Puky R 07 L
Völlig überteuert und bei uns ungenutzt - Puky R 07 L Kinderfahrräder

Erhältlich in: 3 Shops

Produkttyp: PUKY Fahrräder

Neuester Testbericht: ... einen. Sportliche Ausstattung Der Roller ist schon recht sportlich. Speichenräder, Alufelgen, luftbereifte Reifen mit Sportoptik ... mehr

Völlig überteuert und bei uns ungenutzt
Puky R 07 L

Mondfluesterin

Name des Mitglieds: Mondfluesterin

Produkt:

Puky R 07 L

Datum: 14.06.13

Bewertung:

Vorteile: Noch nicht bekannt

Nachteile: Wird nicht genutzt, hoher Preis

Hallo Ihr Lieben,

mein Männe beschwert sich ständig über unser überfülltes Carport. Nun ja, bei drei Kindern ist da eben wirklich jedes Fahrzeug vom Bobbycar über Roller bis zum Fahrrad vertreten. Ach ja, Trecker und Laufräder gibt es natürlich auch. Heute möchte ich allerdings über den Roller von Puky berichten. Es gibt ihn in unterschiedlichen Größen. Der Rennmaxe R 07 ist für größere Kinder geeignet. Laut Beschreibung ab vier oder fünf Jahren oder 105 cm Körpergröße. Ich fand das insgesamt eine witzige Idee und kaufte meinem Ältestens einen.

Sportliche Ausstattung

Der Roller ist schon recht sportlich. Speichenräder, Alufelgen, luftbereifte Reifen mit Sportoptik und eine stoßfeste Pulverlackierung sorgen für ein schickes und modernes Design. Die Farben variieren je nach Modetrend. Unserer ist noch blau, aber wie man auf dem Bild hier sieht, ist Puky da auch immer up to date.
Der Lenker ist höhenverstellbar zwischen 78-90 cm, sodass er dem Kind individuell angepasst werden kann.

Bedienbarkeit

Der Lenkgriff ist ein Sicherheitslenkgriff und das Trittbrett zum Aufsteigen rutschhemmend. Mit dem Ständer kann es bequem überall absgestellt werden. Auch die Bremsen sind leicht zu bedienen. Alles andere ist eine Frage der Technik. Meine Tochter (3) nutzt den kleinen Puky-Roller momentan total gerne und beherrscht das auch schon sehr gut. Mein Großer allerdings tut sich da schwerer. Der Roller bleibt ungenutzt im Carport stehen. Auch seine Freunde (alle um die sechs oder sieben Jahre alt) bevorzugen das Fahrrad oder einen richtigen Scooter.

Preis

Der Neupreis liegt grundsätzlich bei über 120,- Euro. Mit ganz viel Glück gibt es mal ein Angebot oder ein Vorjahresmodell, aber ansonsten ist der Puky Rennroller einfach schlichtweg verdammt teuer.

Fazit

Puky ist eine Marke und damit grundsätzlich teuer. Wir haben einiges von Puky wie das kleine Fahrrad und zwei Roller. Dieser Roller jedoch ist optisch zwar nett, aber mein Kind fährt damit gar nicht. Entweder nimmt er sein Fahrrad, das Gokart oder zur Not den Trettrecker - aber wirklich nie den Roller. Ich hoffe ja noch auf die kleinen Geschwister, aber zur Zeit ist er bei uns eigentlich völlig Fehl am Platz. Und wenn man dann den Preis dazu sieht, kann ich nur sagen: Ich würde ihn nicht noch einmal kaufen. Und den Preis dafür finde ich definitiv zu hoch - beliebte Marke hin oder her.

Fazit: Bei uns ein glatter Fehlkauf