Philips HD 7822/60 Senseo
Magst du es auch so wie ich... - Philips HD 7822/60 Senseo Espressomaschinen

Magst du es auch so wie ich...
Philips HD 7822/60 Senseo

hemdchen02

Name des Mitglieds: hemdchen02

Produkt:

Philips HD 7822/60 Senseo

Datum: 07.04.12

Bewertung:

Vorteile: schnell und lecker

Nachteile: ---

wenn es erst anfängt zu brodeln, dieses Geräusch, ein paar Sekunden später dieses brummen
und schließlich dieser leckere Geschmack, wenn man den Schaum von oben ab schlürft.
Wenn Sie dann vor dir steht und es nur Sekunden dauert bis man dann zu diesen ungewöhnlichen Genuss kommt, was du hast Sie noch nicht! Dann solltest du Sie dir aber holen.
Eine Senseo Kaffee - Pad - Maschine von Philips.

****** DER KAUF******


Erst wollte ich mir gar keine kaufen. Doch immer wenn ich zu Freunden gehe gibt es Kaffee aus dieser
Senseo Kaffeemaschine und immer wieder musste ich feststellen, dass dieser Geschmack wesentlich anders ist als bei gewöhnlichen Maschinen.
Also ging auch ich mal los und schaute mich um nach einer Senseo - Maschine.
Schaute zuerst bei Real kauf, dann bei Media Markt aber auch bei Kaufland, denn es gibt ja wahrhaftig Preisunterschiede und daher wollte ich nicht gleich im ersten Laden eine kaufen.
Somit schaute ich auch die Werbung an wo ich dann eine günstige fand.
Somit kaufte ich Sie mir in schwarz und kaum das ich zuhause war, musste ich diese natürlich erst einmal ausprobieren.

****** DIE VERPACKUNG*****

Der Karton war dann mit seinen Maßen von 38 x 39 x 23 cm doch recht groß, auf jeder Seite war dann in groß aufgedruckt "SENSEO" dazu war dort die Maschine abgebildet mit der Verpackung
der Cafepads und einem Pärchen die eine Tasse in der Hand hielten.
Auf der Rückseite war dann auch mal eine Beschreibung aber wieder mal in einer Sprache die man nicht wirklich entziffern vermag, aber dieses war ja auch nicht so wichtig.
Doch bevor man an diese Senseo Maschine kam, musste man doch schon einige Hürden überwinden
denn kaum hatte ich die erste Abdeckung ab, folgte auch schon die nächste, doch dort war dann das erste Teil von der Maschine der "Padhalter", wahrscheinlich das man den Mut nicht verliert beim Auspacken.
Innliegend war dann die Pad-Maschine in Folie eingepackt und die anderen Teile der Maschine darunter der Wasserbehälter die beiden Padhalter, Abdeckung des Kaffeeauslaufs, Auffangschale,
Tassentablett, Gummiring, schließlich auch das Auslaufventil.
Schon eine Menge kleine Teile die man dann zusammen setzten muss um dann endlich mal Kaffee
kochen zu können.

*****DER ZUSAMMENBAU*****


Trotz vieler Teile war dieses doch recht schnell gemacht, somit packte ich das Auslaufventil in die vorhergesehene Ausbuchtung der Maschine, darauf setze ich das Tassentablett.
Um die Maschine öffnen und schließen zu können, befindet sich dort eine laschen ähnlicher Plastikgriff in der Größe von 7,5 x5 cm den man zum Schließen einfach nach unten drückt und nach oben um diesen Verschluss zu öffnen , dort zwischen kommt dann dieser Gummiring der ein Vakuumähnliches Verhalten besitzt wenn die Maschine das Wasser durch den Pad fließen lässt.
Da man auch zwei Tassen gleichzeitig brühen kann, gibt es dafür auch zwei Padhalter, somit nahm ich aber den für eine Tasse, reicht ja auch für mich alleine.
Der Wassertank befindet sich hinter der Maschine und hat ein Fassungsvermögen von 750 ml,
dieser ist auch einfach und schnell abgenommen um diesen mit Wasser zu füllen.

*****DAS BRÜHEN*****


Zuallererst sollte der Wassertank gefüllt werden, dann legt man einen Pad auf den Padhalter und schließt den Deckel.
An der Vorderseite der Maschine, also unterhalb des Tassentabletts befinden sich drei Druckknöpfe wobei der mittlere dazu dient, die Senseo Maschine in Betrieb zu bringen, einmal auf den Knopf gedrückt fängt dieses an zu blinken und zeigt damit, dass sich das Wasser erwärmt, dieses dauert zwischen 50 - 55 Sekunden.
Sobald dieser aufhört zu blinken, betätigt man den linken Knopf (dieser ist für eine Tasse) und schon beginnt der Kaffee durch zu laufen was ca. 20 Sekunden dauert. Ist ja auch kein Wunder bei einer Leistung von 1450 W
Somit ist der Kaffee in ca. 70-75 Sekunden fertig gebrüht.
Der rechte Knopf ist vorgesehen, wenn man 2 Tassen gleichzeitig brühen will, wobei man dann aber auch den anderen Padhalter benutzen muss, denn dieser ist dann für 2 Tassen bestimmt.

*****DER GESCHMACK*****

Der Geschmack ist doch recht Cremig und ein kleiner Schaum sorgt dafür, dass dieser cremige Geschmack entsteht und rundet diesen Kaffee etwas ab.
Da es die Pads auch von cremig, mittel oder auch starken Kaffee gibt oder aber man sucht sich unter den 12 Sorten den für sich richtigen Geschmacksrichtung aus, somit ist sicherlich für jeden etwas dabei.
Ich persönlich nehme immer den Creme der noch am besten schmeckt, wobei ich die anderen Sorten noch nicht Probiert habe, was ich aber sicherlich noch tun werde.
Leider muss ich aber sagen:
Das der Kaffee nicht so lange heiß bleibt wie aus eine gewöhnliche Kaffeemaschine, auch wenn dieser schnell zubereitet ist.


***** DAS REINIGEN*****

Dazu benötigt man doch schon einige Handgriffe um das Gerät sauber zu halten, denn nach jedem brühen muss man das Tassentablett sowie die darunterliegende Auffangschale entfernen, ferner den Kaffeeauslauf heraus nehmen und natürlich auch den Padhalter.
Dazu kommt, dass man unter der Auffangschale ja auch lang wischen muss und schließlich auch den Deckel, da es vorkommt, dass der Pad da mal haften bleibt.

Ab und zu sollte man je nach Gebrauch die Maschine auch mal Entkalken, dazu gibt es dann extra dazugehörigen Entkalker, denke aber auch, dass dieses alternativ auch wieder mit Essig gehen würde.
Dazu macht man den Wassertank voll, füllt den Entkalker hinzu und drückt den mittleren Knopf der ja zum aufheizen des Wassers sorgt. Nach fertigen Aufheizen drückt man einfach den rechten sowie den linken Knopf gleichzeitig und schon läuft das ganze Wasser aus dem Wassertank selbständig durch.


*****EIGENE MEINUNG*****

Sicherlich ist es eine schnelle Sache Kaffee schnell zu kochen und auch mal in einem anderen Geschmack zu erleben, doch die Pads sind zu normalen Kaffee doch recht teuer und daher nicht unbedingt günstig wenn man für mehrere Leute Kaffee zubereiten möchte.
Von der Reinigung abgesehen, denn es sind dann doch 6 Arbeitsschritte notwendig um die Senseo-Kaffeemaschine zu säubern, somit hat man die Zeit einer gewöhnlichen Kaffeemaschine doch schnell wieder erreicht auch wenn es nur wenige Sekunden des Brühens braucht.

Technische Daten
Leistung 1450 W
Spannung 220-240 V
Frequenz 50- 60 Hz
Kabellänge 100 cm
Fassungsvermögen des Wassertanks 0,75 / 5 Liter / Tassen
Abschaltautomatik 60 Minute(n)
Öffnungshöhe 97 mm
Brühmenge für schwarzen Kaffee 120 ml


Gekauft bei Marktkauf für 55 Euro

Fazit: sieh oben

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: