La Pavoni Professional Lusso (Holz)
Schöne Maschine, mit der man super Espresso machen kann - La Pavoni Professional Lusso (Holz) Espressomaschinen

Produkttyp: La Pavoni Espressomaschinen

Schöne Maschine, mit der man super Espresso machen kann
La Pavoni Professional Lusso (Holz)

Espressitrinker

Autor-Name: Espressitrinker

Produkt:

La Pavoni Professional Lusso (Holz)

Datum: 16.01.11

Bewertung:

Vorteile: leckerer Espresso

Nachteile: nach 3-4 Espressi muss sie abkühlen, sonst schmeckt Espresso verbrannt

Hallo,

auch wenn der bericht von herrn kaiser schon älter ist... muss ich nun auch mal was zu der La Pavoni schreiben.
Kurz: Ich kann seine Meinung nicht teilen. Ich habe die Maschine gebraucht für 350,- Euro gekauft (mag sein, dass der Neupreis von über 600,- Euro - nicht DM - etwas überteuert ist).
Trotzdem bekommt man eine schöne Maschine, mit der man nach etwas Übung super Espresso machen kann - man sollte sich schon Informieren, wie man sie nutzt - zudem ist eine Mühle (um ganz fein zu mahlen) pflicht!!
Ich habe auch eine normale Espressomaschine mit Knopfdruck, nutze diese aber kaum:
1. Ich liebe das Puristische, habe direkt Einfluss auf die Zubereitung
2. Mir schmeckt der Espresso einfach ebsser mit der Pavoni.

Zu den Kritikpunkten vom Vorrednder: Ich habe, wie erwähnt, die Maschine gebraucht gekauft. Sie ist 3,5 Jahre alt, besitzt noch die orig. Dichtungen. Nichts tropft, alles ist dicht. Ich habe die Maschine 2-3 Mal täglich im Einsatz. Man sollte nicht mit zuviel Gewalt den Hebel herunter drücken - das bringt keine Verbesserung im Geschmack, sondern geht nur auf die Dichtungen!
Das Argument mit der Heizung, die durchbrennen kann ist natrülich berechtigt. Aber wozu hat man eine Wasserstandsanzeige? Wenn man mal die Augen auf macht und aufpasst, dass auch Wasser im Kessel ist, kann auch keine Heizung durchbrennen (so schwer sollte das doch nicht sein?!? Wenn man Auto fährt, bremst das Auto auch nicht von alleine....).
Kurzum: Bei mir ist alles dicht, macht leckeren Espresso... was will ich mehr? Man muss eingie Dinge beachten, die aber keine Zauberei erfordern... Wenn ich all inklusiv haben möchte, kaufe ich mir einen Vollautomaten.
Nochmal: Eine Espressomühle ist wirklich pflicht, da das vorgemahlene Pulver zu grob ist für diese Maschine, um auf eine Durchlaufzeit von ca. 20 sek zu kommen! Ansonsten schmeckt es nicht!

+ das Wichtigste: leckerer Espresso, wenn man es kann
+ einfache Reinigung (ich musste über die Bemerkung, dass der Kessel drekcig aussieht nur lachen - natürlich muss man die Maschine - wie jede andere auch, auch mal entkalken! Bei mir ist der Kessel blitz blank. Entkalken ist ganz einfach, mache es 2 mal im Jahr mit natürlichem Zitronenpulver... Packung kostet 2 Euro und hält Jahre.... dauert insgesamt 5-10 Minuten).

- als Defizit fällt mir nur die starke Erhitzung ein, soll heißen, nach 3 Espressi hintereinander sollte man die Maschine abkühlen lassen, sonst wird sie zu heiss und der Espresso verbrennt. Damit kann ich aber gut leben, so viel trinke ich nicht auf einmal.



--> Wer es puristisch mag und nciht abgeneigt ist, sich mit der Maschine auseinanderzusetzen (informieren,w ie es richtig geht) bekommt nicht nur eine schöne Maschine fürs Auge, sondern auch sehr leckeren Espresso!

Fazit: für Puristen zu empfehlen, bin super zufrieden - Mühle ist pflicht!!!

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: