Gastroback 41138 Home Culture
SAFT !! - Gastroback 41138 Home Culture Entsafter

Erhältlich in: 5 Shops

Produkttyp: Gastroback Entsafter

SAFT !!
Gastroback 41138 Home Culture

+Schneeschaufel

Autor-Name: Schneeschaufel

Produkt:

Gastroback 41138 Home Culture

Datum: 25.01.11

Bewertung:

Vorteile: text

Nachteile: text

Unser neuer Entsafter ..

Welcher Entsafter ist es?

Der "Gastroback 41138"

Der Hersteller:
Gastroback GmbH
Gewerbestraße 20
D-21279 Hollenstedt

Tel. 04165 81777
Fax. 04165 2225-29

Wie kamen wir dazu?
Meine Mutter wollte schon immer einen Entsafter haben um frisch gepressten Saft zu machen. Also schenkte ich ihr letztes Jahr einen zum Geburtstag...



Der Preis:

Ich habe den Entsafter wie erwähnt schon länger gekauft weshalb ich nicht mehr ganz sicher bin wegen dem Preis. Wenn mich mein Gedächtnis nicht komplett im Stich lässt glaub ich, dass ich um die 60 Euro bezahlt habe.

Das Design:

Der Entsafter ist zum großen Teil aus Edelstahl, nur oben und unten jeweils schwarz abgesetzt. Sieht super schick aus.

Der Praxistest:
nachdem ich meiner Mutter da Teil geschenkt hatte folgte in der Küche der erste Einsatz. Wir packten das Ding aus, stellten es an seinen Platz und begannen mit dem ersten Früchtepressen..

Zuerst sollte es Grapefruitsaft sein (meine mutter liebt ihn, bäh).Die Frucht in die Presse rein und ein das Ding. Und was ist das? zuerst muss ich die ganze Presse festhalten damit sie nicht quer durch die Küche fliegt und die Fenster einschlägt. So ein Sch....Ding! Die Presse ist mega schwer, hat so um die 2 kg und trotzdem rattert das Teil beim Saftpressen dass du meinst die Bundeswehr fährt durch deine Küche!
Auch wenn ich leicht übertreibe. Festhalten muss man das Ding wirklich wenn die Presse läuft da sie absolut unruhig ist. Aber vielleicht muss das so sein? Ich kenn mich da nicht sonderlich aus, da es unsere erste Presse ist. Aber das kann doch nicht die Regel sein oder?

Nachdem die Presse die Grapefruits gepresst hat muss ich feststellen dass sogar die Schale der Früchte zu Matsch verarbeitet wurde..Hmm, soll ich das jetzt trinken?? Ich entscheide ein klares NEIN!!! Weg damit..

Dieser Test war ein Schuss in den Ofen..


Der 2. ist schon viel besser: Orangensaft..
Hier hat die Presse ganze Arbeit geleistet. Der Saft ist super lecker und reichlich. Die Orangen sind also zu 100 % gepresst worden und so wurde max Ausbeute erzielt. Da war ich schon deutlich zufriedener.

Wahrscheinlich hab ich mich beim ersten mal wohl zu dämlich angestellt ;-)

Für ein 0,2 Liter Glas Saft braucht man weniger als 1 Minute Presszeit und lästige Saftspritzer gibt es so gut wie keine. Fruchtfleisch ist im Orangensaft so gut wie nicht vorhanden und auch mit Kernen hab ich keine Probleme. Alles sehr gut!

Ich frag mich nur was beim ersten mal schief ging?? naja schwamm drüber, jetzt klappts ja.. :-)

Was hat sie noch zu bieten?

>> einen automatischen Saftablauf:
Gute Idee, gut überlegt und sehr praktisch...
Allerdings beginnt die mitgelieferte Abdeckhaube nach einiger Zeit etwas unangenehem zu riechen wenn man die Presse nicht sofort reinigt. Wo ich auch schon bei dem Punkt angelangt bin..


Die Reinigung:
Recht einfach und problemlos. Das Gehäuse lässt sich sowieso leicht mit einem Tuch abwischen und reinigen. Im Inneren kann man die abnehmbaren Teile rausnehmen und einfach unter Wasser abspülen, wobei natürlich gilt: Frische Obstreste lassen sich leichter entfernen als eingetrocknete..Logisch oder? Allerdings lassen sich diese abnehmbaren Teile nicht in der Spülmaschine reinigen..

Kurze Zusammenfassung:


- Art: Zitruspresse
- 110 Watt Leistung

- zwei Presskegel
- direkter Saftauslauf

- Gewicht: ca. 2 kg

Was muss ich bemängeln?
Ich finde die Presse ehrlich gesagt etwas zu groß, sie nimmt mir in der Küche einfach zuviel Platz weg..


Fazit:

Eine gute Saftpresse die leckeren Saft zaubert und sehr gut arbeitet. Wie ich finde ein sehr gutes Preis-/Leitungsverhältnis. Ich kann sie also empfehlen!

Fazit: text

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: