Emsa Superline Zitruspresse
Zitronenkiller. - Emsa Superline Zitruspresse Entsafter

Erhältlich in: 3 Shops

Produkttyp: Emsa Superline Entsafter

Zitronenkiller.
Emsa Superline Zitruspresse

BulmaZ

Name des Mitglieds: BulmaZ

Produkt:

Emsa Superline Zitruspresse

Datum: 18.07.10

Bewertung:

Vorteile: Preis ~ Material ~ Füllmenge

Nachteile: -

Jetzt gerade, wo man vor lauter Hitze weder ein noch aus weiß, wird bei uns im Hause sehr viel selbstgekochter Tee getrunken, der dann mal eben mithilfe unseres Kühlschrankes in Eistee umfunktioniert wird. Das spart nicht nur Geld, sondern bietet auch massenhaft Variationsmöglichkeiten. Aber: kein Tee ohne frisch gepressten Zitronensaft. Daher stelle ich euch heute das Utensil dazu vor:

>> Emsa Superline Zitruspresse <<

+++ Bezugsquelle & Preis +++

Gekauft wurde das gute Stück seinerzeit bei Real.
Dort habe ich 3,99 Euro bezahlt.

+++ Eindrücke +++

Neben dieser Zitruspresse besitze ich ja noch eine etwas edlere und leider auch teurere Variante von Fissler. Da wir diese allerdings aufgrund des seinerzeit hohen Kaufpreises schonen wollen, musste eine günstigere Alternative her. So kam diese hier von Emsa gerade recht. Schließlich muss es ja nicht immer die Luxuspresse sein.

Die Presse besteht, wie wohl die meisten mechanisch betriebenen Produkte dieser Art, aus den zwei üblichen Teilen: dem Auffangbehälter sowie dem entsprechend geformten Oberteil, auf das die Frucht aufgesetzt wird. Bei dem Material handelt es sich um sehr robust und widerstandsfähig wirkendes Plastik. Ein Glasbehälter wäre vielleicht stabiler, ist aber auch direkt kaputt, wenn er mal herunterfällt. Das passiert mir irgendwie häufig - Zitrone drauf, zu sehr gedrückt und schon fällt der ganze Simsalabim herunter. So gesehen ist es also vor allem für Grobmotoriker äußerst sinnvoll, so ein Gerät aus Plastik zu konstruieren. Auffällig ist hier vor allem, dass das Plastik nicht billig aussieht. Es wirkt tatsächlich sehr hochwertig und -wie bereits erwähnt- robust. Es ist auch verhältnismäßig schwer, sofern man dies zu einem Artikel sagen kann, der aus Plastik besteht. So ist es auch eher auf meine eigene Tattrigkeit zurückzuführen, wenn das Teil während der Benutzung wegrutscht. Denn eigentlich steht die Zitruspresse samt allem, was dazu gehört, recht sicher.
Zu überzeugen weiß meiner Ansicht nach auch der Henkel, der am Auffangbehälter angebracht ist. So kann man ihn sicher greifen und den Saft dorthin befördern, wo er hingehört. All die Pressen, die ich bisher kannte, hatten keinen solchen Henkel.

Das Fassungsvermögen des Behälters ist meiner Ansicht nach ausreichend. Für eine große Kanne selbstgemachten Eistee brauche ich den Saft einer großen Zitrone - der passt hier locker herein. In Zahlen beträgt das Fassungsvermögen übrigens 400 ml - durchaus ordentlich also. Vermutlich aber zu wenig, wenn man sehr oft sehr viel Saft braucht.

Der Kraftaufwand, den man aufwenden muss, um an den sauren Saft zu kommen, ist auch nicht größer als es der Fall ist bei anderen mechanischen Pressen. Man muss nicht extrem drücken, sich aber dennoch anstrengen - ich denke, jeder kennt das. Der Saft läuft auch bei dieser Presse durch die dafür vorgesehenen kleinen Schlitze. Von Vorteil ist hier, dass durch diese Schlitze nur der Saft kommt und vielleicht ein bisschen Fruchtfleisch. Größere Fruchtfasern und natürlich auch Kerne haben keine Chance.

Die Reinigung des gesamten Konstrukts ist dann auch erwartungsgemäß leicht. Ich spüle Ober- und Unterteil stets in warmem Wasser mit etwas Spüli ab - fertig. Ob man das Ganze auch in die Spülmaschine stellen kann, weiß ich allerdings nicht, da ich keine habe und es dementsprechend nie probiert habe. Sicherlich kann man dazu aber auch den Hersteller anschreiben und befragen.

+++ Fazit +++

Eine solide gute Zitronenpresse, mit der man rein gar nichts falsch machen kann. Sie steht sicher und ist robust, man braucht nicht übermäßig viel Kraft, um an den Saft der Frucht zu kommen und man kann den Saft aus dem Auffangbehälter locker ausgießen, da er einen Henkel besitzt. Dazu kommt noch der wirklich günstige Preis und die ausreichende Füllmenge - daher vergebe ich gerne fünf Sterne und eine Empfehlung an dieses unverzichtbare Küchenhelferlein.

Fazit: siehe Bericht

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: