Clatronic ZP 3253
Frischer Saft weckt müde Geister...!!! - Clatronic ZP 3253 Entsafter

Produkttyp: Clatronic Entsafter

Frischer Saft weckt müde Geister...!!!
Clatronic ZP 3253

britregen

Name des Mitglieds: britregen

Produkt:

Clatronic ZP 3253

Datum: 15.07.10

Bewertung:

Vorteile: Klein, fein, billig. Leicht zu bedienen.

Nachteile: Man muss schon aufpassen, daß der Saft nicht daneben geht.

Saft gibt Kraft. Das hat schon meine Oma immer gesagt. Darum trinke ich auch regelmäßig frisch gepresste Zitrussäfte. Was man so im Supermarkt kaufen kann ist vielleicht ganz lecker, aber ob da auch noch alle wichtigen Vitamine drin enthalten sind...? Vor wie viel Wochen der Saft mal hergestellt wurde und aus welchen Früchten sieht man dem Tetrapack oder der Plastikflasche sowieso nicht an. Mit meiner Clatronic ZP 3253 Zitruspresse hingegen ist der Saft von der Frucht bis hin zum Glas gerade mal eine Minute unterwegs. Da weiß man was man hat...!!!

Die Clatronic ZP 3253 Zitruspresse hat knapp 10 Euro gekostet. Was für ein solches Gerät ein sehr guter Preis ist. Ich habe die Presse vor knapp einem Jahr mal bei Saturn geholt. Das Design ist ganz schön. Mit knappen Worten umschrieben: Weiß, Schwarz, Durchsichtig und alles in einer Art Eierform gefasst. Manch einer könnte die Form auch als eine eierige Zitrone betrachten.

Die Clatronic ZP 3253 Zitruspresse wird ganz einfach dadurch in Betrieb genommen, daß man den Netzstecker in eine Steckdose steckt. Dann ist das Gerät fürs tägliche Presswerk schon bereit. Man schneidet nur eine Zitrone oder Apfelsine in der Mitte durch. Presst die weiche Seite auf den silbernen Kegel des Gerätes. Dieses springt dann wie von Zauberhand alleine an. Die Haken am Presswerk mahlen sich einen Weg durchs Fruchtfleisch. Den jeweiligen Druck bestimmt man selbst manuell mit den Händen. Die nicht ausgepressten Schalenreste muss man zum Schluss entnehmen. Der gepresste Saft läuft dann in den unteren Bereich des Gerätes. Hier muss man vor der Inbetriebnahme ein großes Glas oder eine kleine Karaffe hinstellen. Für eine große Karaffe reicht der Platz leider nicht aus. Wählt man ein zu kleines Glas, dann kann es sein, daß der Saft zum Teil daran vorbei läuft. Denn der Ausfluss des Saftes geht nicht steil nach unten. In der Regel eher unregelmäßig leicht zur Seite hin.

Die Reinigung der Clatronic ZP 3253 Zitruspresse ist mit etwas Aufwand verbunden. Aber sollte gründlich durchgeführt werden. Schließlich dürfen keine Fruchtreste im Inneren der Presse zurückbleiben. Die oberen Teile lassen sich recht einfach lösen und unter fließendem Wasser abwaschen. Das runde Sieb in dem herausgedrückte Fruchtreste aufgefangen werden ebenfalls. Hier muss man aber vorher unter Umständen die Reste in den Mülleimer kratzen. Den großen Motorblock mit der Pressvorrichtung kann man hingegen nicht unter Wasser halten. Sonst funktioniert die Presse irgendwann nicht mehr oder es gibt bei der nächsten Inbetriebnahme einen Kurzschluss. Aber mit einem Lappen und einem Schwamm kommt man auch hier in alle Ritzen.

MEiN MäRCHENHAFTES RESULTAT:

Meine Clatronic ZP 3253 Zitruspresse ist wirklich klein und fein. Sie war nicht sehr teuer. Nimmt in meiner Küche nicht sehr viel Platz weg. Und die Bedienung ist wirklich einfach. Der Saft sehr lecker. Wenn ich Aufwand und Resultat gegenüberstelle, dann kann ich nur meine höchste Zufriedenheit ausdrücken. Oder soll ich jetzt schreiben auspressen...?

DAS iST DER ANBiETER:

Clatronic International GmbH
Industriering Ost 40
47906 Kempen

Telefon +49 2152 2006-0
Fax + 49 2152 2006-1999

www.clatronic.de

iNFORMATiON ZUR TECHNiK:

*** Mit 2 Presskegeln
*** Freier Saftauswurf
*** Automatische Start-/Stopp-Funktion bei Druck auf den Presskegel
*** Automatischer Rechts-/Linkslauf für optimale Entsaftung Tropfstopp
*** Stromversorgung: 230 V, 50 Hz, 25 W

*** Artikel-Nr.: 263 077
*** EAN: 4 006 160 630 770
*** VE: 6

Fazit: Ideal für den Gebrauch zwischendurch. Für Großfamilien natürlich nicht so geeignet.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Reinigung:    
Qualität: