Philips HQ T863-00
Ich hab die Haare ab - Der Haartrimmer mit eingebauten Staubsauger - Philips HQ T863-00 Elektrorasierer

Produkttyp: Philips Rasierer

Ich hab die Haare ab - Der Haartrimmer mit eingebauten Staubsauger
Philips HQ T863-00

webbere

Name des Mitglieds: webbere

Produkt:

Philips HQ T863-00

Datum: 03.12.08, geändert am 11.08.10 (2208 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Leicht & handlich, leise, präziser Schnitt, scharfer Scherkopf, Turbo-Vac-System als Staubsauger

Nachteile: Zwei Jahre in Gebrauch und nichts Negatives festgestellt

Den Bart- und Haartrimmer benutze ich seit etwas mehr als 2 Jahren. Seit dieser Zeit spare ich mir den monatlichen Friseurbesuch (und das Geld!) und schneide mir meine Haare selber mit dem Haartrimmer von Philips.

Das Schneiden an sich ist mit dem Gerät spielend einfach. Mittels eines Drehrings kann man die gewünschte Stufe des Scherkopfes einstellen. Die Skala reicht von 2 (sehr kurze Haar, nur etwa 2 mm lang) bis Stufe 9 (längere Haare, etwa 1-2 cm). Die eingestellte Länge anhand des Drehrings bleibt dann nach dem Schneiden übrig, die restliche Haarlänge wird abgeschnitten. Dann führt man den Scherkopf einfach in Bahnen über den Kopf bzw. die Seiten oder den Nackenbereich, je nachdem welche Haarregionen man kürzen möchte. Dank des Contour Tracking System passt sich der Scherkopf problemlos der Kopfhaut an. Die Haare werden immer gleich lang abgeschnitten, die Kopfhaut wird nicht gereizt. Mit der freien Hand kann man dann am einfachsten das Schnittergebnis "erfühlen", man merkt so wo man eventuell eine Stelle übersehen hat. Aufpassen sollte man bei dem Kürzen von längeren Haaren: hier empfiehlt der Hersteller das stückweise Kürzen, da ansonsten der Haartrimmer schnell verstopfen oder der Scherkopf sich "festfressen" kann.

Wirklich eine klasse Idee finde ich das von Philips endwickelte System zum Absaugen der abgeschnittenen Haare, genannt: Turbo Vac System. Dahinter verbirgt sich ein kleiner Motor der ähnlich wie ein Staubsauger arbeitet. Er saugt die abgeschnittenen Haare in einen Auffangbehälter im Gerät ein. So sieht das Bad nach der Rasur nicht wie ein Schlachtfeld aus. Man kann den Behälter einfach entnehmen und die Haarreste entsorgen. Ebenso einfach kann man den Scherkopf reinigen, ich empfehle einen kleinen Pinsel. Abspülen unter fließendem Wasser würde ich vermeiden, die Gefahr das sich Rost bildet erscheint mir zu groß. Rost würde dem Scherkopf wohl alles andere als gut tun. Bei dem Scherkopf handelt es sich übrigens um einen Präzisionsscherkopf, der in den 2 Jahren der Nutzung noch nicht unter Abnutzungserscheinungen leidet. Er ist noch so scharf wie am ersten Tag.

Mitgeliefert wird auch ein Ladegerät. Aufgeladen ist der Haartrimmer nach ein paar Stunden. Eine Akkuladung reicht für etwa 40 Minuten ausgiebiges rasieren. Damit dürfte auch die dichteste Haarpracht zu bändigen sein. Wenn nicht: einfach aufladen und weiter schneiden.

Vor ca. 2 Jahren habe ich für den Haartrimmer knapp 50 Euro bezahlt. Wenn man bedenkt wie viel Geld ich beim Friseur in den zurückliegenden 24 Monaten gespart habe, war dies wohl eine sehr lohnende Investition!

Fazit: Ein wirklich ganz tolles Gerät, das ich im Alltag nicht mehr missen möchte! Kaufempfehlung!

Weitere Produkte: