Oral-B Trizone 1000
Putzteufel - Oral-B Trizone 1000 Elektrische Zahnbürste

Produkttyp: Oral- B Elektrische Zahnbürste

Putzteufel
Oral-B Trizone 1000

Sa-Sara

Name des Mitglieds: Sa-Sara

Produkt:

Oral-B Trizone 1000

Datum: 25.12.16

Bewertung:

Vorteile: Reinigung, Andruckanzeige

Nachteile: Akkulaufzeit könnte etwas besser sein

Liebe Leser,

Heute möchte ich euch etwas berichten über meine Zahnbürste, die ich bereits seit ca. 1 Jahr verwende. Ich habe diese im DM gekauft, weil mein Zahnarzt mir eine elektrische Zahnbürste empfohlen hat.



Allgemeines:


Preis: bezahlt habe ich etwa 50Euro
Technische Informationen:
Serie: Oral-B TriZone
Farbe: schwarz, weiß, türkis
Anzahl Aufsteckbürsten: 1 Stück
Lieferumfang: Ladestation
Betriebsart: Akku
Bürstenkopfbewegungen: oszillierend, pulsierend
Schwingzahl: 40.000 U/min
Drehzahl: 8.800 U/min
Funktionen: Timer, Ladestandanzeige, Andruckkontrolle
Reinigungsstufen: 1
PZN: 9892804
Sonstiges: ovaler Bürstenkopf



Das Zähneputzen:


Ich finde das Putzen mit dieser Zahnbürste sehr angenehm. Man kommt gut an alle Zähne heran und alle Zähne werden gut von der Zahnbürste gereinigt. Durch die Bewegungen der Zahnbürste ist es nicht notwendig, die Zähne zu schrubben, wie mit gewöhnlichen Handzahnbürsten man muss einfach nur langsam über jeden einzelnen Zahn gehen, um diese zu reinigen.

Wenn man zu fest auf einen Zahn aufdrückt, leuchtet die Zahnbürste rot, sodass man sofort alarmiert ist und lockerer putzt. Das finde ich sehr wichtig, denn man kann sich auch das Zahnfleisch ruinieren, wenn man ständig zu fest aufdrückt, denn dadurch kann sich das Zahnfleisch zurückbilden.

Die Zähne fühlen sich nach dem Putzen sehr angenehm glatt und sauber an, deutlich glatter, als sie sich anfühlen, wenn man mit einer gewöhnlichen Handzahnbürste putzt. Deswegen glaube ich, dass sie bei dieser Zahnbürste auch sauberer und gepflegter sind, als mit meiner alten Zahnbürste.

Außerdem ist noch erwähnenswert, dass die Zahnbürste alle halbe Minute eine Unterbrechung der üblichen Umdrehung macht, um anzuzeigen, dass eine halbe Minute vergangen ist. Das finde ich hilfreich, denn dadurch weiß man etwa, wie lange man eine Seite bereits reinigt und kann den Zahnputzrhythmus besser kontrollieren.



Reinigung:


Die Zahnbürste lässt sich ganz gut unter fließend Wasser reinigen, allerdings bleiben mit der Zeit Ablagerungen zurück. Da sie aber wasserdicht ist, kann man sie dann und wann mal in Korega-Tabs einlegen, dann löst sich auch der Rest in der Regel gut ab. Die Aufsätze reinige ich nur kurz unter fließend Wasser und tausche sie spätestens alle 3 Monate aus. Auch der Ständer, auf dem man lädt, bekommt so einiges ab, denn die Schwerkraft sorgt dafür, dass sich das Wasser von der Zahnbürste auf den Weg zum Ständer begibt und sich dort zum Teil in unschönem Knatz festsetzt. Da dieser aber schön glatt ist, kann man auch diesen dann und wann mal unter fließend Wasser reinigen und eben mal mit einem Tuch abwischen. Also meiner Meinung nach alles kein Problem und auch kein großer Aufwand.



Akkulaufzeit:


Der Akku hält bei normaler Nutzung durch eine Person morgens und abends etwa 1 Woche. Er meldet sich dann nach dem Putzen in Form von Blinken, dass er geladen werden möchte. Auch wenn ich es dann vergesse, den Stecker in die Steckdose zu stecken, kann man noch gut ein oder zweimal damit putzen, bevor ihn die Kräfte verlassen. Wenn ich also für eine Woche in den Urlaub fahre, brauche ich nicht unbedingt das Ladekabel mitnehmen, wenn ich die Zahnbürste vorher direkt noch mal lade. Das finde ich sehr praktisch. Würden wir die Zahnbürste zu zweit benutzen, müsste ich das Ladekabel allerdings mitnehmen. Aber da mein Mann die elektrische Zahnbürste nicht mag, muss ich das nicht.



Aufsätze:


Die Aufsätze muss man natürlich immer nachkaufen, das ist insgesamt etwas teurer, als wenn man in den gleichen Abständen gewöhnliche Handzahnbürsten kaufen würde, aber nicht deutlich teurer. Man muss auch nicht zwangsläufig die Aufsätze von Oral-B kaufen, denn die Aufsätze von anderen Herstellern passen in der Regel auch drauf. Man muss nur darauf achten, nicht die Aufsätze von Schallzahnbürsten zu verwenden, denn diese sind nicht kompatibel. Ich persönliche bevorzuge die Interdental Aufsätze von Oral-B. Ich habe damit das Gefühl, dass die Zähne und auch die Zwischenräume damit gut gereinigt werden und ich nicht so häufig Zahnseide benutzen muss.



Lebenserwartung:


Ich habe die Zahnbürste nun wie gesagt etwa 1 Jahr und es ist noch kein Ende in Sicht. Meine Eltern haben auch schon seit Jahren elektrische Zahnbürsten von Oral-B und auch die haben sehr gute Erfahrungen mit der Lebenserwartung von diesen Zahnbürsten.



Fazit:


Ich bin mit meiner Zahnbürste sehr zufrieden. Sie reinigt gut und wichtig war für mich beim Kauf, dass sie anzeigt, wenn ich zu fest aufdrücke. Das tut sie gewissenhaft und auch mit der Akkulaufzeit und dem Sonstigen bin ich sehr zufrieden. Ich kann die Zahnbürste mit 5 Sternen weiterempfehlen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass eine teurere Variante für ein ultimativ besseres Ergebnis sorgen könnte. Diese Variante ist absolut ausreichend.


Es grüßt euch ganz herzlich die Sara

Fazit: siehe Bericht