Colgate Actibrush
Der Schrubb-Schrubb-Song - Colgate Actibrush Elektrische Zahnbürste

Produkttyp: Colgate Elektrische Zahnbürste

Der Schrubb-Schrubb-Song
Colgate Actibrush

Crazy666

Name des Mitglieds: Crazy666

Produkt:

Colgate Actibrush

Datum: 29.03.02, geändert am 29.03.02 (438 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Reinigt gründlicher und schonender als eine "normale" Zahnbürste

Nachteile: Neue Bürstenköpfe sind teuer

Bei mir muss morgens alles schnell gehen....und für profane Dinge wie z. B. Zähneputzen hab' ich ja schon mal ÜBERHAUPT keine Zeit! Deswegen schrubbte ich jahrelang allmorgendlich mit einem Affenkaracho und unter Einsatz meiner ganzen Muskelkräfte hurtig mit der Zahnbürste über meine Beißerchen, und die nichteingehaltenen empfohlenen 3 Putz-Minuten glich ich durch doppelt festen Druck und heftiges Scheuern aus – weil....ich hatte ja keine ZEIT!

Meine Zahnärztin lag mir schon lange in den Ohren, dass zuviel Druck Zahnfleisch und Zähnen schadet und die Reinigungswirkung dadurch kein bißchen verstärkt wird....und bei meinem Besuch in der Praxis vor 3 Wochen empfahl sie mir nochmals eindringlich, mir doch ENDLICH eine elektrische Zahnbürste zuzulegen, und zwar SCHNELL, bevor ich mir mein ganzes Zahnfleisch weggehobelt habe.

Da ich eine brave Patientin bin (Jawoll, Frau Doktor, Sir!) und auf eine zahnfleischlose Zukunft nicht besonders erpicht bin, latschte ich umgehend in den Media-Markt (denn ich bin ja nicht blöd!) und erstand brav und folgsam eine solche elektrische Zahnputzhilfe. Meine Wahl fiel auf die "Colgate Actibrush"-Zahnbürste, zum einen, weil sie mit 13,99 € (Angebot!) die billigste von allen war, und zum anderen, weil es halt einfach bloss eine ZAHNBÜRSTE ohne irgendwelches Zubehör wie "Multi-Düsen" (was'n das?), Munddusche und Was-Weiß-ich ist....das ganze andere Gedönse kenn' ich nicht und will ich auch nicht!

Die Colgate Actibrush ist ca. 21 cm hoch und passt somit ausgezeichnet zwischen Regal über Waschbecken und Spiegel (was aber nicht unbedingt die Kaufentscheidung beeinflusste…das wusste ich ja im Geschäft noch nicht..). Sie besteht aus einem handlichen "Griff", auf dessen Vorderseite der On- u. der Off-Knopf liegen, und der eigentlichen Zahnbürste, die in den Griff gesteckt wird.

In der Verpackung der Zahnbürste (Plastikkästchen) gibt's auch ein Falt
blatt mit Gebrauchsanweisung – prima, dann kann ich ja gleich mal losputzen! Zu meiner grossen Freude waren die Batterien auch schon drin (2 AA Alkaline Energizer), was ja bei Elektro-Geräte gar nicht mal so selbstverständlich ist. In der Gebrauchsanweisung ist nun ganz ausführlich erklärt, wie man diese elektrische Zahnbürste benutzt....und zwar Zahnpasta druff, und nachdem man die Bürste im Mund "plaziert" hat, wird der On-Knopf gedrückt und los geht's.....der kleine Bürstenkopf beginnt, sich schnell hin-und her zu drehen und dabei leicht zu vibrieren (Colgate nennt dies "oszillierende Putzbewegungen"). Hmm....klingt wie ein Rasierapparat, nur leiser....und das Gefühl ist irgendwie komisch....ungewohnt....merkwürdig.
Zuerst soll man die Aussenseite der Zähne bürsten, jeden Zahn einzeln (aber ich hab doch keine ZEIT!), danach die Innenseiten, die Kauflächen und zum Schluss die Rückseiten der hinteren Backenzähne. Gut, das ich ja schon mal sehr praktisch – mit diesem winzigen Bürstchen kommt man wirklich prima in jeden noch so hintersten Winkel – im Gegensatz zu meiner "Handzahnbürste", wo die Backenzähne bloss ab und zu nach dem Glücksprinzip Begegnung mit den Borsten machen konnten.

Meine Zahnärztin hat mich in der Praxis schon darauf hingewiesen, das bei einer elektrischen Zahnbürste KEIN Druck notwendig ist, man soll die Bürste nur leicht "anlegen", den Rest macht das Dings ganz alleine. Hmmm....den ersten Putzvorgang empfand ich doch als sehr merkwürdig.....DAS soll SAUBER machen? Zum einen gibt's bei der Benutzung einer elektrischen Zahnbürste kaum Schaumbildung, was ich als ungewohnt befand...nur was richtig SCHÄUMT, macht richtig sauber! So! BASTA! Und dieses leichte Vibrieren ersetze in meinen Augen keineswegs das kräftige Scheuern meiner Zahnbürste....nachdem ich brav alle meine Zähnchen mit der Actibrush besucht hatte, konnte ich's doch nicht lassen, noch mal schnell und
heimlich mit meiner Handzahnbürste nachzupolieren, irgendwie kamen mir meine Zähne nicht richtig sauber vor!

Aber da das nun mal nicht im Sinne des Erfinders ist und ich ja endlich mal mein armes geplagtes Zahnfleisch schonen wollte, beschränkte ich mich danach NUR noch auf die Colgate Actibrush, und mittlerweile hab' ich mich richtig dran gewöhnt und bin total begeistert! Die Actibrush reinigt wirklich gründlicher als jede Handzahnbürste es könnte – bester Beweis sind meine Eckzähne, die sich im Laufe der nikotin-u. kaffeereichen Zeit doch leicht gelblich verfärbt hatten – und da konnte ich mit meiner alten Bürste noch so viel scheuern, datt ging nitt wech! Mittlerweile (und das nach nur 2 Wochen regelmässigen Gebrauchs!) sind meine Eck- und auch die restlichen Zähne deutlich weisser – nicht dass ich vorher knallgelbe Hauer hatte, aber man sieht einen Unterschied!

Die Zähne fühlen sich nach dem Putzen glatt und sauber an und irgendwie macht das Putzen richtig Spass – echt! Ich muss mich zwar immer zwingen, KEINEN Druck auf die Bürste auszuüben (alte Gewohnheit eben!), außerdem ist mir aufgefallen, das man beim Gebrauch einer elektrischen Zahnbürste VIEL mehr rumsabbert als bei einer "normalen"...aber....egal – beim Zähneputzen sieht mich ja keiner, also kann ich sabbern, was das Zeug hält!

Gereinigt wird die Zahnbürste unter fliessendem Wasser, dazu kann man die Zahnbürste auseinandernehmen und beide Teile gründlich abspülen. Wenn man darauf achtet, dass die Batterieabdeckung korrekt angebracht ist, darf man – laut Colgate – das Teil auch ins Wasser tauchen....aber....nee, nee...sicher ist sicher!

Alle 3 Monate sollte man den Bürstenkopf austauschen, wenn die Borsten schon vorher abgenutzt aussehen, übt man beim Putzen zuviel Druck aus – bisher sieht meine Bürste noch BLENDEND aus, ich geb' mir ja Mühe! Ehrlich! Neue Bürstenköpfe gibt's im Doppelpack...bei Ros
smann kosten die Teile 6,64 € - vielleicht gibt's sie auch irgendwo billiger, mal schauen! Ach ja....und 6 Monate Garantie gibt's auch, sofern man die Actibrush nicht "unsachgemäss" benutzt....was immer das heissen mag!

Und ich....ich hab' bald die weissesten Zähne der Welt – und endlich gibt's auch keinen Mecker mehr vom Doktor!

Fazit: