Kochstar WarmMaster
Der Winter kann kommen!!! - Kochstar WarmMaster Einkochautomat

Erhältlich in: 1 Shop

Der Winter kann kommen!!!
Kochstar WarmMaster

Yoshi32

Name des Mitglieds: Yoshi32

Produkt:

Kochstar WarmMaster

Datum: 16.09.09

Bewertung:

Vorteile: Vorratshaltung!!

Nachteile: Keine!!

WarmMaster Einkoch - Automat


Nun ein Bericht über das Gerät, dass bei mir zuhause oft eingesetzt wird. Seit dem ich diesen Einkochautomaten besitze koche ich wirklich alles ein.

Aussehen:

Das Gerät wiegt 6,05 kg. Es ist blau und der Plastikdeckel ist weiß.
An beiden Seiten des Gerätes befinden sich Gerätegriffe, so dass sich das Gerät einfach tragen lässt. Das Gerät ist Stahlemailliert.
Am Unterteil des Gerätes befindet sich ein temperaturregler, der von 30 Grad bis zum Kochmodus hochgeschaltet werden kann. Ich persönlich benötige am häufigsten die 90 Grad Stellung, denn die ist zum Einkochen am besten.
Zudem befindet sich dort eine Zeitschaltuhr. Zur Anzeige des Gerätes ist dort eine Kontrollleuchte. Geht diese aus, ist das ein Zeichen, dass das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Technische Daten:

Nennspannung : 220 - 230 V , 50 Hz
Nennleistung: 1800 Watt
Schutzklasse: 1
Inhalt: 27 Liter im Normalmodus
23 Liter im Kochmodus, dies entspricht einer Befüllung bis 4 cm
unterhalb des Geräterandes


Vor dem ersten Gebrauch:

Natürlich immer schön die Gebrauchsanweisung lesen. Das ist für die Sicherheit wirklich immer wichtig.
Vor der ersten Inbetriebnahme sollte man das Gerät und auch den Gerätedeckel sehr gut auswaschen.
Dann sollte man 5 Liter Wasser in den Automaten füllen und diesen damit im Kochmodus auskochen.
Hier kommt der Hinweis, dass es beim ersten Auskochen zu einer geringen Geruchsentwicklung kommen kann. Das ist technisch bedingt und wirklich kein Grund zur Beunruhigung.



Das Gerät ist geeignet zum :

- Einkochen
- Erwärmen von Würstchen, o.Ä.
- Zubereiten von Getränken
- Kochen von Speisen ( rühren sie dickflüssige Speisen ständig um, damit diese am Boden nicht anbrennen)
- Das Gerät ist nicht für den gewerblichen Gebrauch bestimmt


Sicherheitshinweise:

- Vebrühungsgefahr: Füllen Sie das Gerät höchstens bis 4 cm unterhalb des Randes. Wird das Gerät überfüllt oder nicht mit dem geschlossenen Deckel betrieben, kann kochende Flüssigkeit herausspritzen.

- Vebrbrühungsgefahr, denn das Gerät wird heiß. Der Dampf ist ebenfalls sehr heiß. Verrücken sie das Gerät während des Betriebes nicht und ziehen sie nicht an der Netzleitung.


Funktionen des Gerätes:


Dauerbetrieb:

Das Gerät kann man auf Dauerbetrieb einschalten. Dazu muss man den Drehknopf nach links auf Dauerbetrieb schalten. Diese Schaltstellung wird zum Entsaften oder zum längeren Warmhalten von Getränken benötigt. Es folgt hier keine automatische Abschaltung.

Automatikbetrieb:

Die Uhr hat eine Gesamtlaufzeit von 2 Stunden. Sie übernimmt in Verbindung mit dem Temperaturregler die Überwachung der gewünschten Einkochzeit und Einkochtemperatur. Die an der Uhr eingestellten zeit beginnt erst, wenn das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat.. Die Einkochzeit kann jederzeit abgelesen werden. Ist sie abgelaufen, schaltet das Gerät automatisch ab und die Kontrolleuchte erlischt. Die verbleibende Zeit kann am Drehknopf jederzeit korrigiert werden.


Hier vorab eine Einkochtabelle:

Obst:

- Äpfel weich / hart 85 Grad in 30/40 Minuten
- Apfelmus 90 Grad in 30 Minuten
- Aprikosen 85 Grad in 30 Minuten
- Birnen weich/hart 90 Grad in 30/80 Minuten
- Erdbeeren 80 Grad in 25 Minuten
- Brombeeren 80 Grad in 25 Minuten
- Heidelbeeren 85 Grad in 25 Minuten
- Himbeeren 80 Grad in 30 Minuten
- Stachelbeeren 80 Grad in 30 Minuten
- Johannisbeeren 90 Grad in 25 Minuten
- Preiselbeeren 90 Grad in 25 Minuten
- Kirschen 80 Grad in 30 Minuten
- Mirabellen 85 Grad in 30 Minuten
- Pfirsiche 85 Grad in 30 Minuten
- Pflaumen 90 Grad in 30 Minuten

Natürlich gibt es noch weitere Obstsorten, die sich einkochen lassen.

Gemüse:

- Blumenkohl 100 Grad in 90 Minuten
- Bohnen 100 Grad in 120 Minuten
- Erbsen 100 Grad in 120 Minuten
- Kürbis 90 Grad in 30 Minuten
- Pilze 100 Grad in 110 Minuten


Und auch hier gibt es noch weitere Gemüsearten, die sich klasse einkochen lassen.


Fleisch:

- Fleischbrühe 100 Grad in 60 Minuten
- Gulasch, durchgebraten 100 Grad in 75 Minuten
- Hackfleisch, roh 100 Grad in 110 Minuten




Reinigung und Pflege:

Ziehen sie vor dem Reinigen den Netzstecker aus der Steckdose. Tauchen sie das Gerät niemals in Wasser . Spülen sie das Geräteinnere aus. Das Geräteäußere wird nur mit einem feuchten Tuch gereinigt. Verwenden sie keine spitzen oder scharfen Gegenstände. Das Gerät bitte regelmäßig entkalken. Nach dem Entkalken das Gerät gründlich ausspülen
Reperaturen dürfen nur durch den Hersteller oder seinem Kundendienst durchgeführt werden.


Entsorgen:

Werfen sie Elektrogeräte nicht in den Hausmüll. Elektrogeräte müssen getrennt gesammelt werden und zur Wiedervertung zugeführt werden.


Ich habe das Gerät in einem Elektroladen Joeken gekauft und habe 88 Euro dafür bezahlt.


Der Hersteller und Ansprechpartner ist hier:

Merten und Storck GmbH
Kundendienst
Am Ladestrang 1
48317 Drensteinfurt
Telefon: 02508/ 990926
Telefax: 02508/990950
E-Mail: service@kochstar.de
www.kochstar.de

Zu dem Gerät bekommt man noch Zubehörteile, diese muss man jedoch dazu kaufen.

Ich persönlich habe mir ein Aptropfgitter dazugekauft, welches die Gläser in dem Gerät besser stehen lässt. Hierfür habe ich 4,95 Euro bezahlt.
Da der Dampf ziemlich heiß ist und es im Anschluß sehr schwierig ist, die Gläser aus dem Gerät zu holen, habe ich mir einen spezielle Zange geholt. Diese habe ich bei Ebay für 6,95 Euro ersteigert.


Zur Anwendung:

Zunächst laufe ich erstmal zum Real - Kauf, denn ich besaß noch keine Einmachgläser. Als ich diese dann gefunden habe, war ich zunächst geschockt. Die kosten richtig Geld. So habe ich für ein Gals a 0,25l
2,19 Euro bezahlt. Da ich nicht nur eins brauchte, war das nochmal eine tüchtige Rechnung. Jedem dem ich nun etwas Eingekochtes zum Probieren schenke, bitte ich auch mir anschließend die Gläser zurück zu geben.

Wieder zuhause. stelle ich das Gerät zunächst auf die Arbeitsplatte in der Küche. Das Gerät ist allerdings ziemlich groß und sperrig. Dort kann es auf alle Fälle nicht für immer stehen bleiben.
Ich wasche nun zunächst das Geräteinnere aus und spüle dann den Deckel ab.
Nun fülle ich in das Gerät ca. 5 Liter Wasser und starte das Kochprogramm.
Ein neuer Geruch strömt aus dem Gerät, aber das wurde ja als unbedenklich beschrieben.
Als ich es genug ausgekocht habe, spüle ich das Gerät aus. Nun setze ich meine lecker gefüllten Einkochgläser hinein. Fülle erneut bis zu Rand der Gläser Wasser hinein und starte das Programm. Man kann in diesem Gerät auch Gläser übereinander stapeln, um mehr Gläser einkochen zu können. Hierbei muss man aber unbedingt darauf achten, dass die Gläser sehr gut verschlossen sind.

Im Keller habe ich mir dann extra ein Regal aufgehängt, auf welchem mein Eingekochtes gestellt wird.
Hurra der Winter kann kommen.


Nun ein paar wirklich gute Rezepte, welche ich alle ausprobiert und eingekocht habe:

Birnen:

Zutaten: 250 - 400 g Zucker auf 1 Liter Wasser, Birnen und
Außerdem: Zitronenwasser

Den Zucker in kaltes Wasser einstreuen und aufkochen lassen, anschließend die Zuckerlösung abkühlen lassen.
Reife, aber nicht überreife Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse, die Blüte und den Stielansatz entfernen. Sofort in Kaltes Zitronenwasser legen, damit sich die Stücke nicht verfärben.
In saubere Einkochgläser schichten und randvoll mit der Zuckerlösung auffüllen.
Die Gläser mit Einkochring, Glasdeckel und Einweckklammern verschließen.
30 Minuten bei 90 Grad einkochen


Kürbis süß und sauer:

Zutaten:
- 1 kg Kürbisfruchtfleisch
- 1 walnussgroßes Stück Ingwer
- 3- 4 Nelken
- einige weiße Pfefferkörner
- 250 ml Weißweinessig
- 500 g Zucker
- 1 Zimtstange

Den Kürbis halbieren, die inneren Faser und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis in schöne Würfel schneiden.
Für den Sud den Ingwer schälen und fein reiben. Die Nelken und die Pfefferkörner in ein Tee - Ei geben oder in ein Mullsäckchen binden. Den Essig mit dem Zucker, 250 ml Wasser und allen Gewürzen aufkochen. Die Kürbiswürfel damit übergießen und über Nacht ziehen lassen. Am Nächsten Tag die Gewürze entfernen. Die Kürbiswürfel in Einkochgläser füllen und mit dem Gewürzsud auffüllen.
Dann das ganze 30 Minuten bei 90 Grad einkochen.



Tomaten - Apfel- Konfitüre

Zutaten:
- 750 g reife Tomaten
- 250 g Äpfel ( z.B. Cox Orange)
- 1 kg Zucker

Die Tomaten waschen und vierteln. Die Äpfel waschen und ebenfalls vierteln. Beides weich kochen.
Dann die gekochte Masse durch ein Sieb passieren und abwiegen.
Unter 1 kg Fruchtmasse 1 Kg Zucker rühren.
Die Zucker - Frucht - Mischung mehrmals kurz aufkochen.
Dann in die Einweggläser damit und 10 Minuten bei 90 Grad einkochen.


Alles wirklich lecker.

Ich würde mir den Einkochautomaten immer wieder kaufen.
Wer auf Vorratshaltung steht ist hiermit wirklich gut bedient.
Der Einkochautomat ist super leicht zu bedienen. Im Internet findet man wahnsinnig viele Rezepte.


Ich spreche hier ein klare Kaufempfehlung aus. Das Produkt erhält von mir 5 Sterne.
Jetzt fehlt mir nur noch der Garten, indem ich anpflanzen kann.

Der Kauf des Gerätes lohnt sich wirklich.

Fazit: Ganz klare Kaufempfehlung!!