Stand:09/2012
Home > Einkaufsberater > Lautsprecher

Kaufberatung Lautsprecher: der beste Überblick, wenn Sie Lautsprecher kaufen wollen

Überblick

Überblick - Autor: dooyoo-User constantnation
Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Und so ziemlich jeder hat irgendwo Verwendung dafür. Seien es Heimkinosysteme, Kompaktanlagen, Docking Stationen, oder PC-Lautsprecher, selbst fürs Auto, überall findet man Lautsprecher. Eine weit verbreitete Art sind Standlautsprecher für die Wohnung oder das Haus, die dann entweder autonom als HiFi Anlage betrieben werden, teilweise sogar komplette Entertainment Systeme unterstützen, oder nur für den Fernseher gemacht sind. Die Auswahl ist schier unendlich. Bei Dooyoo.de finden Sie genau die Lautsprecher, die für Ihren Einsatzbereich optimal sind.

Die Typen

Die Typen - Man unterscheidet im wesentlichen Stand-Lautsprecher und Hänge-Lautsprecher. Standlautsprecher sind meistens kleinere Systeme, die entweder direkt auf Tische, den Boden oder Regale gestellt werden, teilweise mit langen Kabeln dazwischen um den Klang in einem Raum optimal zu verteilen. Hänge-Lautsprecher werden an Wände angebracht, oder in Deckenschrägen gehängt und erfüllen den gleichen Zweck, können in der Größe jedoch extrem variieren, da es teilweise sehr große Aufhängungen gibt. Die wichtigste Frage die sich vor einem Kauf eines Lautsprechers oder eines ganzen Lautsprechersystems stellt, ist die Frage nach der Dimension der Lautsprecher.

Leistung und Raumgröße

Leistung und Raumgröße - Kleinere Räume, wie Kinderzimmer oder Esszimmer erfordern andere Dimensionen als ein Lautsprechersystem für einen ganzen Wohn/Essbereich oder einen großen Wintergarten. Die Dimension sollte immer erst festgelegt werden, bevor etwas gekauft wird, so geht man sicher, auch nur das zu kaufen, was man wirklich benötigt. 1000 Watt Lautsprecher für einen 20 m² Raum können in der Praxis niemals ausgenutzt werden, der hohe Preis für so ein starkes System im Vergleich zu moderateren Wattleistungen wird somit schnell einmal umsonst ausgegeben. Prinzipiell kann man als Faustregel sagen: Raumgröße x 5 = erforderliche Wattzahl. So reicht für ein 20m²-Zimmer eine 100 Watt-Anlage durchaus aus, wohingegen ein Wohnbereich mit 50m² mit 250 Watt besser bedient ist. Sollten Lautsprecher im Freien angebracht werden, um eine gemütliche Sitzecke im Garten zu beschallen, sollte man sich nie mit unter 100 Watt zufriedengeben, da die fehlenden Schallreflektionsflächen, wie sie in Räumen durch Wände und Decken vorhanden sind, fehlen und somit von Anfang an schon viel Leistung verpufft.

Details: Wege, Frequenzen

Details: Wege, Frequenzen - Eine weitere wichtige Frage ist, welche Art von Lautsprechern es sein sollen. Auch hier gibt es viele Variationen. Das ganze reicht von Einzellautsprechern, bis hin zu 7.1-Dolby Surround Systemen. Auch hier gilt es, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse vorab zu klären. Die gängigsten Lautsprecherkombinationen sind 2.0 Systeme, 2.1 oder 5.1 sowie 7.1. Diese Zahlen bedeuten immer, wieviele Lautsprecher vorhanden sind. 2.0 bedeutet 2 Satelliten und 0 Subwoofer. 2.1 bedeutet 2 Satelliten und 1 Subwoofer. Somit muss erst einmal geklärt werden, ob es ein Lautsprechersystem mit Subwoofer oder ohne sein soll. Für Entertainment daheim, wie für Fernseher oder Musikanlagen empfiehlen sich 2.1- oder 5.1-Systeme, aber auch 7.1, also alle mit Subwoofer. Denn so lässt sich der stärkste und ausgewogenste Klang erzielen. Für kleinere Einsatzgebiete genügen oftmals auch 2.0-Lautsprechersysteme. Neben dem Layout und der Zusammensetzung verschiedenster Lautsprecher gibt es auch noch zu unterscheiden, wie einzelne Lautsprecher aufgebaut sind. Es gibt 1-Weg Lautsprecher, was über 2-Wege, 3-Wege bis hin zu 4- und 5-Wege geht. Diese Bezeichnung sagt einem, wieviele Membrane, sprich, Lautsprecher in einer Box vorhanden sind.

So haben viele Lautsprecher oftmals eine große Membran und darüber eine kleine. Hierbei handelt es sich um einen 2-Wege Lautsprecher, der mit einer Frequenzweiche gesteuert wird. So kommen die unteren Frequenzen auf die große Membran, die höheren auf den Hochtöner. Das kann bis zu 5-mal gesplittet werden. So gibt es Lautsprechersysteme, die in einem Gehäuse einen Subwoofer, einen großen Tiefmitteltöner, einen kleineren Tiefmitteltöner, einen Hochtöner und eventuell noch einen kleinen Mitteltöner dazwischen haben. Die Frequenzen werden optimal für die jeweilige Membran gesplittet. Man kann nich pauschal sagen, dass 2 Wege Systeme besser als 4 Wege Systeme sind, oder umgekehrt. Das kommt oftmals auch auf die eigenen Vorlieben, die vorhandenen Platzverhältnisse und die eigenen Präferenzen an.

Dolby Surround

Dolby Surround - Die Vorteile von Dolby Surround Systemen ist, dass der Klang einen bei großen Systemen, mit vielen Lautsprechern (etwa ein 5.1 System, mit einem Subwoofer, 2 Hochtönern, 2 Tiefmitteltönern und einem Center-Speaker) der Sound mittlerweile von vielen Geräten auch auf Dolby 5.1 ausgegeben wird. So scheint einen der Klang zu Umranden. Autos in Filmen fahren um einen herum, Schüsse wandern hinter dem Kopf vorbei und alles wirkt viel realistischer. Das ganze geht bis zu den 7.1 Systemen nach oben, die sozusagen auch die High-End Klasse definieren. Gute 7.1 Systeme gibt es erst jenseits der 300 Euro, wobei nach oben hin viel geht. 5.1 Systeme gibt es schon ab 200-250 Euro, hochwertigere und Stärkere natürlich auch hier wieder teurer. Die günstigste Variante sind 2.0 Lautsprecher, die es schon ab 20 Euro in kleineren Dimensionen gibt. Hier muss einfach abgeklärt werden, wie genau die Bedürfnisse ausgelegt sind und dann kann entschieden werden. Große Dolby Surround Systeme empfehlen sich vor allem für den Fernseher, oder Spiele, kleinere Systeme, oder auch 2.1-Systeme sind für Musik sehr gut.

Wireless

Wireless - Ein weiteres Kriterium, neben der Dimension der Lautsprecher, dem genauen Setup und der Bauform ist die Verbindungstechnologie und die Verstärkung. Seit einigen Jahren kommen Wireless-Lautsprecher immer mehr in Mode. Hier ist der Vorteil, dass die Lautsprecher frei im Raum stehen können, oder an Orten, wo ein Kabel unschön wäre. Der Sound wird per Funk oder Bluetooth übertragen und man hat den vollen Klang, ohne lästige Kabel oder irgendwelche physischer Verbindungen. Das ganze ist jedoch deutlich teurer als die klassischen verkabelten Lautsprecher. Je größer die Systeme, desto komfortabler ist die Wireless-Technologie.

Verstärker

Verstärker - Ein weiteres, wichtiges Kriterium sind auch die Verstärker. Man unterscheidet bei Lautsprechern prinzipiell zwischen passiven und aktiven Lautsprecher. Passive Lautsprecher sind prinzipiell nur Lautsprecher, mit Anschlüssen. Diese sind oftmals recht günstig, beispielsweise gibt es so 100 Watt Lautsprecher die passiv Arbeiten, in einem soliden Holzgehäuse, schon um gut 50 Euro. Aktive Lautsprecher kosten mit gleicher Leistung schnell mal das doppelte oder sogar dreifache. Bei aktiven Lautsprechern gibt es keine Endstufe oder ein zentrales Gerät, an das die Lautsprecher angeschlossen werden müssen. Hier ist in jedem Lautsprecher die Endstufe bereits eingebaut, und es können direkt die Signalquellen (LCD Fernseher, MP3 Player oder sonstiges) angeschlossen werden. Auch hier gilt es zu entscheiden. Bei passiven Lautsprechern sind die Lautsprecher billiger, dafür wird noch eine Endstufe benötigt, bei aktiven Lautsprechern entfällt die Endstufe, dafür sind die Lautsprecher teurer, da sie dort ja schon mit eingebaut sind. Der Vorteil von passiven Lautsprechern ist, dass die Lautsprecher schnell und günstig ersetzt und erweitert werden können, bei aktiven Lautsprechern ist der große Vorteil jener, dass sie oftmals bessere Performance liefern, da Endstufe und Lautsprecher optimal aufeinander abgestimmt sind. Aber auch hier gibt es keine prinzipielle Wertigkeit, es kann frei entschieden werden.

Sondertypen - Desweiteren gibt es auch unterschiedliche Typen von Lautsprechern. Es gibt Lautsprecher die einfach nur Ihren Dienst leisten und angeschlossen werden, und somit über einen Fernseher oder eine Anlage gesteuert werden, oder aber autarke Systeme, mit eigener Fernbedienung und teilweise Equalizer oder gar Preset Einstellungen. Letztere Systeme sind preislich wohl die teuersten, mit Preisen für 1000 Watt von teilweise über 1500 Euro. Doch auch da variieren die Preise Stark. Bei dooyoo.de finden Sie genau das was Sie suchen.

Fazit

Fazit - Lautsprecher sind sehr variabel und es hunderte, ja gar tausende verschiedene Systeme. Im Endeffekt zählt nur, dass man sich vorher genau überlegt was man haben möchte. Soll es ein Home Cinema System sein, mit Controller Einheit, sollen es kleine Lautsprecher für ein Kinderzimmer sein, oder soll ein ganzer Saal beschallt werden. Die Preisklassen unterscheiden sich je nach Typ stark. Die günstigsten Lautsprecher sind nach wie vor die 2.0-Systeme, die es schon ab 20 Euro gibt, die teuersten sind 7.1-Surround Systeme, die teilweise Leistungen jenseits der 1000 Watt liefern, aber auch jenseits der 1000 Euro kosten können.

dooyoo bietet Ihnen Testberichte, Hunderte von Partnershops und
eine attraktive Gemeinschaft unabhängiger Verbraucher.
dooyoo - von Verbrauchern für Verbraucher.