Stand:08/2011
Home > Einkaufsberater > Kopfhörer

Kaufberatung Kopfhörer - Informationen, Ratgeber, Empfehlungen

Überblick

Überblick - Sie wollen einen Kopfhörer kaufen, wissen aber nicht welchen? In dieser Kaufberatung Kopfhörer lesen Sie Informationen zu allen gängigen Kopfhörertypen. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was genau die Impedanz bei einem Kopfhörer bedeutet? Wir geben Tipps, liefern Informationen und stellen Ohrhörer, HiFi-Kopfhörer, Funkkopfhörer und Studiokopfhörer vor. Lesen Sie, was man unter Impedanz, Frequenzgang und Nennleistung versteht und informieren Sie sich über die aktuellen Kopfhörer-Testsieger. Wir bieten Ihnen umfassende Unterstützung bei der Kaufentscheidung. Ob günstig oder edel, offen oder geschlossen - wir zeigen Ihnen in dieser Kaufberatung die Kopfhörer, auf die es ankommt.

Neutral: Studiokopfhörer

Neutral: Studiokopfhörer - Studiokopfhörer sind für den professionellen Studioeinsatz gedacht. Musiker, Studiotechniker und Tonmeister arbeiten mit ihnen. Studiokopfhörer sind besonders robust und sollen das Klangbild möglichst treu bewahren, wohingegen HiFi-Kopfhörer wärmer abgestimmt sind und ein rundes, harmonisches Klangbild bevorzugen. Studiokopfhörer sind meist geschlossene Kopfhörer, die Nebengeräusche möglichst effektiv abschirmen. Außerdem sollte der Schalldruckpegel hoch sein, damit die externe Geräuschkulisse möglichst vollständig übertönt wird. Der Sennheiser HD 380 Pro bietet einen Schalldruckpegel bis zu 110 dB. DJs empfehlen einen maximalen Schalldruck von mehr als 100 dB, auch wenn das den Empfehlungen von Ärzten widerspricht. Abnehmbare Kabel gestatten einen flexiblen Einsatz je nach den Anforderungen mit Spiral- oder geradem Kabel.

Audiophil: HiFi-Kopfhörer

Audiophil: HiFi-Kopfhörer - HiFi-Kopfhörer sind für den Betrieb an der heimischen Anlage konzipiert. Ihr Gewicht ist zweitrangig, hier spielt die Klangqualität die erste Geige. Ein HiFi-Kopfhörer, der auf sich hält, besitzt einen 6,3-Millimeter-Klinkenstecker für den Kopfhörerausgang der Musikanlage. Ein Adapter für die kleineren 3,5-Millimeter-Ausgänge liegt meist bei. Goldene Stecker verhindern Korrosion. Bei hochwertigen HiFi-Kopfhörern sind besonders leichte Schwingspulen (etwa aus Aluminium) eingebaut, um die elektrischen Impulse möglichst treu in akustische Signale umzusetzen. AKG wirbt beim Highend-HiFi-Kopfhörer AKG K 702 mit einer neuartigen Flachspulentechnik und zwei Membranschichten. Damit sollen Impulse so treu wie möglich abgebildet werden.

Frequenzgang - Im Idealfall zeigt die Wiedergabe über sämtliche Frequenzen einen gleichmäßig guten Verlauf. Doch da kein Kopfhörer perfekt ist, weist der Frequenzgang eines jeden Kopfhörers eine mehr oder weniger wellenförmige Linie - die so genannten Pegelabweichungen - auf, die zeigt, in welchen Frequenzbereichen es zu Verzerrungen bei den Tiefen, Mitten oder Höhen kommt. Die Pegelabweichungen werden in Dezibel gemessen.

Dynamisch - elektrostatisch - Am verbreitetsten sind elektrodynamische - kurz: dynamische - Kopfhörer. Dynamische Kopfhörer funktionieren im Prinzip wie Lautsprecher. In jeder Ohrmuschel sind ein Magnet, ein Membran und eine Spule verbaut. Beim Hörbetrieb wird die Spule von Strom durchflossen. So wird der Magnet und schließlich die Membran in Schwingungen versetzt. Die Membran schwingt dabei konzentrisch: Der Impuls geht vom Mittelpunkt des Membrans aus und breitet sich zu den Rändern hin aus. Demgegenüber funktionieren elektrostatische Kopfhörer anders. Hier ist eine Membran in Form einer Polymerfolie zwischen zwei Elektroden gespannt. Aufgrunddessen schwingt die Membran äußerst gleichmäßig - die elektrischen Signale werden so ohne große Verluste in Schallwellen umgesetzt. Elektrostatische Kopfhörer sind besonders teuer in der Herstellung. Sie finden vor allem bei professionellen Kopfhörern Anwendung.

Schallwandler - Ein Schallwandler wandelt elektrische in akustische Signale um - oder umgekehrt. Das geschieht nach zwei Prinzipien: elektrodynamisch und elektrostatisch (siehe oben). Die Schallwandler in Kopfhörern bestehen aus einem Magnet und einer schwingungsfähigen Spule sowie einer Membran. Schallwandler messen in der Regel zwischen 30 und 50 Millimeter. Der Schallwandler im neuen Sennheiser HD 800 misst 56 Millimeter Durchmesser, allein die Schwing­spule kommt auf 40 Millimeter Durchmesser.

Frequenzbereich - Das menschliche Ohr vernimmt Töne, die zwischen 15 und 20000 Hertz liegen. Während der obere Bereich selbst von günstigen Kopfhörern überschritten wird, reichen nur wenige HiFi-Kopfhörer unter die Hörbarkeitsschwelle, wie dies der AKG K 702 mit einem Niedrigfrequenzwert von 10 Hertz tut.

Nennbelastbarkeit - Die Nennbelastbarkeit definiert die höchstmögliche dauerhafte Belastbarkeit des Kopfhörers. Liegt die Belastbarkeit höher, kann der Kopfhörer beschädigt werden. Wer hohe Dynamikspitzen bevorzugt, sollte also einen Kopfhörer mit einer hohen Nennbelastbarkeit kaufen. Demgegenüber bezeichnet die Musikbelastbarkeit die höchstmögliche kurzzeitige Belastbarkeit eines Kopfhörers.

Kabel - Hochwertige Kabel sind gegen elektromagnetische Strahlen abgeschirmt. Auch sauerstoffarmes Kupfer erhöht die Leiteigenschaften.

dooyoo bietet Ihnen Testberichte, Hunderte von Partnershops und
eine attraktive Gemeinschaft unabhängiger Verbraucher.
dooyoo - von Verbrauchern für Verbraucher.