Stand:04/2013
Home > Einkaufsberater > Kinderwagen

Kaufberatung Kinderwagen - Empfehlungen, Ratgber, Kauftipps

Überblick

Überblick - 160 Jahre hat der Kinderwagen auf dem Buckel. Heute gibt es Hunderte von Modellen. Günstige Kinderwägen gibt es ab 100 Euro. Desginer-Kinderwage können einige Hundert Euro kosten. Hauptsache ist jedoch, dass Ihr Kind sicher unterwegs ist. Doch welcher Kinderwagen trifft am besten die Bedürfnisse von Kind und Eltern? Buggy, Kombiwagen oder Jogger - die Hersteller bieten unterschiedliche Modelle für Alter des Kindes, Einsatzort, Komfortbedürfnis und Sportlichkeit. Informieren Sie sich in diesem Ratgeber Kinderwagen über Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle und lesen Sie, welche Kinderwagen im Test bei Stiftung Warentest am besten abgeschnitten haben. Hier finden junge Eltern einen Überblick über die günstige, sichere und schadstoffarme Kinderwagen. Wir wünschen viel Spaß bei dieser Kaufberatung Kinderwagen!

Allgemeines

Allgemeines - Babys liegen, Kinder sitzen. Junge Babys liegen im Wagen ("Kinderliegesitz"). Ungefähr ab dem sechsten bis zehnten Monat sollte das Baby im Wagen sitzen. Optimal ist ein Wagen, der auch noch passt, wenn das Kind ein Alter von drei Jahren bzw. ein Gewicht von zwanzig Kilogramm erreicht hat. Teure Modelle bieten allen erdenklichen Komfort an. Designkinderwägen sollen Eltern mit dem nötigen Kleingeld ansprechen. Mit einem Schwenkschieber lässt sich mit Kind im Wagen schnell und einfach die Fahrtrichtung ändern.

Die Modelle

Die Modelle - Der klassische Kinderwagen bietet lediglich eine ebene Liegefläche. Er eignet sich nur für Babys, die darin wie auf dem heimischen Bettchen liegen. Der Kombiwagen (Babywelt Booster GT4) ist eine Kombination von klassichem Kinderwagen (Liegeposition) und Sportwagen (Sitzposition). Er ist der Allrounder unter den Kinderwägen. Ein Kombi ist daher über mehrere Jahre nutzbar. Heutzutage ist oft ein Babyautositz integriert. Zudem liefern die Hersteller in der Regel eine Tragetasche mit. Wichtig: Der Sitz sollte sich ummontieren lassen. So kann das Kind gegen und mit Fahrrichtung sitzen. "Das Wichtigste ist, dass es ein Kombikinderwagen ist, denn dies spart eine Menge Geld und man braucht später keinen Buggy kaufen..." (Testbericht katja82). Ein Sportwagen (Hauck Esprit Sun) ist ein Sitzwagen, der vorne offen ist und Fußstützen hat sowie hinten eine verstellbare Rückenlehne besitzt. Zwischen einem Sportwagen und einem Buggy gibt es viele Übereinstimmungen. Der Buggy (Teutonia Cosmo) ist ein leichter Sitzwagen für die Stadt. Er lässt sich zusammenfalten, hat bewegliche Vorderräder. Er ist für die Mitnahme in Bus oder S-Bahn ideal. Ein Jogger (Quinny Speedi SX) ist im Gegenteil zu den bislang erwähnten Wägen dreirädrig und eignet sich besonders für sportliche Eltern. Ein Jogger hat luftgefüllte Räder. Kinder in einem Jogger sollten schon etwas älter sein, um eventuelle Stöße abfangen zu können.

Sicherheit: Fünfpunktgurt

Sicherheit: Fünfpunktgurt - Am besten ist es, wenn das Kind immer angeschnallt wird. Der Fünfpunktgurt ist inzwischen bei vielen Modellen Standard. Gebrauchte Wägen sollten vor der Benutzung auf Schadstellen an Gestänge, Gurten, Rädern und Bremsen geprüft werden.

Rückenlehne

Rückenlehne - Am besten ist die stufenlos verstellbare Rückenlehne. Ideal ist es, wenn sowohl eine Liegeposition als auch eine Sitzposition einstellbar sind. Die Sitzpostion beträgt um die 110 Grad. Die Ruheposition rund 150 Grad. Bei der Liegestellung sind 180 Grad am besten. Dann liegt das Kind auf einer flachen Liegefläche. Je höher die Rückenlehne, desto besser. Hohe Rückenlehnen schützen den Kopf des Kindes bei Stößen vor dem Rückstoß. Stiftung Warentest empfiehlt eine Höhe von 50 cm und mehr.

Die Alternativen - Oder doch lieber eine Tragehilfe bzw. ein Autositz? Hier nach den beliebtesten Tragehilfen und Autositzen suchen.

Räder: 3 oder 4? Luft oder Hartgummi?

Räder: 3 oder 4? Luft oder Hartgummi? - Dreirädrige Jogger sind in, doch ein Kauf will wohl überlegt sein. Dreirad-Kinderwägen sind kippanfälliger und tun sich bei steilen Bordsteinkanten schwer. Vierrad-Wägen bieten in dieser Beziehung deutlich mehr Komfort und Sicherheit. Achtung Quetschgefahr: Kinderfinger sind beim Vor- und Zurückschieben des Verdecks gefährdet. Auch Eltern sind vor mancher Gefahrenstelle nicht sicher. Das gilt besonders für das Zusammenfalten der Wägen. Luftgefüllte Räder rollen überall gut. Sie eignen sich jedoch besonders für unebenes Gelände in Wald und Park. dooyoo-Userin Claudia Kosmatin meint zum Mutsy 4rider mit großen Gummireifen: "Die Räder sind super groß und absolut für jeden Untergrund geeignet - auch bei Eis und Schnee macht man eine super Figur (leider ist die mitgelieferte Luftpumpe ein Witz, also lieber an der Tankstelle vorbeidüsen und professionell aufpumpen)..." Kleine Hartgummiräder haben es auf Pflastersteinen und Kies schwer und kommen auf glattem Asphalt am besten zurecht.

Komfort: Wind und Wetter - Nicht jeden Kinderwagen liefern die Hersteller mit Regenschutz aus. Lässt sich der Sitz nicht umstellen, ist bei kühlem Gegenwind flugs eine Erkältung im Anmarsch. Fast alle Bezüge sind abnehmbar und können per Hand gewaschen werden. Fußstützen sollten mehrfach verstellbar sein. So kann der Wonneproppen bequem sitzen und sich nach einem Ausflug problemlos erholen.

Gewicht

Gewicht - Achten Sie beim Kauf auf das Gewicht. Wägen in Leichtbauweise wiegen weniger als 5 kg, andere können 15 oder mehr Kilo wiegen. Wer den Kinderwagen gerne im Auto mitnimmt oder Treppen zu bewältigen hat, wird froh über jedes Kilo weniger sein. "Hat man ein großes Auto, so zieht man einfach rechts und links an zwei Hebeln, wodurch er dann durch Verstellen des Griffes nach hinten einfach zusammenklappt und einfach in den Kofferraum geschoben wird. Hat man ein kleines Auto wie wir, dann macht man einfach noch die vier Räder extra ab..." - so dooyoo-Autorin und Mutter katja82 in ihrem Testbericht zum Bebidoo Alu Fly).

Bremsen

Bremsen - Mit der Feststellbremse wird der Kinderwagen parksicher gemacht. Die Feststellbremse befindet sich entweder an den Vorder- oder an den Hinterrädern.

dooyoo bietet Ihnen Testberichte, Hunderte von Partnershops und
eine attraktive Gemeinschaft unabhängiger Verbraucher.
dooyoo - von Verbrauchern für Verbraucher.