Stand:04/2013
Home > Einkaufsberater > Hochdruckreiniger

Kaufberatung Hochdruckreiniger

Überblick

Überblick - Hochdruckreiniger liegen voll im Trend. Überall wo große Flächen und hartnäckiger Schmutz warten, sind Hochdruckreiniger in ihrem Element. Der Reinigungseffekt hängt von Motorleistung, Wasserdruck und der Wasserfördermenge ab. Hochdruckreiniger besitzen ein breites Einsatzspektrum: Vom verschmutzten Fahrrad bis hin zur Reinigung ausgedehnter Bodenflächen in Haus und Garten ist je nach Gerät alles möglich. In dieser Kaufberatung lesen Sie, welche Art von Hochdruckreinigern für Sie ideal sind.

Ideal fürs Saubermachen in Haus und Garten

Ideal fürs Saubermachen in Haus und Garten - Einschalten und loslegen. Hochdruckreiniger sind einfach zu bedienen und zuverlässig im Einsatz. Eine Stromzufuhr sowie ein voller Wassertank sind das einzige, was Sie brauchen, um loszulegen. Machen Sie sich vor dem Kauf klar, für was Sie den Reiniger benutzen wollen. Für die Autowäsche bzw. die Reinigung eines Swimmingpools benötigen Sie ein kraftvolleres Gerät als für gelegentliches Reinigen von Glasflächen im Haus. Schwere Geräte eignen sich weniger, falls Sie Treppen bewältigen müssen. Wer durch verwinkelte Flure muss, für den sind kompakte, wendige Geräte besser als schwere semiprofessionelle Reiniger.

Vom Einstiegsgerät bis zum Profi-Reiniger

Vom Einstiegsgerät bis zum Profi-Reiniger - Hochdruckreiniger gibt es in allen Größen und in vielen verschiedenen Leistungsklassen. Abhängig von Einsatz und Nutzungsintensität kann der Käufer sich für ein Gerät entscheiden, das genau seinen Anforderungen entspricht. Einsteigergeräte sind ideal für kleinere Reinigungsjobs. Typischerweise verfügen diese Reiniger über rund 1300 Watt Leistung, über eine Wasserfördermenge von ca. 350 Liter pro Stunde und arbeiten mit einem Druck von maximal 100 bar. Kleine Verschmutzungen sind ihr ideales Einsatzgebiet.

Die Mittelklasse unter den Hochdruckreinigern ist etwas für gröberen Schmutz. Mit rund 2000 Watt Leistung, einer Fördermenge von rund 400 bis 550 Litern pro Stunde und einem Wasserdruck von bis zu 150 bar sind sie genau richtig, wenn es um die Reinigung eines Motorrades, eines Autos oder einer Terrassenfläche geht. Auch bei der Beseitigung von Vermoosungserscheinungen oder für die Pool-Reinigung eignen sich diese Geräte.

Oberklasse-Hochdruckreiniger bewältigen auch große Bereiche souverän und beseitigen auch hartnäckigen Schmutz. Ob Auto oder weitläufige Terrassenbereiche - diese Art von leistungsfähigen Reinigungsgeräten fühlen sich besonders wohl, wenn die Aufgaben so umfassend wie möglich sind. Sie arbeiten mit bis zu 160 bar, besitzen eine Watt-Leistung von ca. 3000 und fördern pro Stunde maximal 600 Liter Wasser.

Professionelle Reinigungsgeräte arbeiten mit bis zu 1000 bar Druck. Sie werden etwa bei der Straßen- oder Fassadenreinigung eingesetzt.

Umweltfreundlich

Umweltfreundlich - Hochdruckreinigungsgeräte arbeiten mit Wasser. Es können jedoch auch chemische Zusätze beigemischt werden, um die Reinigungsleistung zu erhöhen.

Ausstattung

Ausstattung - Hochdruckreiniger von Kärcher oder anderen Firmen werden oft mit einer umfangreichen Ausstattung geliefert. Zudem kann der Kunde optionales Zubehör nachträglich erwerben. Wichtiger als viel Watt-Leistung ist ein Feature wie die eine genaue Regelung des Wasserdrucks, um den Reiniger zielgenau einsetzen zu können. Bei großen Geräten ist eine integrierte Kabelaufwicklung von Vorteil. Ein Sicherheitsventil sowie ein Überlastungsschutz machen den Einsatz sicher.

Viel Zubehör für maximale Reinigung

Viel Zubehör für maximale Reinigung - Hochdruckreinigerzubehör gibt es in Hülle und Fülle. Das Zubehör wurde exakt für eine bestimmte Oberfläche oder ein bestimmten Einsatz hin konstruiert und reinigt diese besonders effektiv. So gibt es spezielles Zubehör für die Autoreinigung (z.B. Felgenbürsten), Waschbürsten für die Reinigung von Glasflächen, Softbürsten für empfindliche Oberflächen, hocheffektive Dreckfräser für besonders störrischen Schmutz, verschiedenste Reinigungspistolen oder Spezialzubehör für die Tonnen- oder Rohrreinigung.

Wie viel soll der Hochdruckreiniger kosten?

Wie viel soll der Hochdruckreiniger kosten? - Einsteigergeräte sind schon für 50 Euro zu haben. Wer ein universell einsetzbares Gerät wünscht, das auch einmal mit größeren Flächen fertig wird, sollte 200 oder mehr Euro investieren. Leistungsstarke Alleskönner kosten 350 Euro oder mehr. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt. Anspruchsvolle Nutzer, die einen besonders leistungsfähigen Hochdruckreiniger erwerben und ihn auch häufig einsetzen wollen, können unter Umständen sogar zu einem professionellen Gerät greifen.

dooyoo bietet Ihnen Testberichte, Hunderte von Partnershops und
eine attraktive Gemeinschaft unabhängiger Verbraucher.
dooyoo - von Verbrauchern für Verbraucher.