Stand:04/2013
Home > Einkaufsberater > Babyphone

Mehr Sicherheit für Ihr Kind: Kaufberatung Babyphone – Testsieger, Ratgeber Babyphon, Empfehlungen, Kauftipps

Überblick

Überblick - Ihr Kind schläft nebenan, Sie sitzen entspannt im Wohnzimmer und unterhalten sich mit Freunden oder genießen den Abendkrimi. Wie das geht? Mit einem Babyphone wissen Sie immer, was im Kinderzimmer vor sich geht. Durch ein akustisches Signal hören Sie, wenn Ihr Kind aufwacht und sich lautstark meldet. Das gilt ebenso, wenn die Eltern in einem separaten Schlafzimmer schlafen. Wir zeigen aktuelle Geräte, informieren über die Babyphone-Testsieger und empfehlen die beliebtesten der Mini-Nachtwächter. Damit Ihr Baby so viel strahlt als möglich, Ihr Babyfon jedoch so wenig wie nötig. Viel Spaß mit Ihrer Kaufberatung Babyfon.

Was ist ein Babyfon?

Was ist ein Babyfon? - Alle Babyphones bestehen aus einem Sender und einem Empfänger. Der Sender steht neben dem schlafenden Kleinkind. Sobald das Kind schreit, hören dies die Eltern über das Empfängergerät im Wohn-, Arbeits- oder Schlafzimmer. Die Empfindlichkeit des Senders lässt sich bei vielen Geräten einstellen. So werden unwichtige Nebengeräusche ausgeblendet. Neben akustischen Signalen werden von teureren Varianten je nach Modell Zimmertemperatur, Luftfeuchtigkeit oder Bilder übertragen.

Funktionen

Funktionen - Was leistet ein gutes Babyphone? Die Reichweite muss ausreichend sein und sollte zuverlässig durch mehrere Wohnungsmauern hindurch stabil sein. Je besser der Klang ist, desto besser können Sie die Schlafgeräusche Ihres Kindes deuten. HiFi-Qualität dürfen Sie von keinem Gerät erwarten. Die Empfindlichkeit des Mikrofons des Babygerätes sollten Sie regeln können. So gehen Sie sicher, dass der Sender nicht bei unwesentlichen Nebengeräuschen wie Straßenlärm anspringt. Für mehr Sicherheit sorgt ein Warnsignal, das erklingt, wenn die Verbindung zwischen Baby- und Elterngerät abreißt. Die Gegensprechfunktion erlaubt Ihnen, Ihr Kind mit beruhigenden Worten anzusprechen, ohne vor Ort präsent sein zu müssen. Neu sind Babyphones mit Videofunktion. Geräte wie das Detewe Control Vision 4000 bieten ein Videobild des Kindes. Der Nachteil von Video-Babyphones ist die geringe Akkulaufzeit. Nach wenigen Stunden ist der Akku leer. Ein Babyphone mit Videoübertragung bietet sich daher eher für einen Abend, nicht aber für die ganz Nacht an.

Extras

Extras - Einige Babyfons besitzen ein Thermometer sowie ein Hydrometer (Feuchtigkeitsmesser). So bleiben Sie über das Klima im Kinderzimmer stets auf dem Laufenden – etwa wenn in der warmen Jahreszeit das Fenster im Kinderzimmer offen bleiben soll und die Temperatur dennoch nicht unter einen gewissen Wert sinken soll. Praktisch: Viele Geräte aktivieren einen akustischen Alarm, wenn der Akkuladung zu Neige geht.

Funk

Funk - Die Verbindung zwischen Baby- und Elterngerät funktioniert kabellos, das heißt per Funk. Jedes Babyphone kann mindestens zwei Funkkanäle benutzen. Falls die benutzte Übertragungsfrequenz von einem anderen Funkgerät (z. B. einem Schnurlostelefon oder Funkkopfhörer) in Ihrem oder einem anderen Haushalt gestört wird, kann das Babyphone auf eine andere Frequenz wechseln. Am besten ist es, wenn das Gerät bei Störungen automatisch eine Ausweichfrequenz sucht.

Vorsicht Strahlung

Vorsicht Strahlung - Funkverbindung heißt Strahlung und unkontrollierte Strahlung kann die Gesundheit gefährden. Man unterscheidet verschiedene Arten von Strahlung. Elektrische Felder gibt es überall dort, wo Stromleitungen verlegt sind. Ein Netzfreischalter im Sicherungskasten schaltet die Leitungen spannungsfrei. Das hilft aber nur bei akkubetriebenen Babyphones. Elektromagnetische Felder produziert jedes Babyfon. Die Stärke der elektromagnetischen Strahlung unterscheidet sich je nach Technik und Gerät. Magnetische Strahlung rührt von Leitungen in Geräten her, die Wechselstrom führen. Bei Akkubetrieb können magnetische Felder vermieden werden. So wie mit Funksignalen betriebene Geräte das Babyphone stören können, so kann ein Babyphone im Betrieb ebenso Geräte mit Funkempfang wie Radios oder DECT-Telefone stören. Im Test von Computer Bild (10/2008) bescheinigten die Tester den getesteten Babyphones generell eine niedrige Strahlung. Dennoch bemängelten die Tester, dass die Hersteller deutlich mehr für eine möglichst strahlungsarme Signalübermittlung tun können - etwa durch eine automatische Regulierung der Strahlungsleistung. In diesem Fall könnten die Sender und Empfänger mit der niedrigstmöglichen Funkleistung arbeiten.

Wie viel strahlt ein Babyfon ab?

Wie viel strahlt ein Babyfon ab? - Im Test von Computer Bild (10/2008) wurde die Strahlungsintensität von Handys, WLAN-Routern, Schnurlostelefonen und Babyphones getestet. Das Ergebnis: die meisten getesteten Geräte funkten mit einer Strahlung zwischen 100 und 125 Dezibel Mikrovolt. Die Strahlung wurde jeweils in drei Metern Abstand vom Gerät gemessen. Das H+H MBF 3333 war das Gerät mit der schwächsten Strahlung im Test. Es funkte in 20 cm Nähe mit 91 Dezibel Mikrovolt, in drei Metern Entfernung mit 80 Dezibel Mikrovolt. Das strahlungsstärkste Gerät, das dnt Young 500, funkte in 20 cm Nähe mit 137 Dezibel Mikrovolt, in drei Metern Entfernung mit 124 Dezibel Mikrovolt. Damit liegt auch das Young 500 deutlich unter der gesetzlichen Obergrenze. Einige Versprechen der Hersteller - etwa "elektrosmogreduziert" oder "frei von elektrischen und magnetischen Feldern" - erweisen sich nach Tests als heiße Luft: Oft unterscheiden sich die Messwerte dieser Geräte nicht von den nicht derart beworbenen Babyphones.

Die Funkfrequenzen

Die Funkfrequenzen - 1880 MHz: Hohe Reichweite, stabile Funkverbindung, hohe Abhör- und Störsicherheit. Von vielen Schnurlostelefonen.
865 MHz: Europaweit für Babyfons reserviert. Geringe Abhörsicherheit.
446 MHz: Auch von Funksprechgeräten benutzt. Geringe Abhörsicherheit, hohe Reichweite.
40 MHz: Hauptsächlich von Babyphones benutzt, hohe Störsicherheit. Geringe Reichweite.
27 MHz: Von alten Babyphones genutzt. Auch von CB-Funkgeräten genutzt. Geringe Störsicherheit.

Reichweite

Reichweite - Wie weit funkt ein Babyphone? Bei Sichtverbindung zwischen Baby- und Elterngerät funken 1880-MHz-Geräte bis über 500 Meter. In der Wohnung heißt das, dass der Funkempfang durch vier bis fünf Wände bzw. durch zwei bis drei Decken hindurchstrahlt. Bei 40-MHz-Geräten sind bis zu 200 Meter hindernislose Funkreichweite drin. In der Wohnung bedeutet das ein Reichweite von zwei bis vier Wänden. Tolle Reichweite bei freier Sicht heißt nicht automatisch viel Reichweite in den eigenen vier Wänden. Das Angelcare AC 420 schaffte bei Computer Bild im Freien nur 172 Meter, gehörte in der Wohnung dennoch zu den besten.

Umwelt

Umwelt - Nicht jeder Hersteller verzichtet auf gesundheitsschädigende Stoffe. Im Test von Computer Bild (10/2008) entdeckten die Tester in drei von sechs Geräte Weichmacher in der Antennenumhüllung.

dooyoo bietet Ihnen Testberichte, Hunderte von Partnershops und
eine attraktive Gemeinschaft unabhängiger Verbraucher.
dooyoo - von Verbrauchern für Verbraucher.