Genista Classic Premier
Der Allrounder! - Genista Classic Premier Drums & Percussion

Produkttyp: Genista Drums & Percussion

Neuester Testbericht: ... Sound von Maple. Das wiederum heißt, auch in Latin und im Jazz ist das Genista ein Hit. Dieses Set kann bedingungslos ins Studio ge... mehr

Der Allrounder!
Genista Classic Premier

theboerkman

Name des Mitglieds: theboerkman

Produkt:

Genista Classic Premier

Datum: 16.11.00, geändert am 16.11.00 (147 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Fetter, satter Sound, allround einsetzbar,sensibel

Nachteile: teuer, nix für Anfänger

Das gute alte Genista Classic von Premier! Was soll ich sagen! Ich spiele es seit zwei Jahren zuhause, auf der Bühne, im Studio und es hat mich immer wieder überzeugt. Die Trommeln sind reine Birke (birch). Ergo ist der Sound sehr knackig und voll. Daraus würde man jetzt schließen, daß es sich hier um ein sehr rockiges Set handele, aber Pustekuchen. Mit den richtigen Fellen und ein bischen richtigem Stimmen entlockt man den Kesseln den warmen und sensiblen Sound von Maple. Das wiederum heißt, auch in Latin und im Jazz ist das Genista ein Hit. Dieses Set kann bedingungslos ins Studio gebracht werden und ihr müßt euch von keinem Mischer sagen lassen, wie ihr alles zu ändern habt, damit der Sound stimmt. Einmal gestimmt bleibt der Sound und es macht Spaß darauf zu spielen.

Ich selber spiele in den Größen 10", 12", 15", 16" Toms und einer 22x18 Bassdrum. Gerade die Bass ist ein Traum. Tief, voll und richtig satt knallt sie einem um die ohren im Funk oder dumpf und muffig im Jazz. Kleiner Tip am Rande. Man sollte einen Muffler verwenden und sonst nix zum dämmen. Ich empfehke desweiteren die Toms zu hängen. Dazu benutze ich Purecussionrims. Auf der Bühne macht das Set wegen der schönen Lackierungen auf sich aufmerksam und wirkt sehr edel. Mir hat bisher jeder Mischer, der mein Set abgenommen hat bestätigt, daß es einen spitzen Sound liefert. Also eine rundum Runde Sache.
Einziger Nachteil ist der hohe Preis. Das ist kein Set für Anfänger (außer ihr könnt es euch leisten). Dieses Baby kostete in meinem Setup 5000,-DM. Das ist ne Menge Holz für so ein bischen Holz und auch wenn ich der Meinung bin, daß das Set es wert ist, muß es aber auch gespielt werden. Viel zu schade um in Keller zu verroten. Wer gerne Live spielt und auch gerade da sich voll auf sein Set und nicht auf Mischer uä. verlassen will, für den ist das Genista Classic die richtige Wahl.
Wenn ihr noch Fragen bezüglich von Fellen und Hardware habt, beantworte ich die gerne!


C YA
The Boerkman

Fazit: