Panasonic Lumix DMC-FZ50
Meine dritte Digitalkamera, doch jetzt uneingeschränkte Begeisterung! - Panasonic Lumix DMC-FZ50 Digitalkamera

Erhältlich in: 2 Shops

Produkttyp: Panasonic Digitalkameras

Neuester Testbericht: ... meist optimale Ergebnisse in Form von atemberaubenden Bildern. Ich selbst war viel in der Sportfotografie und kann somit sagen, dass... mehr

Meine dritte Digitalkamera, doch jetzt uneingeschränkte Begeisterung!
Panasonic Lumix DMC-FZ50

Ernst+Gruber

Autor-Name: Ernst Gruber

Produkt:

Panasonic Lumix DMC-FZ50

Datum: 16.04.07

Bewertung:

Vorteile: handlich, sympathisch, kreativ und preiswert

Nachteile: Weitwinkelbereich endet bei 35 mm, weitere Nachteile sind mir noch nicht bekannt.

Weshalb bisher kein Testbericht über die FZ50-S geschrieben wurde? Wahrscheinlich haben alle Käufer nichts anderes mehr im Sinn als damit zu fotografieren ...

Es ist jetzt meine dritte Digitalkamera. Vorher hatte ich die Nikon coolpix 995, phänomenal der drehbare Monitor, dann die Nikon coolpix 8700, bessere Auflösung und schwenkbarer Monitor. Nur war meines Erachtens jedes Mal der Monitor mit 134 000 Bildpunkten bei Tageslicht zu bescheiden.

Seit 13. März dieses Jahres fotografiere ich mit der FZ50. Eigentlich sollte es ja wieder eine von den Großen sein, wie etwa Canon, Nikon, Leica usw. Aber - so meine Erfahrung mit der FZ50 - herausragende Qualität bekommt man auch anderswo.

Nun zu den Einzelheiten:
Zunächst das 12-fach Zoomobjektiv; es war für den Kauf nicht ausschlaggebend, aber jetzt eine äußerst kreative Komponente. Der optische Bildstabilisator zaubert selbst bei 420 mm gestochen scharfe Bilder. Der Weitwinkelbereich - max. 35 mm - ist etwas schmal ausgefallen, doch wem das nicht reicht, der kann ja - wie ich - Panorama-Aufnahmen anfertigen. Leider ist diese Einstellung im Szenenmodus nicht vorgesehen; eine diesbezügliche Mail an den "Kundenservice" von Panasonic - Mitte März - blieb unbeantwortet.
Bei Verwendung der Gitterlinien und manueller Belichtungseinstellung lassen sich ohne weiterer Belichtungskorrekturen mit etwas Geschick - mindestens 1/4 Bild doppelt ablichten - einwandfreie Panoramabildserien bis 360 ° fertigen. Vom beigefügten PanoramaMaker bin ich allerdings weniger begeistert. Auch Nikon legt diese Software bei.
Der Monitor mit 2 Zoll und 207000 Pixel hat die Größe und Helligkeit, die auch bei Tageslicht eine brauchbare Bildbeurteilung ermöglicht.
Was mich noch besonders begeistert, die manuelle Scharfeinstellung. Nicht nur, dass sie überhaupt möglich ist, neiiin, sondern sowie man die Schärfe einstellt wird das Bild stark vergrößert bzw. herangezoomt und somit die Einstellung unwahrscheinlich erleichtert.
Zur Bereicherung der Urlaubsbilder-Diashow können zusätzlich quasi endlose Videoclips beigesteuert werden: z.B. 30 Bilder pro sec, Bildformat 16:9; Bildgröße 848x480 Pixel, natürlich vertont. Jedenfalls, qualitativ gibt es zur Videofunktion nichts einzuwenden. Vertonen lassen sich auch einzelne Bilder und zwar 5 sec lang. Das reicht, denn länger als 3 - 4 sec starrt man ehe nicht auf ein Bild.
Was mir außerdem gut gefällt, der manuelle Weißabgleich. Ich kann zu den bereits üblichen programmierten Werten zwei selbst ermittelte Werte abspeichern. Hierzu habe ich in meiner Kameratasche ein gefaltetes weißes DIN A4-Druckerpapier. In wenigen Sekunden ist der aktuellen Wert ermittelt; besonders wichtig in der Morgendämmerung, bei Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang.

Also, ich bin mit meiner Wahl rundum zufrieden. Fotografieren ist für mich Kreativität und Entspannung; beides fördert diese Kamera.

Wer noch mehr Informationen wünscht - und es gibt noch viele interessante Details - der kann sie haben:
http://www.produkte.panasonic.de/service/index.as p?prop=BDA&process=yes oder bei www.leica-camera.de unter v-lux 1

Noch abschließend ein Wort zum Akku. Ein zweiter Akku ist meines Erachtens unbedingt erforderlich. Wer einen preiswerten Akku wünscht, kann sich bei "Akku" im "net" umschauen.

Fazit: Es ist eine sehr gute Kamera, die Technik edel, die Menüführung sympathisch.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Bildqualität:    
Akkulaufzeit: