Casio Exilim EX-Z50
Heute veraltet, aber damals gut - Casio Exilim EX-Z50 Digitalkamera

Produkttyp: Casio Digitalkameras

Neuester Testbericht: ... und ich habe einen guten Unterschied feststellen können. Die Bilder der Casio sind nicht schlecht, aber im direkten Vergleich habe i... mehr

Heute veraltet, aber damals gut
Casio Exilim EX-Z50

marjan73

Name des Mitglieds: marjan73

Produkt:

Casio Exilim EX-Z50

Datum: 11.06.16

Bewertung:

Vorteile: handlich, klein, leicht, gut zu bedienen, einfach Bedienung

Nachteile: heute veraltet

Der Testbericht handelt von der Casio Exilim Ex Digitalkamera.

Ich habe bereits in dem ein oder anderen Bericht von mir erwähnt, dass eins meiner Hobbies das Tauchen ist. Nachdem ich nicht mehr mit mir selber beschäftigt war unter Wasser und ziemlich sicher mit allem war und einige Tauchgänge bestritten habe, wollte ich mich auf das Fotografieren unter Wasser konzentrieren.
Das hatte aber auch einen Grund, ich wollte nicht nur meine Eindrücke festhalten, sondern auch meiner Familie zeigen, wie es unter Wasser aussieht.
Ich habe eine behinderte Schwester, die sehr viel Interesse an der Unterwasserwelt hat, aber leider aufgrund ihrer Behinderung nicht das Tauchen erlernen kann. Aus dem Grund mache ich gerne viele Bilder und auch kleine Videos um diese meiner Schwester dann zu zeigen und sie ist immer total begeistert, denn so ist es manchmal für sie, als wäre sie dabei gewesen.

So verbinde ich also eine Leidenschaft mit etwas Nützlichem.

Über mehrere Jahre habe ich schon viele Kameras getestet. Meistens waren sie aber nie lange in meinem Besitz, denn ich wollte immer bessere Bilder machen und versuchte so eine ganze Reihe verschiedener Kameras.

Der Preis für diese Kamera lag, als ich sie gebraucht damals gekauft habe bei rund 120 Euro. Dies ist allerdings schon etwa 7 oder 8 Jahre her. Genau weiß ich es nicht mehr. Heute ist die Kamera eigentlich veraltet und auch nicht mehr in meinem Besitz. Damals war sie aber doch sehr gut.

Die Kamera verfügt über 5 Megamixel, was eigentlich recht wenig ist und ich von der davor besessenen Canon Ixus anderes gewohnt war, da diese über 7,1 Megapixel verfügte und ich habe einen guten Unterschied feststellen können. Die Bilder der Casio sind nicht schlecht, aber im direkten Vergleich habe ich den Unterschied feststellen können, gerade dann, wenn man die Bilder am PC oder Laptop vergrößert hat.

Die Casio Exilim verfügt über 23 verschiedene Motivprogramme, allerdings keine manuelle Einstellung oder Serienbildfunktion. Schade finde ich das, denn gerade bei Fischen, die sich schnell bewegen, ist so eine Funktion von Nutzen. Auch bei Menschen, die Sport betreiben, ist diese Funktion vorteilhaft.
Aber obwohl diese Funktion fehlt, ist die Kamera relativ schnell, solange man ohne Blitz fotografiert. Die Auslöseverzögerung liegt bei 0,4 Sekunden.

Der Makrobereich der Kamera liegt zwischen 6 und 50 Zentimetern.

Die Bedienung der Kamera ist einfach und versteht sich teilweise von selbst. Eine Anleitung habe ich nicht gebraucht, da die Bedienung nicht anders ist, als bei anderen kameras auch.

Besonders hervorzuheben wäre noch der Akku, der besonders Leistungsstark ist und gute 500 Bilder können mit einer Akkuladung gemacht werden und zwischen den Bildern kann die Kamera kurzweilig auch noch im Betrieb sein. Erst anschließend ist eine neue Ladung erforderlich und für eine Kamera, die breits einige Jahre alt ist, sehr gut.

Zusammenfassend wäre zu sagen, dass es sich bei der Casio Exilim z50 um eine gute Digitalkamera handelt, die durch einen sehr leistungsstarken Akku besticht. Zwar hat die Kamera 23 verschiedene Motivprogramme, jedoch keine Serienbildfunktion.
Dazu sei aber noch gesagt, dass sie heute veraltete ist und für den Preis bekommt mandeutlich bessere Kameras. Aber das ist im Bereich der Technik ja nichts besonderes und alles was schon ein Jahr alt, gilt als lange überholt, da es die Kamera schon mehrere Jahre gibt, also verständlich, dass sie sehr veraltet ist. Gute Bilder gabs aber trotzdem.

Fazit: Es handelt sich um eine alte, aber damals sehr gute Kamera.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Bildqualität:    
Akkulaufzeit: