Canon EOS 350D
....."ich liebe sie!" .... - Canon EOS 350D Digitalkamera

Erhältlich in: 5 Shops

Produkttyp: Canon Digitalkameras

Neuester Testbericht: ... durchaus arbeiten, auch wenn moderne Kameras dies bestimmt eleganter und besser lösen. Man darf hier das Alter der EOS 350D aber nicht verg... mehr

....."ich liebe sie!" ....
Canon EOS 350D

RFKruemel

Name des Mitglieds: RFKruemel

Produkt:

Canon EOS 350D

Datum: 04.06.05

Bewertung:

Vorteile: sehr gut + intuitiv bedienbar, super Gesamtkonzept

Nachteile: Preis? aber im Verhältnis ....

Moins!

ich hab seit ein paar Wochen eine EOS 350 D - der Händler hat freundlicherweise gleich das Originalobjektiv (18- 55 mm??? - das sind einfach nicht meine Brennweiten .....) in Zahlung genommen, so das das Tamron 18 - 200 mm- Objektiv nicht ganz so schmerzte .....

Bei Canon bin ich gelandet, weil ich seit ca 1 1/2 Jahren eine Powershot A200 habe - alles, was Zoom betrifft ist daran ziemlich quark, aber die Bildqualität ist - ohne Zoom - einfach sagenhaft für die 2 Megapix ,,,

Mein Schluß daraus war, das eine SLR von Canon sicherlich mit ähnlicher Sorgfalt entwickelt sein würde, von daher hatten andere Marken im Grunde keine Chance ....

Angefangen mit Fotografieren habe ich mit einer Praktika- SLR vor gut 20 Jahren - an der mir nach der Bekanntschaft mit der A200 eben gewisse Vorteile der digitalen Technik fehlten - einfaches Speichern der Bilder, der "eben mal"- Blick auf den Monitor, knipsen ohne mitzuzählen, wieviele Bilder noch auf dem Film sind, "mal eben" zwischen 250 bis 800 Bilder "auf dem Film" und auch die Farbdynamik der Bilder .....
Weiterhin - umschalten der ISO- Einstellung "mitten im Film" ....
Das führte dazu, das ich fast keine Bilder mehr mit dem Oldi machte - mir wiederum aber eben deren Features fehlten - vor allem Zoom und exakter Bildausschnitt .....

So kams dann ....

Die EOS 350 D .....
erster Hinfasser - Kunststoff ...... Wiederum, viele Erfahrungen mit Kunststoff sind respektheischend - warten wirs also ab ....
Ansonsten - in 14 Tagen fast 2000 Bilder ....
Experimente .....
Besonders fesselnd finde ich die Möglichkeit, zusätzlich zu einer individuell und sehr einfach verstellbaren Belichtungslage - etwas über oder etwas unterbelichtet, nach Geschmack - die Kamera so einzustellen, das sie ausser der eigentlichen Belichtung noch je ein Bild etwas über und noch eines etwas unterbelichtet aufnimmt - eine dreier- Serie ....
Genial - eines der drei Bilder ist genau so, wie man es braucht .....
Die wesentlichen Funktionen sind sehr leicht anwählbar und nach einer gewissen Kennenlernzeit sehr intuitiv wählbar - teils ohne umgreifen zu müssen - eine wirklich sehr gut durchdachte Ergonomie über die reine Gehäuseform hinaus.

Die Bildqualiät ist - einfach umwerfend .....
in der größten Auflösung, nichtmal als RAW sonder "bloß" als JPG gespeichert, lassen sich Bilder oder Ausschnitte locker mal um den Faktor 1000 am PC zoomen - und man kann buchstäblich damit Dinge wie mit einer Lupe vergrößern - mit ganz erstaunlicher Detailgenauigkeit - bis dann irgendwann nur noch Pixel zu erkennen sind ..
Dann aber ist das Motiv bereits so groß, das man es nicht mehr erkennen kann ....
Einfach - beeindruckend .....

Ebenso - siehe "Unternehmensphilosophie" - beeindruckend finde ich das auch ältere Objektive an die Cam passen - und das es Adapter gibt, mit denen ich beispielsweise meine alten M42- Objektive anbringen könnte ....
In dem Fall eher uninteressant, aber sicherlich hat der eine oder andere sein absloutes Profi- Lieblingsobjektiv - das er gern weiterbenutzen mag ....
die Möglichkeit hat er - den Händler fragen ....
Weiterhin reicht eine Akkuladung für etwa 250 bis vielleicht 500 Bilder - und es ist ein Canon- Standard- Akku, der auch für andere teils Videokameras verwendet wird - heißt, den gibts noch ne Weile, keine aussterbende Spezialform .....
Die Ladezeit des 750 mAh- Akkus liegt am Netz bei etwa 45 Minuten - Zweitakku ist überlegenswert.

Je nach "Geschmack" bekommt man bei JPG- Format je nach auflösung zwischen etwa 250 bis 1000 Bildern auf eine 1 Gb- CF- Speicherkarte ... Bei RAW- Daten siehts gan anders aus - aber - geht, wers braucht .... (eher die Profi- Abteilung).

Die Kamera ist sehr schnell schussbereit, die Speicherung geht auch fix, da die Bilder zunächst zwischengespeichert werden - wer will kann wie mit einem Winder je nach Auflösung
- in der höchsten JPG- Aulösung beispielsweise bis zu 9 - bis zu 3 Bildern pro Sekunde machen - die danach eben erstmal auf die CF- Karte gespeichert werden müssen ... aber wie oft kommt das vor?

Der eingebaute Blitz ist etwas mager, zumal er direkt "draufhaut" - wers richtig machen will, gönnt sich für etwa 450 Eu den Speedlite 520 (?) mit dem er weitere Canonblitze wie den Speedlite 420 gleich mit als Slave zünden kann - dabei werden sämtliche Kameraeinstellungsdaten auch auf den Slave übertragen, der sich so optimal anpasst ...
einfach perfekt .....

Spannend auch die Cashback- optionen - zu der Kamera gibts als Aktion bei Registrierung im Netz eine Sandisk 256 mb- CF- Card hinterher, anderes Zubehör wird durch Einsendung eines Coupons mit 50,- Eu Cashback aufs Konto vergütet - auch nicht übel ......

Wem also beim Gehen nicht das Geld aus der Tasche purzelt, der ist mit dem Teil knapp an der Profi- Liga .....
wenn die Technik genauso robust ist wie bei meiner A200 - hat man lange was davon ...... vielleicht keine 30 Jahre wie bei der Praktika, aber dennoch ....
zur Zeit (Mai 2005), soweit ich weiß, DAS Ding überhaupt .....
ich kanns nur empfehlen .....
Auch die Software dabei stört nicht weiter ...... völlig in Ordnung, gut zu bedienen, gut zu installieren ...
Canon eben ....

Fazit: sehr empfehlenswert

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Bildqualität:    
Akkulaufzeit: