Kathrein UFS 912sw
Kathrein - Fernsehen und Aufnehmen leicht gemacht! - Kathrein UFS 912sw Digital Receiver

Produkttyp: Kathrein Sat-Receiver

Kathrein - Fernsehen und Aufnehmen leicht gemacht!
Kathrein UFS 912sw

sunflower76

Name des Mitglieds: sunflower76

Produkt:

Kathrein UFS 912sw

Datum: 13.01.11

Bewertung:

Vorteile: gute Bildqualität, großartige Menüführung, top Aufnahmemöglichkeiten

Nachteile: selten steckt oder hackt es ein wenig

Hallo meine Lieben,

bis vor einem halben Jahr war ich noch stolze Besitzerin eines Videorekorders und habe immer brav alles auf Kassette aufgenommen und mich dann zu Tode gesucht, wenn ich einmal einen Film, eine Serie oder eine Dokumentation gesucht habe. Solange alles auf eine 4 h Videokassette ging, war das ja noch irgendwie akzeptabel, aber wenn man dann mehrere Kassetten hat und nicht einmal die entfernteste Ahnung hatte, auf welcher nun der gesuchte Film drauf sein kann, dann fängt man schon an zu verzweifeln.

So kam es eines Tages, dass wir bei Mediamarkt einkaufen waren, denn wir wollten uns nun endlich auch einen Flat Screen zulegen, denn unser zehn Jahre alter Fernseher machte schön langsam Mucken und unser Sat Receiver war, gelinde gesagt, "unter aller Sau".

Meine Aufmerksamkeit war aber von Beginn an nicht auf den Fernseher gerichtet, denn ich hatte etwas entdeckt, von dem ich nicht einmal wusste, dass es das gibt, einen Sat-Receiver mit zusätzlichen Aufnahmemöglichkeiten, genauer gesagt den


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****KATHREIN HDTV-SAT-RECEIVER UFS912****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

zusammen mit einem externen Speicher.

Ich habe das Gerät seit einem halben Jahr in Verwendung und ich bin niemand, der gleich nach dem Kauf einen Bericht schreibt, denn mir ist schon aufgefallen, dass die kleinen Macken erst nach einer längeren Nutzung sichtbar werden. So aber habe ich jetzt für euch den guten Receiver 6 Monate getestet und denke, dass es nun an der Zeit ist, euch davon zu berichten.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****LIEFERUMFANG****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachdem wir uns alles genau erklärt haben lassen, beschlossen wir, dem Gerät eine Chance zu geben und haben es gekauft. In der Packung war der Receiver, die Fernbedienung, die Batterien, diverse Kabeln (HDMI-Kabel, Scart-Kabel, Netzkabel und ein Loop through Kabel), eine absolut ausführliche 195 Seiten lange, etwas kleiner als A4 große Bedienungsanleitung und die Sicherheitshinweise.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****GRÜNDE FÜR DEN KAUF****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie oben schon erwähnt, ging mir der Videorekorder wirklich auf die Nerven. Dieser hier hatte schon auf den ersten Blick viele Vorteile. Man konnte sowohl HDTV als auch das herkömmliche Fersehen empfangen und zwischen vielen Bildanzeigemöglichkeiten, abgesehen von HDTV und 4:3 auswählen. Außerdem verfügt der Receiver über einen Premium-tvtv-EPG, der mit einer angesteckten USB Festplatte gelanden wird und daher habe ich eine elektronische, absolut übersichtliche, Fernsehsendungsauflistung, quasi eine Fernsehzeitung im Fernseher ohne dass ich von Sender zu Sender umschalten und den Teletext bemühen muss. Dadurch kann ich Sendungen direkt aus der Ansicht in den Timer übernehmen. Alle aufgenommen Programme kann ich hier auch gleich sortieren. Um mich noch besser auszukennen, kann ich noch extra Sparten anlegen, nach Lieblingsschauspielern suchen und über einen längeren Zeitraum Sendungen einspeichern.

Das Display hat außerdem 16 Icons, die mich sofort über bestimmte Einstellungen informieren, z.B. dem Timer, die Klangwelle, etc.

Mit der HDMI-Schnittstelle kann der Receiver direkt an den LCD Fernseher angeschlossen werden. Zusätzlich sind ein YPbPr- Anschluss, ein Video Composite- und zwei Scart-Anschlüsse vorhanden. Über den optischen Audio-Ausgang kann der Receiver den Dolby Digital-Datenstrom AC 3 an eine Dolby Digital-Anlage ausgeben.

An der Rückseite befindet sich ein USB Anschluss, hier haben wir unsere externe Festplatte angeschlossen, um sämtliche Sendungen in top Qualität aufzeichnen zu können.

Ein weiterer Grund für den Kauf war die Tatsache, dass der Receiver ein Timeshift besitzt, so ist auch zeitversetztes Fernehen ist mit einer Festplatte möglich.

Das waren mal die augenscheinlichsten Gründe, warum wir uns für dieses Teil entschieden haben, jetzt geht es aber auch für euch ins Detail.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
*****ANSCHLUSS UND INBETRIEBNAHME****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vorab muss ich wohl nicht extra erwähnen, dass ich kein Technikgenie bin und die Inbetriebnahme machte mmir von vornherein Sorgen. Daher haben wir gleich einen Freund angerufen, der sich beruflich mit diesen Dingen beschäftigung und glücklicherweise hatte er sofort Zeit, uns zu helfen.

Dann aber sind wir dahinter gekommen, dass das ganze eigentlich gar nicht so schwer war, denn in der Betriebsanletiung ist alles sehr genau beschrieben. Der Receiver ist mit Vorder- und Rückseite genau aufgeschlüsselt und beschrieben.

Wichtig ist nur, dass ihr das ganze über HDMI macht, denn das hatten wir am Anfang vergessen und sind auf keinen grünen Zweig gekommen.

Danach folgt ihr einfach der Bedienungsanleitung, die euch Schritt für Schritt durch die Konfiguration führt. So stellt ihr die LNB Frequenz ein, das Signal, die Satelliten, die Antenne, das Einkabelsystem, den Programmsuchlauf sowie Datum, Uhrzeit und schlussendlich auch die Archiv-Festplatte ein. Alles ist mit Bild und Text versehen und hier kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Ich war überrascht, wie einfach es im Endeffekt ging.


~~~~~~~~~~~~~
****RECEIVER****
~~~~~~~~~~~~~
Anzahl Tuner: 1
Common Interface (CI-Slot)
2 Common Interface Schächte
EPG (Elektronische Programmzeitschrift)
USB-Aufnahmefunktion
Zeitversetzte Aufnahme und Wiedergabefunktion
Speicherplatz für 4.000 Programme
Software Update fähig
DVB-S Empfänger
HD+ zertifiziert
HDTV Empfänger
Integrierter Upscaler
Videoauflösung 576p
Videoauflösung 720p
Videoauflösung 1080i

Die Programmauswahl des Receivers erreicht ihr damit, dass ihr mit der Fernbedienung auf "OK" drückt. Danach öffnet sich die Prgrammleiste und ihr habt viele verschiedene Einblendungen wie etwa das aktuell gewählte Programm samt Live-Bild, die aktuell ausgewählte Programmliste, sowie die Möglichkeit, durch verschiedenen Tastendruck andere Bearbeitungen vorzunehmen wie etwa den Aufruf der Favoritenlisten, eine alphabetische Sortierung, eine Sortierung nach Satelliten und Programmen, den Wechsel von TV auf Radio oder den Aufruf der TV Liste. Durch Bewegen der Pfeile oder dem Tätigen der angezeigten bunten Tasten könnt ihr von A nach B springen.

Eine wirkliche Besonderheit des Receivers ist das Timeshift. Sobald ihr auf ein Programm wechselt, zeichnet der Receiver autoamtisch die von euch angesehene Sendung im Hintergrund auf die externe Festplatte auf. Nehmit ihr dann einen nerneuten Programmwechsel vor, werden die vorherigen gespeicherten Daten gelöscht und die Aufnahme im Hintergrund beginnt von neuem.


**AUFNAHME AUF DIE FESTPLATTE**

Um direkt auf die Festplatte aufzunehmen drückt ihr den Knopf mit dem roten Punkt. Dadurch erhaltet ihr sofort eine Einblendung, die automatisch "ab jetzt" installiert hat. Ihr könnt das aber ändern, in dem ihr die Pfeiltasten drückt und zum Beispiel "ab später" aufnehmt und die Zeit direkt eingebt. Sowohl auf die Minute genau könnt ihr den Beginn und das Ende der Aufzeichnung bestimmen.


~~~~~~~~~~
****EPG****
~~~~~~~~~~

Der Premieum TvTv-EPG ist ein redationell aufbereiteter Programmführer. Er liefert kostenlos alle Informationen für etwa 100 Sender, ohne dass wir den aktuellen Kanal wechseln müssen und zwar bis zu zwei Wochen im Voraus. Zumindest steht das so in der Beschreibung, denn bei mir geht es ganz genau eine Woche und nicht länger, sogar auf die Minute genau. Ob es irgendwie möglich ist, die zweite Woche hinzuzufügen, habe ich bis heute nicht herausgefunden.

Der EPG besitzt eine eigene EPG Taste. Beim Aufruf erhaltet ihr sofort ein Menü mit "Einstellungen"

Hier könnt ihr nun vieles auswählen:
Erstens, was zurzeit in den unterschiedlichen Sendern läuft. Gleichzeitig könnt ihr auch durch Drücken der Taste "i" Informationen zur jeweiligen Sendung erhalten und das, obwohl das Bild des aktuellen Senders, an dem ihr zum Schluss wart, in der rechten oberen Ecke weiterläuft.

Zweitens: Ihr könnt auswählen, was zu einer bestimmten Zeit läuft und zwar durch Drücken der grünen Taste. In Zeitabständen von 15 Minuten wird hier das Fernsehprogramm eingeblindet.

Drittens: Wenn ihr wissen wollt, wie das Fernsehprogramm in den nächsten 7 Tagen aussieht, dann geht das mit der "Vorschau" Ansicht, die sich durch drücken auf die gelbe Taste auftut. Ihr könnt mit den Pfeiltasten die Programme in ihrer Reihenfolge der Gesamtprogramme durchblättern und sobald ihr eine Sendung habt, könnt ihr sie mittels "OK" weiter bearbeiten, z.B. zum Aufnehmen speichern.

Viertens: In der "Sparten" Ansicht seht ihr alle Sendungen, nach den vorhandenen Sparten und ihrer Startzeit soritert. Es gibt folgende Möglichkeiten zur Auswahl:
Tagestipps, Spielfilm, Unterhaltung, Sport, Nachrichten, Kinderfernsehen, Musik, spezielle Interessen, Altersfreigaben und HD Sendungen. Außerdem gibt es in den Hauptsparten auch noch Unterkategorien, z.B. den den Spielfilmen könnt ihr noch unter Actionfilm, Komädie, Kriminalfilm usw. auswählen.

Viertens: Unter "Schauspielliste" könnt ihr sehen, welche Filme eures Lieblingsschauspielers an welchem Tag und in welchem Sender gespielt werden, dazu gibt es ein virtuelles Tastenbrett für die Eingabe über die Fernbedienung. Ihr beginnt zu schreiben und schon schlägt der Receiver ihm bekannte Persönlichkeiten vor. Oder ihr blättert die Schauspielliste einfach durch und versucht so, den passenden für euch zu finden.

Fünftens: In der Rubrik "Meine Tipps" könnt ihr euch eigene Sparten anlegen und damit könnt ihr euch das zukünftige Suchen leichter machen. Sind für eure Tipps Sendungen verfügbar, so könnt ihr das zukünftig beim Öffnen des EPGs durch einen Stern im blauen Feld feststellen und je nach angelegtenTipps werden die Sendungen auch automatisch aktualisiert.

Fünftens: Wenn ihr nach einer bestimmten Sendung oder einem bestimmten Film suchen wollt, dann geht das in der Voltextsuche, auch hierbei ist euch das Tastenfeld hilfreich, ihr müsst aber zumindest ein ganzes Wort eingeben, damit auch wirklich Treffer sichtbar werden.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****AUFNAHME-EINSTELLUNGEN****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Im Grunde gehören die Aufnahmeeinstellungen auch noch zum Bereich des EPG, ich habe mich aber entschlossen, ihr ein eigenes Kapitel zu widmen, damit es übersichtlich ist.

Mit der roten-Punkt-Taste könnt ihr jederzeit eine Sendung für eine Aufnahme vorbereiten. Die aufzunehmende Sendung kann aus jeder der oben erwähnten Ansichten des EPGs ausgewählt werden.

Folgende Möglichkeiten stehen euch hier zur Verfügung:

Einmalig: Am einfachsten geht es, wenn eine Sendung nur einmal aufgenommen wird, roten Punkt drücken, OK drücken und fertig.

Täglich: Hier wied die aufnahme täglich zu einer bestimmten Zeit vorgenommen. Das geht am besten für Nachrichten, weil es sonst sehr schwierig ist, dass Sendungen immer zur gleichen Zeit beginnen, vor allem nicht am Wochenende.

Wöchentlich: Hierbei wird jede Woche am gleichen Tag zur gleichen Uhrzeit vorgenommen. Wenn sich eine Lieblingsserie aber in der Aufnahmeuhrzeit ändert, dann erkennt das Programm es nicht.

Benutzerdefiniert: Hier könnt ihr entscheiden, an welchen bestimmten Tagen und zu welcher bestimmten Uhrzeit eine Sendung aufgenommen werden soll. So nehme ich mir immer meine Serien von Montag bis Freitag auf.

Serien-Aufnahme: Die gewählte Sendung wird jedes Mal bei Ausstrahlung (kann auch auf unterschiedlichen Programmen sein) zur Aufnahme durchd en EPG eingestellt. Diese Funktion benötigt aber eine tägliche Aktualisierung der EPG Daten, was aber recht einfach ist, weil das durch einmal drücken des Menüs schon erfolgt. Warum ich meine Serien nicht über diese Funktion aufnehme, ist schnell gesagt. Viele meiner Lieblingsserien werden am nächsten Tag am Morgen noch einmal wiederholt und so nehme ich auch immer unnötigerweise die Wiederholung auf. Noch dummer ist es, wenn z.B. "Navy CIS" an drei verschiedenen Sendern zu drei verschiedenen Zeiten an drei verschiedenen Tagen und vor allem in drei verschiedenen Staffeln ausgestrahlt wird. Da sind Verwirrungen vorprogrammiert, die ich wirklich nicht brauche. Daher ist "benutzerdefiniert" meine Lieblingseinstellung.

Erinnerung: Wenn ihr an den Start einer Sendung erinnert werden möchtet, könnt ihr das mit der Erinnerungsfunktion machen. Hierzu steht dann im Aufnahmeplan statt "Aufnahme" einfach nur "Erinnerung" und wenn es so weit ist, schaltet der Receiver, egal auf welchem Sender ihr gerade seid, zum Start der Erinnerungssendung um.


Unter AUFNAHMEPLAN könnt ihr dann alle eingespeicherten Sendungen sehen, hier könnt ihr sämtliche Einstellungen auch noch einmal bearbeiten, z.B. die Aufnahmezeit ändern oder die Aufnahme komplett löschen. Hier könnt ihr auch unterscheiden zwischen "Nur diese Folge nicht aufnehmen" oder "Nicht mehr z.B. wöchentlich aufnehmen". Kommt es zu Aufnahmeüberschneidungen, werden sie hier angezeigt.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****AUFNAHME-ARCHIV****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aufnahmen, die noch nicht angesehen wurden, werden mit dem Zusatz "Neu" auf der Seite im Aufnahmearchiv angezeigt. Ihr seht alle aufgenommenen Medien und könnt sie von hieraus sofort abspielen.

Hier könnt ihr euch auch eigene Ordner anlagen, ich z.B. habe unterschieden von "Filmen", "Serien", "Märchen", "Weihnachten" und "Dokumentationen". Bei den Serien hebe ich mir aber nur die auf, die etwas Besonderes für mich waren, z.B. wenn bei einer Seifenoper wer geheiratet hat :-D

Wenn die Ordner dann angelegt sind, könnt ihr jede Sendung belieb verschieben oder, wenn euch keiner eurer Ordner passt, auch noch zusätzlich einen neuen Anlage, das alles geht nur mit einem Tastendruck, nämlich durch die rote Taste.


Besonders wichtig finde ich noch zu erwähnen, dass ihr eine andere Sendung aufnehmen könnt, während ihr eine bereits aufgenommene Sendung anseht. Das mache ich persönlich sehr oft, denn so erspare ich mir die Werbungen, die ansonsten unnötig meine Zeit kosten.


~~~~~~~~~~~~~~~~~
****PROGRAMMLISTE****
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Für die Programmliste gibt es vorab eine Voreinstellung, doch ihr könnt sie jederzeit bearbeiten. Oft hat man bestimmte Nummern zu bestimmten Sendern schon intus vom letzten Receiver und möchte diese gerne beibehalten, dann könnt ihr unter "Menü" und "TV-Liste bearbeiten" sämtliche Einstellungen ändern und fixieren.

Ich persönlich habe mir die wichtigsten Sender nach meinem alten Schema geordnet, was auch recht schnell und übersichtlich möglich war. Die eher unwichtigen Sender habe ich dort gelassen, wo sie waren.

Wichtig bei der Programmliste ist es auch zu wissen, dass ihr bestimmte Sender einfach sperren könnt, vor allem, wenn kleine Kinder einen oder mehrere Sender nicht nutzen sollen, was vor allem dann wichtig ist, wenn man z.B. über Sky auch Erotikfilme empfangen kann. Hierzu braucht man einen 4-stelligen PIN, die Einstellung kann aber dann im Bearbeitungsmenü jederzeit wieder aufgehoben werden.


~~~~~~~~~~~~~~~
****ANSCHLÜSSE****
~~~~~~~~~~~~~~~

USB
USB-Standard 2.0
3 USB-Anschlüsse

externer SAT-Anschluss

S/PDIF Ausgang (optisch)
Cinch Ausgang

1 Ethernet-Ports 10/100 Mbit/s

1 x HDMI
3 x SCART out
1 Composite Video

Displaytechnologie: Punkt-Matrix

Schnittstellen
UPnP-Serverfunktion
UPnP-Clientfunktion

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****WIEDERGABEFORMATE****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

MP3 Wiedergabe-Audio-Format

JPEG Wiedergabe-Bild-Format

Wiedergabeformate Video
AVI
MPEG-1
MPEG-2
MPEG-4
Xvid
Youtube


~~~~~~~~~~~~~~~~
****ABMESSUNGEN****
~~~~~~~~~~~~~~~~

Wir haben ein fixes Fernsehkästchen und daher war es für uns wichtig, dass der Receiver auch die richtigen Abmessungen hat. Wir messen das immer direkt im Geschäft ab, denn wir wollen zu Hause keine böse Überraschung erleben.

Wenn ihr euch vorab erkundigt und nicht so einen Spontankauf wie wir erledigt, dann hier die genauen Maße:

Breite: 342 mm
Höhe: 67 mm
Tiefe: 273 mm


~~~~~~~~~~~~~~
****BEWERTUNG****
~~~~~~~~~~~~~~

So, nachdem ich euch viele Details erklärt habe und auch dort schon meinen Senf dazu gegeben habe, kommt nun die zusammenfassende Bewertung von mir.

**POSITIV**

Das HD-Bild ist einfach großartig, man sieht sogar die Hautunebenheiten in den Gesichtern der Schauspieler und das war nach unserem alten Gerät eine wahre Wohltat. Die Bilder sind gestochen scharf, es gibt keinerlei Unschärfen in der Bewegung und jedes noch so kleine Detail wird wiedergegeben. Ich bin begeistert.

Die Bedienungsanleitung, die das ganze, ja man kann sogar sagen Buch hindurch nur in Deutsch gehalten ist, bietet eine großartige Grundlage, da es durch Bilder sehr genau erklärt ist. Ja, sogar ich habe das verstanden, und das soll schon mal was heißen.

Die Fernbedienung ist absolut verständlich und leicht zu bedienen. Die Tasten reagieren normalerweise sofort, nur wenn man zu schnell hintereinander drückt, mag er irgenwann nicht mehr und schreibt "Check your card", das mit einem einfach "Back" aber wieder gelöscht werden kann. Die Umschaltzeiten an sich sind wunderbar.

Der Aufbau des Menüs ist übersichtlich und verständlich. Sofort weiß man, was man zu drücken hat um die richtigen Einstellungen zu wählen. Vorbildlich.

Ich war überrascht, wie schnell der Aufbau der Fotos geht. Die Diaschau kann man in unterschiedlichen Geschwindigkeiten ablaufen lassen, dass da eventuell noch Bilder im Hintergrund aufgebaut werden, davon mehr man nichts. Auch das Vor- und Zurückspringen funktioniert problemlos.

Die aufgenommenen Sendungen können nach Tag, Dauer oder Titel sortiert werden, je nachdem, wie man es haben will oder zurzeit auch braucht. Nach Dauer schaue ich persönlich selten, aber Tag und Titel werden immer wieder von mir gewechselt, vor allem, wenn ich meine Lieblingsserie hintereinander ansehen will, schalte ich immer auf Titel.

Die Zugriffe auf YouTube sowie auf ein NAS Gerät, wie etwa der Fritz Box, klappt meistens einwandfrei, ab und an passt der Sound nicht ganz von YouTube aber im großen und ganzen sehr gut.

Großartige finde ich auch, dass am Display die Details zum Medium, das ich zurzeit abspiele, gezeigt werden. So etwas hätte man sich bei einem Videorekorder einmal gewünscht.

Das Vorspielen kann so unterschiedlich sein, das finde ich großartig, entweder man macht Sprünge nach Kapiteln oder in unterschiedlichen Tempi von 2x bis 32x Geschwindigkeit! Spitze.

Die Programmierung der Aufnahmen ist durch die einfache Menüführung und den Programmguide eine Leichtigkeit. Bis zu einer Woche kann alles, was man will eingespeichert werden, was vor allem für einen Urlaub sehr gut ist. Sollte es zu einer Aufnahmeüberlappung kommen, wird das sofort rot angezeigt und man kann wählen, welche Sendung man schlussendlich wirklich will.

Der Receiver gibt absolut keine Zusätzgeräusche ab, was wir von unserem alten Receiver mit Lüftung absolut nicht sagen kann. Auch hält sich die Wärmeentwicklung des Gerätes in Grenzen.

Die Anschlussmöglichkeiten sind wie oben schon aufgezählt wirklich vielfältig und viele werden auch von uns genutzt.

Etwas Großartiges hat man sich hier mit dem Timeshift einfallen lassen. Die Fernsehsendung wird im Hintergrund aufgezeichnet und man kann jederzeit zurückspulen, was etwa bei einem Toilettengang ganz nützlich ist, da braucht man nicht immer auf die Werbung zu warten. Auch wenn man etwas nicht genau verstanden hat, es aber unbedingt wissen möchte, verwendet man einfach das Timeshiftung, was ich für eine wunderbare Möglichkeit halte.



**NEGATIV**

Aus irgendeinem Grund bleibt der Receiver ab und an stecken und dann geht gar nichts mehr. Auch heftiges Hin- und Herschalten bringt nichts und so bleibt einem nur das Warten. Nach etwa einer Minute setzt sich die Aufnahme von alleine wieder fort und tut so, als sei nichts gewesen.

Ab und an lässt er das Aufnehmen einfach sein. Das kommt vielleicht einmal bei zweihundert Versuchen vor, ist aber dennoch ärgerlich. Da sieht es so aus, als ob alles "eingefrohren" wäre und die schöne Sendung, auf die man sich so gefreut hat, ist nicht anzusehen.

Beim Vorspulen, vor allem bei 24 x und 32 x dauert es fast eine halbe Minute nach dem Stoppen, bevor der Sound nicht mehr abgehackt ist und man wieder jedes Wort verstehen kann. Das nervt doch ziemlich.


**ZU VERNACHLÄSSIGENDE NEGATIVE PUNKTE**

Sucht man beim Radio einen Text dazu, dann sucht man vergeblich, denn es gibt keinen. Das war sogar bei unserem alten Receiver möglich und hat mich doch ein wenig enttäuscht.

Wenn der Receiver abgedreht ist, dann dauert es gute 30 Sekunden, bis er wieder ein Bild hat. Wenn man gleich auf einen anderen Sender schalten möchte, dann dauert das noch etwa 10 Sekunden mehr.


~~~~~~~~~~~
****PREIS****
~~~~~~~~~~~

Wir haben für das gute Teil laut Rechnung vom August 2010 vom Mediamarkt Euro 189,-- bezahlt, mittlerweile bekommt ihr ihn z.B. bei Amazon um Euro 169,--.


~~~~~~~~~~~
****FAZIT****
~~~~~~~~~~~

Bestimmt gäbe es noch viel mehr über den Receiver zu erzählen, vor allem, was Einstellungen und Konfigurationen betrifft, aber da kann ich mich ehrlich gesagt viel zu wenig aus um euch wirklich fundierte Hinweise geben zu können. Außerdem möchte ich euch die Bedienungsleitung nicht herunterbeten, weil das ja dann einem Erfahrungsbericht nicht mehr gleichkommt.

Ich persönlich bin selig mit meinem Receiver und jeder, der von einem Videorekorder zu so einem Receiver umsteigt, wird sich gar nicht mehr vorstellen können, wie das überhaupt früher war. Es ist so eine dermaßige Erleichterung und eine großartige Möglichkeit, seine besten Sendungen nicht mehr zu vergessen.

Die paar Macken zwingen mich dazu, einen Punkt abzuziehen, aber im Großen und Ganzen bin ich mehr als zufrieden und daher kommt auch eine Empfehlung von mir.


Wie immer lieben Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren,
eure
Dani

Fazit: Ich würde ihn wieder kaufen

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Bildqualität:    
Klangqualität: