Sony Handycam DCR SX30E
Ein kleines Wunder - das mich überzeugt hat - Sony Handycam DCR SX30E Digital Camcorder

Produkttyp: Sony Camcorder

Neuester Testbericht: ... zum Kauf. Nun zu der Kamera. Ich bin niemand der ein Gerät kauft, und dann die Beschreibung ließt. Ich bin jemand, der ohne Lesen, alles... mehr

Ein kleines Wunder - das mich überzeugt hat
Sony Handycam DCR SX30E

underworld2006

Name des Mitglieds: underworld2006

Produkt:

Sony Handycam DCR SX30E

Datum: 16.11.10

Bewertung:

Vorteile: Leichte, schnelle Bedienung, sehr edel, liegt gut in der Hand, verständlich für jeden

Nachteile: Wie bereits erwähnt, dass mit der Speicherkarte

Hallo liebe Gemeinde,

vor einige Monaten habe ich mir diese Kamera gekaufft, da meine Alte den Geist aufgegeben hatte. Ich wußte nicht genau, was ich wollte und ging ahnungslos in den "Euronics". Als erstes betrachtete ich mir alle Geräte und blieb bei der Sony Handycam hängen.

Da wir bereits gute Erfahrungen mit Marke gemacht haben und schon unter anderem Produkte wie DVD-Player, Fernseher, Playstation 1,2,3 und die PSP zu Hause stehen haben, sollte es die Kamera sein.

Wichtig beim Kauf war mir, ein interner und erweiterbarer Speicher mit einer Speicherkarte. Auch das Objektiv und der Zoom, sowie der Punkt mit der Kamera Fotos zu machen und das Touch-Display überzeugten mich im Geschäft zum Kauf.

Nun zu der Kamera. Ich bin niemand der ein Gerät kauft, und dann die Beschreibung ließt. Ich bin jemand, der ohne Lesen, alles versucht.

Die Kamera hat keinen Einschaltknopf. Beim herausklappen des Displays startet die Kamera.Das Display ist nach unten und oben um 180 Grad drahbar. Wie bereits erwähn, verfügt es über ein Touch-Display.

Im diesem Display, kann man auf schnelle Weise verschiedene Funktionen aufrufen. Beim drücken auf das Haus, gelangt man in das Menü. Dieses ist wiederum unterteilt in "Film und Foto". Das Menü umfasst sehr viele Unterpunkte, wie z. Bs.p.Afunahme, Bilder anzeigen, Sonstiges, Medium verwalten,Einstellungen.

Wurde ein Film aufgenommen oder mehrere, bzw. eine Filmaufnahme mehrmal unterbrochen, kann man anhand "Visual Index", die einzelen Videos auswählen und dannn anschauen. Bei der option Filmrolle, kommt das Video in einzelne Bilder. Man kann sich auch eine Playlis erstellen, dass habe ich noch nie ausporbiert.

Die Verwendung eines internen Speicher ist möglich, dieser ist jederzeit erweiterwar mit einem Memory Stick. unter einem Menü-Punkt der "Medien-Infos" heißt, kann man die überbleibende Restzeit des Spechers ablesen, dies ist allerdings von der Qualität des Filmes abhängig. Diese sind "HQ, SP, LP".

Auch die restliche Akku-Betriebsdauer ist abzulesen.

Bei der Filamaufnahme sind auch viele Einstellungen mögllich, wie z. Bsp. Tele-Makro, PKT-Mess/Fokus, Belilchung, Szenenanwaghl, WeissabgleichBlende, Aufanhme Modus, Int. Zoom-Mirko.

Was mir sehr an dieser Kamera gefällt, man kann jedes Foto und Film schützen, somit ist eine Löschung aus versehen gar nicht mehr möglich.

Anschluss der Kamera über USB, Kabel enthalten. Mit der mit glieferten Software, ist die Bearbeitung um PC mehr als einfach. Die Handy-Cam ist sehr handlich und sieht edel aus.

Der Preis war 299,- Euro, mit dabei war die Software, USB-Kabel, das Kabel um die die Kamera am PC anzuschließen, Ladegerät (sollte der Akku leer sein, kann man die Kamera auch mit Netzkabel bedienen.)

Der einzige Nachteil ist die Speicherkarte, da nur Memory Sticks verwendet können. Also, wenn das jemand stört, dann sollte man diese Kamera nicht kaufen. Mir war es egal, die wir aufgrund der PSP mehrere solchte Sticks zu hause haben.

Fazit: Ich würde diese Kamera für meinen Gebrauch jederzeit wieder erwerben.

Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Klangqualität:    
Bildqualität:    
Akkulaufzeit: