Canon MV300
Mein erstes Mal ! - Canon MV300 Digital Camcorder

Produkttyp: Canon Camcorder

Neuester Testbericht: ... Lage, sämtliche Funktionen zu bedienen, ohne daß ich irgendwelche Vorkenntnisse hatte, d. h. der Camcorder ist auch für weniger Technikbega... mehr

Mein erstes Mal !
Canon MV300

Fulcrum

Name des Mitglieds: Fulcrum

Produkt:

Canon MV300

Datum: 15.09.00, geändert am 15.09.00 (1407 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: habe bis jetzt nur Vorteile gefunden

Nachteile: das Gehäuse wirkt etwas billig

Nein, der Titel hat nichts damit zu tun was Ihr jetzt denkt. :-) Vielmehr will ich damit sagen, daß ich mir jetzt meinen ersten Camcorder gekauft habe, obwohl ich schon 34 Jahre alt bin und meine Kumpels teilweise schon den 3-5 Camcorder verschlissen haben. Wer jetzt fragt warum ich mir jetzt erst einen gekauft habe, dem will ich die Antwort nicht schuldig bleiben. Einfach gesagt waren die "alten" Camcorder mir einfach zu schlecht in Bild, Ton und Bedienung. Besonders hat mich die Größe und das Gewicht der älteren Modelle Video 8, Hi 8, VHS-C, VHS usw. gestört. Da ich schon über 20 Jahre mit Spiegelreflexkameras arbeite, weiß ich, daß viele Leute die Lust daran verlieren, wenn die Kameras zu schwer und unhandlich sind.
Dieses Manko hatten die älteren Camcorder auch, bis zu dem Tag, als die Mini DV Camcorder auf dem Markt erschienen sind (zu dem Zeitpunkt für mich viel zu teuer). Da hieß es abwarten, bis ein Camcorder alle Kriterien erfüllen würde, die ich mir vorgestellt habe.

Hier meine Kriterien:

1. günstiges Preis- Leistungsverhältnis

2. leicht und klein sollte der Camcorder sein

3. der Ton sollte in HiFi Stereo sein (mit Abstrichen)

4. das Bild sollte scharf und die Farben natürlich sein

5. Bild und Ton sollten Digital aufgezeichnet werden

6. Die Kamera sollte gut in der Hand liegen

7. Der Sucher sollte eine farbige Widergabe bieten

8. ein LCD Monitor wäre auch nicht schlecht

9. der Akku sollte ausreichend lange Strom liefern

10. ein Verwacklungsschutz wäre auch nicht schlecht

11. auspacken und losfilmen können ohne Studium

12. eine Fernbedienung sollte schon dabei sein

13. sie sollte Fotos machen können (mit Abstrichen)

14. alle wichtigen Kabel sollten dabei sein

15. ein ausreichender optischer Zoom

Ich weiß, das sind zwar etwas viele Kriterien auf einmal, aber ich habe diese bei der CANON MV 300
gefunden.
Was mir jetzt noch zu meinen Glück fehlte, war ein Händler, mit dem ich über den Preis verhandeln konnte. Man will es nicht glauben, aber fast alle Händler waren bereit am Preis etwas zu machen. Gekauft habe ich den Camcorder dann für 1889,00 DM und habe noch kostenlos eine Tasche von ROWI dazubekommen (superklein, der Camcorder paßt auf den Millimeter genau und hat noch Platz für zwei Akkus und zwei Filme).


Fazit: Ich habe jetzt ca. 10 Stunden Filmaufnahmen unter verschiedenen Bedingungen hinter mir und bin voll begeistert. Die Bildqualität ist vergleichbar mit einer DVD Widergabe (bei Verwendung des S-VHS Ausgangs). Der Ton ist bei Aufnahmen nah am Geschehen sehrgut, jedoch wenn Gespräche weiter weg stattfinden, muß man den Fernseher schon mal etwas lauter drehen. Bisher habe ich die Kamera nur im vollautomatischen Modus benutzt (warum sollte ich da die anderen Modi ausprobieren, wenn die Aufnahmen einfach sagenhaft sind). Die Kamera besitzt noch einige digitale Überblendeffekte, welche ich aber nicht gebraucht hätte (wem es Spaß macht kann sie ja nutzen). Wer seine Filme auf dem PC bearbeiten will findet eine Schnittstelle, welche die Filmdaten zum PC übertragen kann, aber nicht umgekehrt. Wer Daten zur Kamera zurückschicken will, der sollte sich die ansonsten baugleiche CANON MV 300i einmal anschauen.
Wer einen günstigen und guten DV Camcorder sucht, kann bei der CANON MV 300 getrost zugreifen.

Fazit: