Darphin Gentle Shampoo Calendula 200 ml
Mildes Shampoo für jeden Tag bei juckender Kopfhaut - Darphin Gentle Shampoo Calendula 200 ml Darphin

Neuester Testbericht: ... Web fand ich grad keine. Kein gutes Zeichen jedenfalls..Daher kann ich dazu wenig sagen. Generell ist aber schon Chemie mit drin bei den Da... mehr

Mildes Shampoo für jeden Tag bei juckender Kopfhaut
Darphin Gentle Shampoo Calendula 200 ml

Talulah

Name des Mitglieds: Talulah

Produkt:

Darphin Gentle Shampoo Calendula 200 ml

Datum: 01.10.09, geändert am 14.11.16 (1268 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: trocknet das Haar nicht aus, lindert Juckreiz, Haare pappen nicht nach dem Ausspülen

Nachteile: teuer, nicht bio

Dieses Shampoo nahm ich mal in der Apotheke zusätzlich mit, als ich mal wieder mein medizinisches NODE DS- Shampoo auf Privatrezept abholte. Nachdem ich dem Apotheker erzählte, dass ich immer das Problem juckender Kopfhaut UND trockenen spröden Haares hab, vor allem wenn sich wieder mal ein Pityriasis Versicolor-Pilzchen auf meinem unter dem langen Haar im Sommer fast immer verschwitzten Hinterkopf angesiedelt hatte und ich den wieder mit EPI-PEVARYL vorläufig eingedämmt hatte, ich hinterher daher wieder dieses nich so wirklich milden pflegenden NODE-pilvzerzögenderm Shampoo meine Haare waschen müsste, was zwar nicht soooo schlimm ist wie andere solche Shampoos, aber dennoch nicht so wirklich milde. Da riet er mir als "Ergänzung" zu diesem milden Shampoo von Darphin, das ich abwechselnd mit dem NODE anwenden sollte.

Preis:
____

19 Euro, oder jedenfalls knapp unter 20 Euro, wenn ich mich recht entsinne, also schon wesentlich teurer als all meine sonstigen Shampoos, die ich so in Gebrauch immer habe.


Meine Erfahrungen mit diesem Shampoo:
=============================


Zur Anwendung und Wirkung und Verträglichkeit:
_______________________________________

Ich hab dieses Shampoo, nachdem ich erstmal 3x meine Haare pro Woche 2 Wochen lang mit dem NODE gewaschen hatte, dann immer bei jeder zweiten Wäsche abwechselnd mit dem medizinischen NODE verwendet.
Das Einschäumen geht problemlos, es schäumt beim ersten Mal nicht viel. Beim ersten Shampoonieren fühlte es sich wie jedes andere Shampoo auch an. Nach dem Ausspülen lege ich immer eine zweite Shampoonierrunde ein. Da schäumte es nun doch. Der Schaum war milde und machte das Haar nicht rauh, ich kam mit den Fingern problemlos bis zur Kopfhaut durch, was nicht bei jedem Shampoo bei meinem verfilzten, vom Blondieren und Färben aufgerauhten sehr langem Haar der Fall ist!

Es war zwar nicht so glitschig und leicht gleitend bei noch nassem Haar wie einige dieser Creme-Shampoos für strapaziertes Haar aus dem Drogeriemarkt oft. Dafür aber schon zwischen den Fingern spürbar milde und der Duft störte dann auch nicht mehr und war nicht mehr so deutlich wahrnehmbar.
Die Haare fühlten sich nach dem zweiten Ausspülen zwar nicht ganz weich an, das liegt aber, wie ich weiss, in München hier nur an dem extrem kalkhaltigen Wasser! Denn ich benutzte es auch in NRW dann einige Zeit und dort war mein Haar dann echt WEICH im Vergleich zu hier...

Da ich grundsätzlich immer nach dem Haare waschen eine Kurspülung mache(n muss), kann ich nun schwer beurteilen, WIE milde das Shampoo OHNE diese Kurspülung dann nach dem Trocknen sich erwiesen hätte.

Jedenfalls aber juckte meine Kopfhaut nach dem Ausspülen NICHT, auch sonst keinerlei irritationen feststellbar. Ich hätte mein Stroh..äh..meine Haare NUR mit dem Shampoo nur schwerlich sicher durckämmen koennen, wie leider bei allen anderen "milden" Shampoos auch immer, aber die Haare waren nicht viel "verhakelt", mit den Fingern kam ich bis zum Haarboden, daher kann ich eine milde beruhigende Wirkung auf meine Kopfhaut bestätigen. Und die ist WIRKLICH immer irritiert und gereizt, wenn ich diesen Pilz und das NODE-Shampoo dann verwenden muss (Node ist aber dennoch eines der MiLDESTEN Antischuppen- und antijuck-pilzverzögernden medizinischen Shampoos!).

Ich hab die Flasche dann noch aufgebraucht im Lauf der Zeit, es aber nicht nachgekauft, schon mal wegen dem Preis.

Zum Duft:

Etwas intensiver als es meinen Vorlieben entspricht und auch anders als alle Shampoos, die ich sonst schon so durchprobierte, immer auf der Suche nach dem "Optimalen".... Ich mags lieber gar nicht parfümiert oder nur sehr dezent parfümiert. Und den Duft hier nimmt man durchaus wahr. Es riecht leicht blumig-pudrig-medizinisch und man merkt dass etwas Duftessenz zugesetzt ist. Riecht allerdings auch nicht penetrant, sondern dennoch eher milde, daher für den Duft dennoch alle Sternchen.

Zu den Inhaltsstoffen:
Die einzelnen Inhaltsstoffe standen auf dem Umkarton und Verpackung, den ich leider nicht mehr hab. Im Web fand ich grad keine. Kein gutes Zeichen jedenfalls..Daher kann ich dazu wenig sagen. Generell ist aber schon Chemie mit drin bei den Darphin-Sachen. Vermutlich mindestens chemische Duftsubstanzen/Parfum. Allerdings wohl gut verträglich, denn ich spürte weder Prickeln, noch Jucken oder sonstige Irritationen auf der Kopfhaut.


Abschliessend:
____________

Empfehlen kann ich es dem, der juckende gereizte Kopfhaut hat und normales bis leicht trockenes Haar. Weil er/sie vielleicht zu lange und zu häufig extrem pflegestoffhaltige Shampoos benutzt hat und die kopfhaut etwas "überpflegt" und entsprechend leicht gereizt ist.
Es ist bei sehr trockenem spröden Haar nicht sonderlich "nährend", allerdings auch defnitiv NICHT austrocknend.
Ich reagiere häufig auf diese "überladenen" Cremeshampoos für sehr strapaziertes blondes Haar mit juckender Kopfhaut, auch hab ich bei denen oft das Gefühl gehabt, vor allem bei den gängigen Drogeriemarktmarken, dass ich diese Cremigen nie so wirklich richtig von der Kopfhaut bekam beim Ausspülen. Dies war hier nicht der Fall, ich hatte bei diesem milden Darphin-Shampoo-Gel das Gefühl, dass die Kopfhaut wirklich SAuBER ist und da kein Fettfilm von irgendwelchen Pflegestoffen noch drauf ist nach dem Ausspülen.

Auch pappten die Haare nicht nach dem Trocknen, sie blieben einige Tage fluffig. :-)

Fazit: Siehe Bericht