Klysma salinisch 135 ml
Wirkt zu schnell und nicht gründlich - Klysma salinisch 135 ml Abführmittel und Darmträgheit

Erhältlich in: 5 Shops

Produkttyp: Baxter Medicat. Medikamente bei Darmträgheit

Neuester Testbericht: ... Lösung sollte 10-15 Minuten eingehalten werden, bevor die Entleerung stattfindet. Eigene Erfahrungen: Ich war mit einer Freundin zusammen... mehr

Wirkt zu schnell und nicht gründlich
Klysma salinisch 135 ml

N6uPGe2v

Name des Mitglieds: N6uPGe2v

Produkt:

Klysma salinisch 135 ml

Datum: 01.04.12

Bewertung:

Vorteile: keine

Nachteile: alleinige Anwendung schwierig. wirkt zu schnell und wenig gründlich.

Es handelt sich um ein Abführmittel aus der Kategorie "Klistiere". Klistiere werden über den Enddarm angewendet und führen innerhalb kurzer Zeit zu einer Stuhlentleerung.

Klysma salinisch besteht aus:
Wasser mit Phosphat-Salzen
Der Inhalt eines Klistiers beträgt 135 ml.

Anwendung:
Der Patient liegt in linker Seitenlage mit angezogenen Beinen. Das starre "Ansatzrohr" wird mit Vaseline eingefettet und vorsichtig in den Enddarm eingeführt. Dann wird der Plastikbehälter langsam in den Enddarm eingeführt und die Lösung in den Enddarm gespritzt. Danach wird der Plastikbehälter herausgezogen und zusammengedrückt gehalten. Die Lösung sollte 10-15 Minuten eingehalten werden, bevor die Entleerung stattfindet.

Eigene Erfahrungen:
Ich war mit einer Freundin zusammen bei einer Fastenwoche. Am Abend vor dem Abführtag, erhielten die "Verstopfis", so der Ausdruck der Fastenleiterin für Teilnehmerinnen mit träger Verdauung, jeweils ein Klysma salinisch, damit das Abführen mit Darmspüllösung am nächsten Tag einfacher gehen sollte.
Ich ging genau nach Anleitung vor und führte das starre Ansatzrohr auf der linken Seite liegend, ein und drückte den Behälter zusammen. Leider sind Theorie und Praxis zwei paar Stiefel. Beim Herausziehen lief ein größerer Teil der Flüssigkeit zurück und daneben. Danach mußte ich schleunigst auf die Toilette, wobei der Rest der Flüssigkeit wieder herauskam, ohne seine Wirkung getan zu haben.
Einige Zeit später rief meine Freundin an und erkundigt sich nach meinem Erfolg. Ich gab kleinlaut zu, daß es bei mir schiefging. Selbiges passierte meiner Freundin. Vermutlich war ihr Leidensdruck größer und sie wandte sich an die Fastenleiterin. Sie erklärte uns beiden nochmals wie alles geht und empfahl uns gegenseitig zu helfen. Ich habe ein gutes Verhältnis zu meiner Freundin, aber dies ging etwas zu weit. Trotzdem ließ ich mich überreden und meine Freundin schritt zu Tat. Das Einführen des starren Ansatzrohres war nicht gerade angenehm. Kaum war die Flüssigkeit drin und das Ansatzrohr draussen, mußte ich eilig auf die Toilette gehen und die Einlaufflüssigkeit kam nach ca. 3 Minuten wieder zum Vorschein. Leider war von der Abführwirkung wenig zu spüren. Nach zehn Minuten verlies ich mit wenig Erfolg das Bad. Nun erwartete meine Freundin das gleiche Schicksal. Ich drückte langsam ab und sie legte sich nach der Anwendung vorsichtig auf den Rücken ins Bett. Bereits nach ca. fünf Minuten mußte auch Sie zur Toilette. Sie meinte danach, daß die Abführwirkung auch bei Ihr gering war.
Die Abführlösung am nächsten Tag bescherte uns beiden jeweils einige unangenehme Zeit auf der Toilette, da wir wegen unserer Enddarmverstopfung Krämpfe hatten bis der Korken draussen war und es uns durchspülte.
Wir beide waren uns einig, das Klysma salinisch nicht mehr zu verwenden.

Fazit: nicht zu empfehlen

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com