Schmidt Spiele - Holz-Mikado
Mikado für den Boden... - Schmidt Spiele - Holz-Mikado Brettspiel / Gesellschaftsspiel

Produkttyp: Schmidt Spiele Brettspiele

Neuester Testbericht: ... Farben, so können hinterher die Punkte zusammengezählt werden. Bei den Farben handelt es sich um Ringe, die mal in mehreren Farben ... mehr

Mikado für den Boden...
Schmidt Spiele - Holz-Mikado

LadyKarola

Name des Mitglieds: LadyKarola

Produkt:

Schmidt Spiele - Holz-Mikado

Datum: 30.12.16

Bewertung:

Vorteile: Aussehen, Handhabung, Spass, Usw...

Nachteile: Wenn man vernünftig damit umgeht, keine...

==Hallo alle zusammen==


Auch im Sommer spielen wir gerne Gesellschaftsspiele, bzw. überhaupt Spiele.
Mal sind es Actionspiele, das heißt in Bewegung und mal sind es ruhigere Spiele, das heißt im sitzen oder stehen.
Ein Spiel haben meine Kinder auch sehr gerne gespielt und zwar das Mikadospiel.
Von der Oma bekamen sie im Sommer ein neues Mikadospiel, allerdings kein normales für den Tisch, sondern ein riesiges, das man wunderbar auf den Boden spielen kann.



===Kaufort und Preis===


Wo die Oma es gekauft hat weiß ich nicht, im Internet habe ich es gefunden, z.B. bei Amazon.
Dort kostet es zwischen 13-19 Euro.



===Aussehen===


Hier haben wir eine längliche Verpackung, darin befinden sich die Holzstäbe.
Bei Mikado handelt es sich um ein Holz Spiel, das aus länglichen Stäben besteht.
Die Stäbe haben unterschiedliche Farben, so können hinterher die Punkte zusammengezählt werden.
Bei den Farben handelt es sich um Ringe, die mal in mehreren Farben und mal nur eine Farbe sind.
Die Stäbe sind c.a. 80 cm lang und haben einen Durchmesser von c.a. 1,5 cm.



===Handhabung und Meinung===


Die meisten werden das Mikado Spiel noch aus ihrer Kindheit kennen.
Ich kann mich noch gut daran erinnern wie oft wir da gesessen sind und gespielt haben.
Wir haben es immer an einem Tisch oder auf den Boden im Kinderzimmer gespielt, je nachdem worauf wir gerade Lust hatten.
Wir spielten es immer so:
Einer nahm alle Stäbe in die Hand, hielt sie zusammen und ließ sie auf den Tisch fallen.
So hatten wir dann einen Haufen auf den Tisch und mussten nacheinander versuchen die Stäbe voneinander zu lösen ohne dabei andere Stäbe wegzuschieben oder wegzurollen.
Wurde ein anderes Stäbchen dabei bewegt war die Spielrunde für den Spieler vorbei und er musste das Stäbchen das er aufheben wollte wieder fallen lassen und der nächste Spieler war dran.
Das ging solange bis kein Stäbchen mehr da lag.
Danach werden eigentlich Punkte zusammengerechnet, wir haben es aber nie mit Punkten gespielt, wir haben einfach nur die Stäbe gezählt die wir ergattern konnten, wer die meisten hatte, hat gewonnen.
Genauso spielen es auch meine Kinder, es ist einfacher und geht schneller...

Bei dem großen Mikado Spiel ist es am besten es auf den Boden zu spielen, da die Stäbe für den Tisch zu lang wären und auch zu dick.
Wir haben es im Garten gespielt.
Ich finde das die Stäbe gut zu packen sind und nicht aus den Händen rutschen.
Durch die Größe ist es für kleinere Kinder einfacher, da sie die Motorik noch nicht haben und größere Dinge besser packen können als die kleinen.
Ich fand auch das die Stäbe nicht gesplittert haben und das sie eigentlich recht robust sind.

In meinen Augen ist das ein schönes Spiel, wo die Kinder ihre Motorik reifen lassen können und sich konzentrieren müssen, denn sie dürfen beim aufheben der Stäbe nicht die anderen bewegen.

Leider haben meine und auch andere Kinder gemeint das Spiel nicht wegräumen zu müssen, so blieb es im Garten liegen und beim Spielen und toben wurde drauf rumgelaufen, getreten und so weiter. Einige Stäbe brachen dabei, als ich es gesehen habe war es leider schon zu spät und die meisten Stäbe waren kaputt.
So eigneten sie sich noch als Brennholz, sehr schade eigentlich.

Wenn man damit allerdings vernünftig umgeht und es nach dem Spielen auch zurückräumt sollte man lange was davon haben.

Fazit: Macht Spaß...