Samsung BD-P1500
Samsung BD-P1500 - einfacher Blu-ray Player - Samsung BD-P1500 Blu-ray-Player

Erhältlich in: 1 Shop

Produkttyp: Samsung Blu-ray Player

Neuester Testbericht: ... auch sehr viel teurer) wäre gewesen, eine 5.1 System mit HDMI-Receiver und BD-Player zu kaufen (z.B. Samsung HT-C5500). Dieses System ... mehr

Samsung BD-P1500 - einfacher Blu-ray Player
Samsung BD-P1500

slimshady322

Name des Mitglieds: slimshady322

Produkt:

Samsung BD-P1500

Datum: 13.03.11

Bewertung:

Vorteile: günstig, unterstützt BD-Live 2.0, gute Bildqualität

Nachteile: eigentlich keine

Ich habe den Samsung BD-P1500 im Februar 2010 für ca. 90Euro neu gekauft. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Player mit Stromkabel auch eine Fernbedienung sowie das Handbuch.

Der Player bietet verschiedene Ausgänge zum Anschluss an einen Fernseher oder die Heimkinoanlage. Hier möchte ich kurz alle auflisten:

- HDMI
- Component
- Composite
- Optical Audio Out

HDMI ist natürlich der Standardanschluss und wird wohl von jedem HDTV unterstützt werden.

Praktisch ist auch noch der Compositeanschluss und Optical Audio Out. Ich habe beispielsweise einen CD-Player mit vernünftigen Boxen und möchte die vom TV lieber nicht verwenden. Ich kann nun den Audioausgang der Compositeanschlüsse an den CD-Player anschließen und trotzdem das Videosignal über HDMI zum TV schicken.

Außerdem bietet der Player noch einen Netzwerkanschluss für BD Live sowie einen USB-Anschluss zum Anschluss von USB Sticks, auf dem heruntergeladene Inhalte gespeichert werden können.

Der BD-Player unterstützt somit viele gängie BD-Live Standards (Profile 2.0) und reicht für die Wiedergabe von den meißten BDs aus. Softwareupdates gibt es wohl keine weiteren mehr und sowas wie YouTube oder 3D wird nicht unterstützt, aber das brauche ich auch nicht.

Ich habe den Player mit mehreren Filmen getestet und war immer zufrieden mit der Bildqualität. Zur Tonqualität kann ich nicht besonders viel sagen, da ich kein Surroundsystem habe.

Bei dem Film "Der Soldat James Ryan" beispielsweise war des Bild (1080p) im Vergleich zu einer nicht HD Version sehr viel besser. Bei der Blu-ray waren nicht nur die Farben intensiver und das ganze Bild wirkte lebendiger, sondern das detailreichere Bild ließ auch viele Gesichtsausdrücke realistischer und nochvollziehbarer rüberkommen.

Ich bin mit dem Player insgesamt zwar ganz zufrieden, aber mir sind trotzdem ein paar negative Aspekte aufgefallen. So braucht der Player beispielsweise relativ lange, um eine BD zu starten. Im Vergleich zu anderen BD-Player ist aber zwar noch im Rahmen, aber es dauert doch länger als eine DVD zu starten.

Außerdem sollte immer ein USB Stick für BD-Live angeschlossen sein. Es lohnt sich dann vielleicht doch, ein paar Euro mehr in einen Player zu investieren, der einen Speicher fest eingebaut hat.

Außerdem sollte man sich fragen, ob nicht ein Komplettystem unter Umständen besser geeigent ist. Natürlich kann man den Player auch an eine 5.1 Anlage anschließen, aber ich glaube die bessere Option (aber natürlich auch sehr viel teurer) wäre gewesen, eine 5.1 System mit HDMI-Receiver und BD-Player zu kaufen (z.B. Samsung HT-C5500). Dieses System würde die gleiche schöne Klavierlackoptik wie der BD-P1500 bieten, aber man hätte alles in einem System vereint.

Insgesamt kommt es daher auf die Wünsche des Nutzers an. Ich habe bereits eine Xbox 360 und kann damit sachen wie YouTube oder Facebook am TV machen. Einen Blu-ray Player brauche ich wirklich nur für die Wiedergabe von Blu-rays und ich habe auch keinen 3D Fernseher.

Daher reicht für mich der Samsung BD-P1500 vollkommen aus.

Fazit: empfehlenswert