Olympus FL 36R
Auch uns geht ein Licht auf. Mit dem Olympus FL 36. - Olympus FL 36R Blitz

Produkttyp: Olympus Blitzgeräte

Auch uns geht ein Licht auf. Mit dem Olympus FL 36.
Olympus FL 36R

Teilsmit

Name des Mitglieds: Teilsmit

Produkt:

Olympus FL 36R

Datum: 22.08.09, geändert am 23.02.11 (499 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Verarbeitung,Funktionen, Aussehen,

Nachteile: Keine

Nachdem wir nun zwei solche Geräte im Haus haben, da sich mein Sohn in die gleiche brotlose Kunst stürzen will ( dabei hab ich ihm immer geraten, er soll lieber was Anständiges machen :-) ... )
ist es denke ich an der Zeit, auch einen Bericht darüber zu schreiben
Wie in der Folge auch über die dazu gehörige Kamera, die mich der junge Mann gestern bei unseren Nachbarn auf der anderen Seite des Rheins zu erwerben anhielt :-) Natürlich gleich mit diesem Blitzgerät zusammen .

Allgemeine Daten zur Unterbringung.
Breite: 6.7 cmTiefe: 10.8 cmHöhe: 9.5 cmGewicht: 260 g

Kamerablitz
Typ: Mittenkontakt: Hot Shoe-Typ:
Olympus Leitzahl (m/ISO 100): 36
Belichtungsregelung: FP Flash,
TTLVertikaler Drehungswinkel: +90 / -1.5Horizontaler Drehungswinkel: +180 / -90Zoom: Automatisch, manuellManuelle Leistungsregelstufen: 1/1, 1/64, 1/128, 1/2, 1/4, 1/8, 1/16, 1/32
Funktionen: AF-Hilfslicht, Blitzkompensierung (+/-), drahtlose Kamerasteuerung
Stromversorgung: Erforderliche Batterie: 2 x Batterie - AA Typ

Für mich gleich als Erstes: Hochinteressant: Die Fotozelle, die auf andere Blitze reagieren und quasi unterstützend mit auslösen kann.
Die Kommunikation zwischen dem FL 36 und dem intelligenten Fotoschuh der E 520 funktioniert tadellos.
Die Bedienung dieses Gerätes ist einfach gestaltet. Auf der Geräterückseite, also damit der vom Fotografierenden einzusehenden Seite finden sich, neben dem rechts oben platzierten
Display eine kleine Autocheck Taste und die Kontrolleuchte so wie darunter Mode, Light Zoom und Power Knöpfe. Allesamt auf Druckfunktion ausgelegt.
Das erwähnte 3 x 1,5 cm große Display ist auf Tastendruck zu beleuchten. (Light).
Wer unter umständen glaubt, eine Belichtungsleitzahl von 36 sei nicht viel, hat noch keinen auf +2 vor eingestellten Blitz abbekommen. Es ist ein bleibendes Erlebnis. :-) Glauben Sie mir. Nach dieser intensiven Erleuchtung ändern sich evtl. zuvor vorhanden gewesene Bedenken bezüglich der Lichtstärke "blitzartig" :-)
Ganz links außen befindet sich last not least ein Drehrad, an der Aussenkante geriffelt .
Hiermit lassen sich weitere Feineinstellungen und Programmwechsel vornehmen.
Wenn nun im Nahbereich fotografiert werden soll, und selbst bei einer Einstellung von - 2
noch zu stark bzw. zu grell beleuchtet erscheinen, ist ein IN DER OBERSEITE des Blitzes eingelassener Diffusor mittels eines Handgriffs heraus zu klappen. Durch dessen Schliff wird das direkte Blitzlicht gebrochen und quasi vom Objekt weg verteilt.
Mit vernünftigen Akkus ( Wir haben Panasonics) und wenn man nicht grade nur auf +2 fotografiert erfolgt die Wiederaufladung innerhalb von 2-4 Sekunden, je nach Stärke der Entladung eben.

Das schwarze Plastikgehäuse macht einen sehr stabilen Eindruck auf mich. Auch beim fester Zupacken bekommt man keine Angst, es könnte etwas abbrechen.
Ich kann nicht sagen, ob das nun relevant ist oder nicht, aber: Selbst die Optik gefällt uns.
Der FL wirkt, ja, Nobel. So kann man das sagen. Ist eben so.
Ich habe für diesen Blitz 175 Euro hingeblättert. War ein Vorführgerät.
Wenn ich die Ergebnisse betrachte kann ich nur sagen: Das ist er auch wert gewesen. Punktum. Meiner kostete noch 215.

Fazit: Ein Topgerät mit unbedingter Kaufempfehlung.

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung: