Metz mecablitz 48 AF-1S digital
flashiges Teil - Metz mecablitz 48 AF-1S digital Blitz

Produkttyp: Metz Blitzgeräte

flashiges Teil
Metz mecablitz 48 AF-1S digital

rockermarc

Name des Mitglieds: rockermarc

Produkt:

Metz mecablitz 48 AF-1S digital

Datum: 06.03.11

Bewertung:

Vorteile: super Qualität, gute Blitzleistung, umfangreiche Ausstattung

Nachteile: Vorblitz nicht abschaltbar

Den Metz Mecablitz 48 AF-1 digital verwende ich seit fast einem Jahr an meiner digitalen Sony Spiegelreflexkamera.
Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da mir der Preis für die Sony Blitzgeräte zu hoch sind und der 58 er Blitz ebenfalls meinen finanziellen Rahmen gesprengt hätte.
Für einen Preis von 179Euro wird einem bei diesem Blitz eine ganze Menge geboten:


Ausstattung:

Der Metz Mecablitz 48 AF-1 digital bietet alles, was man für die verschiedensten Blitztechniken mit einem Systemblitzgerät benötigt. Er lässt sich in alle Richtungen drehen, so dass man sowohl im Hochformat, als auch im Querformat, indirekt blitzen kann.
Zusätzlich ist noch eine Reflektorscheibe integriert, mit der ein Teil des Lichts direkt abgestrahlt wird, um etwa das Gesicht aufzuhellen oder ähnliches.
Eine Streuscheibe ist ebenfalls integriert, um gegebenenfalls den Brennweitenbereich von 24mm-105mm auf 18mm zu erweitern (bezogen aufs Kleinbildformat).
Das Display ist beleuchtet und informiert über alle wichtigen Daten, wie zum Beispiel Brennweite, Blitzmodus, Leistung etc.
Weiterhin gibt es noch einen Dauerlichtmodus, in dem sehr viele Blitze direkt hintereinander abgefeuert werden, so dass der Eindruck entsteht, dass es sich um eine Dauerlichtquelle handelt. Somit kann man schon vor der Aufnahme einen Eindruck davon bekommen, wie das Bild später aussehen wird.
Über die Reichweite des Blitzes wird stets im Display informiert. Die Berechnung der Blitzleistung erfolgt per ADI/TTL Messverfahren oder kann manuell vorgegeben werden.
Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist die USB Buchse, über die es möglich ist zukünftige Updates vom PC aus auf den Blitz zu übertragen.
Weiterhin ist ein automatischer AF-Vorblitz integriert, der im Gegensatz zum internen Kamerablitz nicht ähnlich hell ist, wie der eigentliche Blitz, sondern per Infrarot funktioniert.


Slave Modus:

Der Blitz lässt sich an allen aktuellen Sony Kameras auch als entfesselter Blitz einsetzen. Dazu wird der Blitz über den Kamerainternen Blitz ausgelöst, wobei dennoch die Messfunktionen zur Verfügung stehen. Diesen Modus verwende ich ziemlich häufig, da somit nicht immer alles platt geblitzt wird. Durch den Schattenverlauf, der durch eine nicht frontale Ausleuchtung entsteht, wirken die Bildergebnisse plastischer.


Leistung:

Die Leistung ist mit Leitzahl 48 angegeben. Bis jetzt mir diese Leistung immer ausgereicht. Ein einziges Mal bin ich an die Grenzen gestoßen, als ich den vollständigen Innenraum eines Saals für 150 Personen mittels einer Weitwinkelaufnahme ablichten wollte.
Für alles andere war die Leistung mehr als ausreichend.
Pro Akkuladung (ich verwende Akkus mit 2700mAh) kann ich in etwa 500 Fotos machen, natürlich nicht alle auf voller Leistung, aber dann wäre man wahrscheinlich eh schon blind.


Belichtungsmessung:

Die Belichtungsmessung funktioniert in der Regel ausreichend gut. Auf Festen, wo ich viele Bilder mache, habe ich etwa einen Ausschuss von 15% aufgrund von fehlerhafter Belichtung. Das ist für mich vollkommen okay.
Schade ist nur, dass es keine Möglichkeit gibt den Vorblitz zur Belichtungsmessung auszuschalten.


Qualität:

Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend. Der Blitz sitzt sicher an der Kamera, auch wenn sich ein leichtes Spiel nicht verleugnen lässt.

Fazit: Ich kann diesen Blitz wirklich nur weiterempfehlen - super Preis/Leistungsverhältnis

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung: