Paul Vier und die Schröders - Andreas Steinhöfel
"Paul Vier und die Schröders" - Paul Vier und die Schröders - Andreas Steinhöfel Romane & Erzählungen

Erhältlich in: 2 Shops

Neuester Testbericht: ... da und keiner hat's gemerkt. Schon beginnt die Gerüchteküche in der Kleinstadt Bergwald zu brodeln. Die Neuen sehen nicht nur komisc... mehr

"Paul Vier und die Schröders"
Paul Vier und die Schröders - Andreas Steinhöfel

savoha

Name des Mitglieds: savoha

Produkt:

Paul Vier und die Schröders - Andreas Steinhöfel

Datum: 14.02.03, geändert am 14.02.03 (2987 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: leicht zu lesen, gibt Kindern einen Einblick in die Gesellschaft, ermuntert Kinder über sich und sein eigenens Verhalten nachzudenken

Nachteile: --

Heute möchte ich euch ein Taschenbuch von Andres Steinhöfel vorstellen: "Paul Vier und die Schröders".erschienen im dtv, ISBN Nr.: 3-423-70384-9KT für 6,00 ?
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahre

kurze Inhaltsangabe (keine Leseprobe, da ich finde, man sollte nichts vorweg nehmen):

Eines Tages ziehen in das Nachbarhaus von Paul Walser, genannt Paul Vier, und seinen Eltern neue Nachbarn ein. Schon komisch, diese Leute - plötzlich waren sie da und keiner hat's gemerkt. Schon beginnt die Gerüchteküche in der Kleinstadt Bergwald zu brodeln. Die Neuen sehen nicht nur komisch aus (ihre Kleidung entspricht nicht dem Geschmack der Bürger), die Kinder haben auch noch sehr ungewöhnliche Namen, als da wären Sabrina, Erasmus, Delphine und Dandelion. Außerdem haben sie auch noch verschiedene Väter! Klar, daß man der ganzen Familie sehr skeptisch gegenüber steht und sie mit Argusaugen bewacht.
Nur Paul Vier gelingt es, wenn auch nicht sofort, sich von den Vorurteilen aller anderen zu lösen und beginnt sich mit den Nachbarn, vor allen Dingen Delphine, anzufreunden. Er merkt, daß die Nachbarn eigentlich sehr nette Leute sind, die ihre eigenen Probleme und Gründe für ihr "seltsames " Verhalten haben.

Der Autor Andreas Steinhöfel hat in diesem Taschenbuch ein vortreffliches Spiegelbild unserer Gesellschaft (zumindest immer noch einem großen Teil unserer Gesellschaft) gezeichnet. Denn heute ist es ja leider auch oft genug zutreffend, daß man sich über Menschen, die man gar nicht kennt, ein Urteil bildet. Hinzu kommt, daß die Bürger in dieser Geschichte von der Angst befallen werden, zu dem was man tut und seiner eigenen Person zu stehen.
Die Figuren in diesem Buch leben alle hinter einer Fassade und tun alles dafür, damit diese nicht anfängt zu bröckeln.
"Paul Vier und die Schröders" ist ein gesellschaftskritischer Roman, der sehr leicht und gut zu lesen ist und Kindern auf sehr verständliche Weise (ohne den erh
obenen Zeigefinger) aufzeigt, daß man Menschen nicht nur nach dem äußeren Erscheinungsbild beurteilen darf.

Fazit: