Babor Regenerating Body Lotion Anti-Stretch Marks 200 ml
Dehnungsstreifen ade? - Babor Regenerating Body Lotion Anti-Stretch Marks 200 ml Babor

Neuester Testbericht: ... Peptide und Grünen Bohne (Phaseolus Lunatus). Auf künstliche Farbstoffe und Parfum verzichtet BABOR fast immer. Zur Anwendung, Wirkun... mehr

Dehnungsstreifen ade?
Babor Regenerating Body Lotion Anti-Stretch Marks 200 ml

Talulah

Name des Mitglieds: Talulah

Produkt:

Babor Regenerating Body Lotion Anti-Stretch Marks 200 ml

Datum: 05.10.09, geändert am 03.04.10 (1117 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: hautpflegend, vielleicht wirkt sie bei starken Streifen

Nachteile: "innere" Wirkung vielleicht, äusserlich sichtbare fraglich. teuer

Diese Lotion hatte ich mir letztes Jahr bei einer Kosmetikerin gekauft, zu der ich wegen meiner verdickten kaputten Grosszehennägel zur Fusspflege damals immer ging, weil ich durch doch etwas grosse dauernde Gewichtsschwankungen ein paar kleinere Dehnungsstreifen an der Hüfte entdeckt hatte.

Ansonsten kann man solche Dehnungsstreifen natürlich auch durch Schwangerschaften kriegen, und dann meist schlimmere und breitere als bei leichten gewichtsschwankungn, wenn man keine gut elastische Körperhaut und hat und vor allem eh zur Bindegewebssschäche erblich bedingt neigt.

Natürlich WEISS ich als intelligentes Wesen, dass KEINE Lotion der Welt die wieder zum Verschwinden bringen kann, aber dennoch, wenn eine extra dafür deklariert ist, kann ich sie ja mal anstelle der sonst üblichen ausprobieren, dachte mich mir letztes Jahr dann mal.


Technische Daten:
=============

Preis:
____

In Parfümierien (nicht überall erhältlich!) meist 36 Euro, online ab knapp 30 Euro.


Inhaltsstoffe:
__________

Leider nichts gefunden mehr im Web, die Schachtel, wo sie draufstanden, hab ich leider nicht mehr, aber generell ist die Lotion sicher nicht ganz chemiefrei, wenn auch sicher bei BABOR nichts wirklich Gesundeheitsschädliches immer drin ist.
Als wirksame Inhaltsstoffe sind auf jeden Fall aber drin: Rutin (ja, dasselbe wie in diesen ganzen Venen-Beincremes!), diverse Peptide und Grünen Bohne (Phaseolus Lunatus).
Auf künstliche Farbstoffe und Parfum verzichtet BABOR fast immer.


Zur Anwendung, Wirkung, Hautverträglichkeit:
____________________________________

Der Duft ist deutlich wahrnehmbar, aber nicht störend. Die Lotion duftet etwas medizinisch-apothekenmässig, nicht blumig.

Warum und wie "soll" diese Lotion nun gegen Dehnungsstreifen wirken?

Nun denn, bei einer starken Gewichtszunahme und dann wieder Abnahme reisst wennm an keine so gute Haut hat und Bindegewebsschwäche das durch die Hautdehnung geschädigte und oft dehydrierte Kollagen- und Elastinfasern-Netz im Unterhautgewebe und dann bildet sich flaches Narbengewebe, die "Streifen" dann.

Und WIE kriegt man die nun wieder WEG?

Laut Hersteller soll dies SO vonstatten gehen, ich zitiere von der BABOR-Website: "... stimuliert die geschmeidige Lotion die Neubildung von Fibronektin und Kollagen. Mit einem Cocktail aus Rutin, verschiedenen Peptiden und einem Extrakt aus der Grünen Bohne (Phaseolus Lunatus) wird die geschädigte Kollagenschicht so wieder aufgefüllt und die Elastinfasern verfestigen sich. Dadurch erneuert sich das angegriffene Gewebe - bis zur vollständigen Wiederherstellung der ursprünglichen Elastizität. Was nicht nur der Entstehung neuer Dehnungsstreifen vorbeugt, sondern vor allem auch die alten fast vollständig verblassen lässt..." Zitatende.

Hört sich GUT an, gelle? Logisch, musste ich das Teil dann haben!

Man soll morgens UND abends die Lotion auf die Dehnungsstreifenstellen einmassieren. Schon mal die 1. Hürde für so ein FAULES träges Entchen wie mich!

Die ersten paar Tage,also so 2 Wochen cirka, war ich fleissig am Cremen und Einmassieren um die Hüfte und Bauchregion rum .....(NEIN, das ist KEIN Fett, das ist erotische Schwungmasse!!! *strengguck*).

Dann lies wie üblich bei neuer Kosmetik mein Elan wieder nach und ich schlampte ein wenig mit der Regelmässigkeit und vor allem Häufigkeit des Eincremens. Ich erwähnte dies, weil vielleichts lags ja DA DRAN, dass meine Streifen eigentlich nicht verschwanden. ROT waren die bei mir vorher eh NICHT, sondern WEISS, es gab also gar nichts zum "Verblassen" bei mir durch eine Lotion.
Zudem hab ich sehr helle Haut, sie waren eigentlich eh auch vorher fast unsichtbar, "schimmerten" nur ein bisschen silbrig, wenn ich genau hinguckte, und die Hautstruktur direkt auf den Streifen war dort etwas anders.
Wenn sich neue Fasern innen vernetzen, kann man dies eventuell ja AUSSEN auf der Streifenhaut nicht unbedingt "sehen...? Es KÖNNTE also durchaus sein, dass innen drin sich was wieder "verfestigte, nämlich die Elastinfasern, wie der Hersteller verspricht, aber optisch völlig verschwinden darf man hier nicht als "Wirkung" erwarten!

Doe Lotion war allerdings sehr pflegend und ansonsten sehr gut in der Wirkung auf meiner Haut! Das heisst, keinerlei Hautreizungen, weiche glatte Oberfläche nach der Anwendung.

Ich sag mal, es ist eine ausgezeichnet hautpflegende und nährende teure Körperlotion, ob sich INNEN drin in der Dehnungssstreifenhaut was abspielt, wenn man sie länger und vor allem regelmässiger als ich am Schluss verwendet, weiss ich nicht. Von AUSSEN konnte ich bei meinen leichten(!) Dehnungsstreifen keine Änderung feststellen.
Ich hab aber im Schwimmbad schon Frauen mit richtig schlimmen, breiten knallroten Dehnungsstreifen gesehen, ob die Lotion DA so stark wirken würde, dass man auch rein ÄUSSERLICH eine Änderung/Besserung bemerkt und wirklich SEHEN kann, keine Ahnung...vielleicht probierts jemand, der so schlimme Striae hat aus und berichtet hier?

Vertragen hat meine Haut die Lotion tadellos. Sie wurde bei regelmässig 2x pro Tag eincremen auch sehr fein und weich und glatt.


Abschliessend:
==========

Schaden kanns nicht, und geschadet hat diese Lotion bei mir auch nicht, zudem ist die hautpflegende Wirkung bei mir hervorragend gewesen, daher, wem der Preis nicht zu hoch ist und wer wirklich schlimme Streifen hat, kann sie ausprobieren! Aber etwas mehr Ausdauer als bei mir sollte wohl vorhanden sein beim täglich 2x anwenden... :-)

Fazit: Siehe Bericht