JVC KD-R412
Da können Autohersteller noch was lernen - JVC KD-R412 Autoradio

Produkttyp: JVC Autoradios

Neuester Testbericht: ... den Schacht! == Das Radio in Aktion... == Radio an - die Spannung ist gut. Als Vergleich diente eine CD mit verschiedene Songs um eine g... mehr

Da können Autohersteller noch was lernen
JVC KD-R412

georg1980

Name des Mitglieds: georg1980

Produkt:

JVC KD-R412

Datum: 25.12.10

Bewertung:

Vorteile: USB Anschluss, Guter Sound, einfach einzubauen, Günstig

Nachteile: DIN Schacht notwendig

Einleitung:

Mit dem KD-R412 von JVC hat man ein gutes Autoradio, welches neben normalen CDs auch einen USB Eingang für Speichersticks hat, durch den man problemlos auf alle MP3 Dateien zugreifen kann, ohne dafür immer wieder neue CDs Brennen zu müssen. Dank der DIN Größe, durch die das Radio in einen normalen Einbauschacht vom Auto passt, ist es besonders für ältere Fahrzeuge geeignet, oder auch für neue, die weiterhin diesen genormten Einbauschacht verwenden. So kann man mit Leichtigkeit sein bisheriges Autoradio gegen ein Modernes HiFi System ersetzen, das mit 80 Euro sehr günstig ist und genau so viel kann, wie die neusten Radios der Hersteller, die für so ein Radio aber 400 Euro und mehr verlangen.


Praxis:

Wie schon erwähnt greift dieses Radio, wie fast alle Radios im Zubehör, auf das alt bewährte DIN Schacht System zurück. Dadurch sind die Abmessungen genau genormt und passen auch in jedes Auto, das diesen Schacht beinhaltet. Neuere Autos haben oft einen Doppelten DIN Schacht, der auch für diese Radios verwendet werden kann. Leider sind zum Teil die neuen Radios mit weiteren Funktionen versehen und können nicht mehr so einfach gegen Radios aus dem Zubehör getauscht werden. Das ist an sich sehr schade, da es viele gute Radios auf dem freien Markt gibt, so wie dieses Radio. Wer aber noch ein DIN Schacht hat, wird nicht viele Probleme beim Einbau haben, da der Stecker für das Radio auch nach dem normalen DIN Standart gefertigt wurde und auf Anhieb passen sollte.
Die Oberfläche des Radios ist einfach und übersichtlich aufgebaut. So gibt es hier einen Drehknopf, mit dem man die Lautstärke regeln kann, oder je nach Menü andere werte verstellen kann. Über die weiteren Tasten kann man von CD auf USB oder Radio wechseln, das Menü aufrufen oder Lieder vor und Zurückschalten. Da die gängigen Funktionen griffbereit sind, gibt es hier wenig Probleme mit der Bedienung.
Das Radio kann 24 Sender Speichern und spielt alle Radiosender im AM und FM Bereich ab. Zusätzlich gibt es ein CD Fach, das neben den normalen Audio CDs auch gebrannte CDs abspielen kann. Dabei kann man auch MP3 Daten benutzen. Diese können auch in unterschiedlichen Ordnern verteilt sein, da man mit dem Radio zwischen den Ordnern gut Navigieren kann. Zusätzlich kann am Bedienteil ein USB Stick angeschlossen werden, der mit MP3 Dateien in beliebigen Ordnern bespielt werden kann. Das erleichtert das Ständige brennen neuer CDs.
Auch wenn die Diebstahlraten von normalen Autoradios weitflächig zurückgegangen sind, ist es dennoch Praktisch, dass das Radio ein abnehmbares Bedienteil hat. So kann bei ordnungsmäßiger Aufbewahrung des Bedienteils ein Dieb mit dem Radio nichts anfangen.


Sound:

Ohne eine weitere Endstufe leistet das Radio 4x 50 Watt für den Anschluss von vier Lautsprechern (2 vorne, 2 hinten). Damit ergibt sich eine Gesamtleistung von 200 Watt, was für ein Autoradio enorm ist. Zumal ein Werksradio selten diesen Wert erreichen sollte.
Wem das nicht reicht kann auch bis zu zwei Endstufen an das Radio anschließen. Dabei ist ein Ausgang für die hinteren Lautsprecher und ein weiterer für eine Bassbox gedacht. Um den Sound seinen eigenen Vorstellungen anzupassen gibt es hier die üblichen Einstellmöglichkeiten. Dazu gehören feste Programme, so wie auch eigene Einstellmöglichkeiten vom Bass, den Höhen und den Mitteltönen. Zusätzlich kann man die Balance von links nach rechts oder von vorne nach hinten verändern. Damit sollte jeder die passende Einstellung für sich finden.


Daten:

* MOS-FET 4 x 50 W
* 24 Bit DA-Wandler
* Parametrischer 3 Band iEQ
* Front-USB-Anschluss (MP3/WMA)
* MP3/WMA-kompatibel mit ID3/WMA- Tags (CD/USB)
* RDS-Tuner
* HS-IVi-Tuner
* Loudness-Regler
* 2,5 V Line/Subwoofer-Ausgangspegel
* RCA Pre-Out Anschlüsse (Hinten/Subwoofer)
* Subwoofer-Ansteuerung
* Front-AUX-Eingang
* Für Original-Lenkrad-Fernbedienung bereit (nicht im Lieferumfang)
* 24 Senderspeicher
* abnehmbares Bedienteil
* Front USB


Meine Meinung:

Mit dem USB Anschluss hat man viele Möglichkeiten, die es früher nicht gab. Dabei ist der Kostenvorteil (da keine CDs gebrannt werden müssen) nur ein kleiner. Ich bin mit dem Sound zufrieden und nute besonders die MP3 Funktion gerne. Da 80 Euro nicht viel Geld für ein Autoradio sind, kann ich das Gerät gerne weiterempfehlen.

Fazit: Neuster stand, da USB Anschluss vorhanden und darüber hinaus auch ein gutes CD Radio

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität: