VW Alufelgen 16 Zoll
Die Alufelgen auf meinem Golf - VW Alufelgen 16 Zoll Stahl - und Alufelgen

Neuester Testbericht: ... (größere Luftdurchlässigkeit gegenüber einer typischen Stahlfelge) verbessert werden, weswegen manche Hersteller von Fahrzeugen bzw. Bre... mehr

Die Alufelgen auf meinem Golf
VW Alufelgen 16 Zoll

Lupo2107

Name des Mitglieds: Lupo2107

Produkt:

VW Alufelgen 16 Zoll

Datum: 25.02.12

Bewertung:

Vorteile: Design, Verarbieitung, Qualität

Nachteile: Preis, Vorsicht ist geboten

Hallo zusammen!

Heute stelle ich euch die Orginalen VW Alufelgen für meinen neuen Golf vor. Es handelt sich um 16 Zoll Felgen.


***Kaufanreiz***

Wozu kaufe ich mir Alufelgen für mein Auto? Naja, da kann ich eigentlich kurz und knapp antworten und sagen, da das Auto damit einfach viel besser aussieht und das Ganze nochmal etwas mehr aufwertet als einfache Radkappen und eine Stahlfelge. Allerdings muss man auch sagen, dass man damit nicht an den Randstein ranfahren sollte, denn sonst verlieren diese natürlich auch sehr schnell wieder viel von ihrem Flair, den sie versprühen. Also ich habe sie mir gekauft, da sie einfach wirklich viel besser aussehen als Stahlfelge und eine Radkappe darauf. Mit Alufelgen sieht das Auto gleich ganz anders aus - sportlich-dynamisch, edel, vielleicht sogar ein wenig luxuriös. In den nächsten Sätzen will ich euch nun meine Felgen etwas genauer vorstellen und hoffe das es mir gelingt.


***Hersteller***

Volkswagen AG
Berliner Ring 2
38436 Wolfsburg
Homepage: http://www.volkswagen.de
E-Mail: info@volkswagen.de


***Herstellerbeschreibung***

Eine Herstellerbeschreibung zu den Alufelgen konnte ich leider nirgends finden. Sowohl auf der VW - Homepage oder bei Amazon war nichts dazu zu finden. Ich denke aber, dass es auch ohne Beschreibung geht, denn wozu sind große Beschreibungen für eine Alufelge notwendig? Also lassen wir das mal weg und kommen zu den weiteren und durchaus wichtigeren Punkten.


***Produktmerkmale***

-Neue Alufelge Enzo H 6.5 x 16 Zoll ET45 5/112 für VW GOLF VI Kombi
-Dimension (Breite x Zoll): 6.5 x 16, Einpresstiefe (mm): ET45, Lochzahl / Lochkreis (mm): 5/112
-Anbausatz (Schrauben, Zentrierringe,...) ZJAE inkl.
-Das Gutachten erhalten Sie auf Anfrage vom Verkäufer


***Kaufort und Preis***

Als ich mir meinen Golf anfang Februar angeschaft habe waren diese Felgen bereits mit montiert. Für den Sommer werde ich mir allerdings wieder andere anschaffen. Aber kommen wir mal zu dem Preis für eine Alufelge dieses Modells. Ich habe mal bei Amazon etwas nachgeschaut und habe sie dort auch gefunden. Dort kostet eine Alufelge ca. 94 Euro. Das macht zusammen für alle 4 Felgen einen Preis von 376 Euro. Schon etwas happig, aber man hat wirklich schön Felgen drauf. Die Preise beziehen sich alle auf die Felge. Damit will ich sagen das noch kein Reifen dabei ist und der auch noch gekauft werden muss. So kommt man also für neue Felgen + Reifen schnell mal auf 600 Euro. Die Preise variieren natürlich nach Hersteller, Ausführung, Größe etc. meine Alus haben ohne Bereifung 94Euro pro Reifen gekostet, dies ist auch ein Normalpreis, für welchen man schon gute Alus bekommen kann. Wenn man allerdings etwas besonderes möchte, können schon sich schon einige hundert Euros zusammen häufen. Bei Ebay gibt es aber auch schon neue Alus für unter 100 Euro, da sollte man dann aber genauer hinsehen ob sie es auch wert sind.


***Alufelgen allgemein***

Leichtmetallfelgen bieten grundsätzlich weder nennenswert verbesserte Fahrleistungen noch höhere Sicherheit oder Komfort; sie dienen letztlich primär dem äußeren Erscheinungsbild eines Fahrzeuges. In Ausnahmefällen wie beispielsweise bei teuren einteiligen Magnesiumfelgen verringern sich die ungefederten Massen, was das Fahrverhalten positiv beeinflussen kann. In seltenen Fällen kann durch Benutzung großformatiger Alufelgen die Kühlung der Bremsen (größere Luftdurchlässigkeit gegenüber einer typischen Stahlfelge) verbessert werden, weswegen manche Hersteller von Fahrzeugen bzw. Bremsanlagen die Verwendung von Leichtmetallfelgen bei leistungsstärkeren Modellen zumindest für Sommerreifen, seltener auch für Winterreifen, vorschreiben. Sollte die Bremsanlage eine Felge von mindestens 18 Zoll Durchmesser verlangen, wie es zum Beispiel bei einigen aktuellen Sportwagen der Fall ist, so besteht ausschließlich die Möglichkeit auch bei Winterbereifung Leichtmetallfelgen einzusetzen. In älteren Fahrzeugscheinen gab es einen Vermerk, falls ausschließlich Leichtmetallfelgen verbaut werden dürfen, wobei auch hier zwischen Sommer- und Winterrädern unterschieden wurde. (wikipedia.de)


***Welche Größe brauche ich für mein Auto?***

Felgen gibt es natürlich in verschiedenen Größen, aber in der Regel werden öfters große Felgen gekauft, denn dann fallen sie mehr auf und teilweise wird das Auto extra noch für viel Geld umgebaut, so dass man auch größere Felgen montieren kann. Im Fahrzeugschein steht zunächst einmal eingetragen, wie groß die Felgen sein dürfen, die man auf sein Fahrzeug montiert und sobald man andere Felgen aufziehen möchte, die nicht im Fahrzeugschein eingetragen sind, muss man zunächst eh erstmal zum Tüv um zu klären, dass man diese auch legal fahren darf. Deswegen setzte ich eigentlich immer auf die vom Hersteller vorgegebenen Alufelgen, da ich mir den Stress mit TüV usw. einfach nicht antuen will. Aber das muss jeder selbst wissen. Natürlich hat mir einen großen Spielraum und man kann sein Auto damit wirklich ordentlich aufmotzen. Ob dies aber nötig ist bleibt dahingestellt. Ich will auch das meine Auto gut aussieht, allerdings brauche ich keine 18 Zoll Alufelgen auf meinem Auto wie ich es auch schon gesehen hatte. Also für die Größe einfach in den Fahrzeugbrief schauen und schon hat man alles was man wissen muss :)


***Design / Aussehen der Alufelgen***

Ich habe zwar auch ein Bild angehängt und oben ist auch eines von mir zu sehen, allerdings erläutere ich aufgrund der Vollständigkeit das Design meiner Alufelgen mal etwas genauer. Im Großen und Ganzen sind sie eigentlich recht schlicht gehalten und nicht sonderlich auffällig. Dennoch finde ich, dass sie durchaus sehr schick und durchaus edel aussehen. Die Felgen sind komplett in Silber gehalten und von der Mitte gehen 5 Streifen nach außen. In der Mitte findet man ein VW - Emblen, welches ich für sehr gelungen und äußerst sehenswert halte. Dies wertet die Felge meines Wissen nochmal etwas auf, denn ich habe auch schon welche bei Amazon gesehen ohne dieses VW-Markenzeichen. Allerdings muss ich deutlich sagen, dass sie mit einfach viel besser aussehen. Kreisförmig findet man dann noch 5 Löcher in denen die Reifen befestigt werden. Viel mehr gibt es eigentlich zu der Alufelge nicht zu sagen, denn allzu spektakulär ist das Ganze natürlich nicht, wie man sich vorstellen kann. Aber wer denkt, dass noch etwas fehlt kann einfach mein Bild ansehen und sich seine Ergänzungen denken. Ich denke aber, dass ich alles wichtige und auffällige erwähnt habe.


***Montage der Alufelgen***

Hierzu kann ich eigentlich nicht viel sagen, da ich sie immer in der Werkstatt aufziehen lasse d.h. ich lasse den Reifen in der Werkstatt auf die Alufelge machen. Dies geschieht dort nämlich sehr schnell und für knapp 5 Euro pro Reifen ist dies auch nicht wirklich teuer. Ob man das nun selbst macht oder nicht muss jeder selbst wissen, allerdings bin ich darin nicht sonderlich begabt. Bei ATU und Auto- Tip geht das völlig problemlos und schnell, wenn man nicht grad auf einen Samstag hin fährt. Ohne hier aber Werbung für eine Werkstatt machen zu wollen, kann man natürlich auch zu anderen Werkstätten fahren, aber in der Regel geschieht dies alles wirklich sehr flott und ohne Probleme. Der Preis für 20 Euro ist außerdem auch sehr passabel. Wer auch bei der Montage auf Nummer Sicher gehen will, sollte dies auch in der Werkstatt machen. Ich mache immer einen Tag mit meinem Vater, an dem wir beide Autos selbst die Reifen wechseln. Hier gibt es in der Regel keinen Unterschied zwischen Alufelgen und Stahlfelgen, d.h. die Montage bei beiden Modellen unterscheidet sich nicht.


***Nachteile einer Alufelge***

Die Nachteile liegen eigentlich auch auf der Hand, denn so ein Felgensatz aus Alu sieht nur dann schön aus, wenn er wirklich schön sauber ist und auch keine Schrammen oder Kratzer hat. Wenn man sich so richtig große Breitreifen mit dicken Alufelgen kauft, ist es sehr wahrscheinlich, dass man irgendwann einmal einen Bordstein streift und dann einen Kratzer oder eine Macke in den Felgen hat, was dann nicht nur richtig weh tut, sondern auch noch ziemlich teuer sein kann, denn Felgen kann man reparieren nur kostet dies auch einiges, so ab 80 Euro aufwärts pro Felgen kann man durchaus berechnen. Das mit dem Putzen ist der zweite Nachteil, denn kaum hat man diese Felgen einmal geputzt, sind sie auch schon wieder dreckig. Ich selber habe anfangs öfters Mal den Eimer rausgeholt um sie zu putzen aber inzwischen ist es mir schon fast egal, da ich eingesehen habe, dass sie nach etwa 2 Tagen direkt wieder dreckig sind und dann war alles umsonst. Für mich eigentlich aber alles Nachteile über die man durchaus hinwegsehen kann. Der größte Nachteil ist einfach, dass man wirklich sehr gut aufpassen muss beim Einparken, damit man nicht mit der Bordsteinkante kolidiert, denn sonst könnte es durchaus passieren dass die Alufelge undansehnlich wird und man eine neue braucht. Denn bevor man mit kaputten bzw. abgefahrenen Alufelgen herumfährt, sollte man lieber auf Stahlfelgen mit Radkappen umschwenken. Aber das war genug der Nachteile, die mich eigentlich recht kalt lassen. Kommen wir mal zu den Vorzügen solcher Alufelgen, die bei mir deutlich überwiegen!!! :)


***Vorteile von Alufelgen***

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Sogar ein eher unscheinbares Auto wirkt mit den richtigen Alus einfach cooler und sportlicher. Sie sind ein echter Blickfang und grade beim Verkauf eines Autos kann man durch gute Alus den Preis noch etwas anschrauben da das Fahrzeug gleich viel hochwertiger wirkt. Die Reinigung ist problemlos, einfach beim Autowaschen mit einem weichen Lappen rüber wischen und mit klarem Wasser abspülen, schon glänzen sie wieder wie neu (wird aber auch zum Nachteil, da es nicht sehr lange so bleibt :) ). Aber das ist für mich wirklich einer der Hauptgründe für eine Anschaffung von Alufelgen, denn das Design und Aussehen damit ist einfach deutlich hochwertiger und wertet das Auto auf. Natürlich sehen nicht alle Alufelgen auf allen Fahrzeugen gut aus. Hier muss man allerdings immer erst etwas nachforschen. Als ich mir mein Auto gekauft hatte, hat er mir gleich gesagt, falls ich im Sommer neue haben möchte solle ich einfach wieder vorbeikommen und er kann mir dann am PC zeigen, wie die Alufelgen auf meinem Auto aussehen würden. Das hat mich durchaus überzeugt. Aber abschließend kann man nochmal zusammenfassend sagen, dass der größte Vorteil der Alufelgen einfach das Aussehen ist und das Auto viel hochwertiger Erscheinen lässt.


***Reinigung der Alufelgen***

Hier möchte ich noch kurz auf die Reinigung der Alufelgen eingehen. Eines gleich vorweg: Ich benutzte keinerlei besonderen Reinigungsmittel für Alufelgen, die es mit Sicherheit gibt, ich aber für nicht notwendig halte. Ich nehme immer einen einfach Eimer und fülle ihn mit Wasser und etwas Spülmittel. Der Dreck lässt sich eigentlich recht einfach von Felgen abwischen, sodass man hier nicht großartiges herumschrubben muss. Man kann sich natürlich auch noch Politur kaufen, welche ich auch zu Hause habe. Allerdings finde ich es nicht sinnvoll sie im Winter anzuwenden, denn einen Tag später sieht die Felge ja wieder aus wie vorher. Ich wasche sie desöfteren nur mal ab, damit dieses Salz wieder runterkommt. Also wie man sehen kann nichts spektakuläres, aber dennoch sinnvoll.


***Meine Meinung / Mein Fazit***

Kommen wir mal zu meinem Fazit. Ich bin mit den Alufelgen von VW sehr zufrieden, denn sie sehen wirklich hervorragend aus. Diese waren auf meinem Auto bereits montiert, denn eigentlich ist es ja nicht üblich, dass man im Winter mit Alufelgen fährt. Allerdings habe ich mich nun dazu entschlossen sie immer im Winter zu fahren und mir für den Sommer andere zuzulegen. Ansonsten gibt es keinen nennenswerte besondere Fahreigenschafen von Alufelgen, denn fahren lassen sie sich genauso wie Stahlfelgen. Der Vorteil liegt natürlich darin und deswegen hat man sie auch, dass sie einfach viel eleganter aussehen und das Fahrzeug damit sehr gut aufhübschen. Dies ist der eigentliche Grund für eine Anschaffung. Ich möchte aber auch Nachteile nicht unbenannt lassen, denn hiervon gibt es leider auch einige, die aber nicht in meine Wertung einfließen, denn jeder sollte sich vorher darüber im Klaren sein. Eine Alufelge kostet schon mal knapp 100 Euro. Man kann natürlich auch noch deutlich mehr ausgeben, aber ich würde sagen das 100 Euro für eine Alufelge ohne Reifen schon ausreichend viel ist. Wenn man dann noch bedenkt, dass man bei einer Karambollage mit der Bordsteinkante schnell hässliche Furchen darin hat, ist dies schon recht teuer. Aber da muss man dann einfach etwas besser aufpassen. Natürlich müssen Alufelgen auch etwas häufiger gereinigt werden, denn dreckige Leichtmetallfelgen lassen das Auto nicht hochwertiger erscheinen. Aber was tut man denn nicht alles für sein Auto :) Abschließend möchte ich einfach noch sagen, dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte und mir auf jeden Fall wieder Alufelgen anschaffen werde. Deswegen vergebe ich 5 von 5 Punkten und spreche auf jeden Fall eine Empfehlung für meine Alufelgen aus. Ein Bild habe ich auch noch angehängt, wo man die Alufelgen für den Winter sehen kann. Die für den Sommer werden erst etwas später vorgestellt :)

Bilder von den Alufelgen gibt es auf anderen Portalen...


Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren!

Gruß Thomas und ein schönes Wochenende euch Allen!!

Fazit: TOP!