Land Rover Defender 110 S Station Wagon
Super-Geländeauto mit Schwächen in der Verarbeitung - Land Rover Defender 110 S Station Wagon Auto

Produkttyp: Land Rover Autos

Neuester Testbericht: ... Für mich ist es ein "Wellness"-Fahrzeug nach anstrengenden Arbeiten (egal ob körperlicher oder geistiger Art). Sobald man in die... mehr

Super-Geländeauto mit Schwächen in der Verarbeitung
Land Rover Defender 110 S Station Wagon

zausel1

Name des Mitglieds: zausel1

Produkt:

Land Rover Defender 110 S Station Wagon

Datum: 11.02.00, geändert am 11.02.00 (3339 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Design, Robustheit, Geländegängigkeit

Nachteile: Verarbeitung, fehlende Achsdifferentiale

Vor einem Jahr habe ich mir einen Defender 110 Station gebraucht (1Jahr alt-12Tkm) gekauft.
Zum Vergleich habe ich einen Mercedes GE230 BJ. 1985. Also bei den Punkten Straßenlage, Durchzugskraft und Stauraum ist der Defender echt überlegen.
Die Geländetauglichkeit konnte ich im Mittelgebirge bei Schnehöhen bis 70cm fast täglich testen und ich muß sagen hier hat der Mercedes unter Umständen durch seine zwei Differentialsperren ganz leichte Vorteile, aber ansonsten hängt natürlich so wie jeder Geländefreak weiss alles von den Reifen ab.
Von untern sieht der Defender nach zwei Jahren schon rostiger aus als der Mercedes nach 15 Jahren. Aber die dicken Stahlträger überdauern sicher die Lebensdauer des Autos trotzdem.
Leider ist der Defender von seiner Verarbeitung her eher einem Trabi gleichzusetzen. Da stoppen die Scheibenwischer jedesmal an einer anderen Stelle auf der Scheibe, oder der dicke Gummi über den Fußpedalen hängt herunter und ist nicht zu überreden sich wieder von dem sehr wackeligen Halteblech festhalten zu lassen. Die Türschlösser scheinen für eine regelmäßige benutzung auch eher nicht gebaut zu sein und so weiter.
Optisch ist der Defender natürlich ein Traum, aber der Mercedes G-Klasse ja auch.
Alles in allem ist der Defender ein Auto zum liebhaben und für Leute, die auch mal den Schraubenzieher in die Hand nehmen wollen. Wenn ich allerdings das Geld hätte, würde ich mir einen neueren Mercedes G kaufen.
Leider liegen hier die Gebrauchtangebote in für mich unvorstellbaren Regionen.
Aber einen gebrauchten Defender zu kriegen ist auch nicht so einfach. Meiner Erfahrung nach ist es ein sehr wertbeständiges Auto und in seiner Abschreibung einem normalen PKW keinesfalls gleichzusetzen.

Fazit: