Audi A6 2.4
Top aber Verbesserungsfähig - Audi A6 2.4 Auto

Produkttyp: Audi Autos

Neuester Testbericht: ... mir zur Verfügung stand. Wie verblendet muss man wohl sein, dieser knapp mittelmässigen und völlig überteuerten "Kiste" auch no... mehr

Top aber Verbesserungsfähig
Audi A6 2.4

supercrosser

Name des Mitglieds: supercrosser

Produkt:

Audi A6 2.4

Datum: 25.05.00, geändert am 25.05.00 (954 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Preis-Leistung

Nachteile: kaum

Trotzdem der A6 2.4 wohl das Massemodell der Baureihe A6 ist, bekommt man ein sehr gutes zuverlässiges Langstreckenfahrzeug. Preislich unter BMW 523i und MB240 angesiedelt, bietet es eine Menge an Serienausstattung und hohe Qualität zu einem günstigeren Preis. Der kleine 6 Zylinder läuft ruhig, leicht vibrierend um 4000U/min und entwickelt genug Kraft für den Alltag. Die Drehfreudigkeit wird leider durch einen subjektiv ungefähr 500U zu früh einsetzenden Begrenzer geschmälert. Der Verbrauch ist angemessen. Unerfreulich der teilweise hohe Ölverbrauch, welcher beim Vorgänger 2.6 nicht gesehen wurde. Die Fahrleistungen sind gut und nach ca. 100TKM Laufleistung werden Tacho 240 erreicht. Der A6 2.4 ist ein sehr komfortables Langstreckenfahrzeug nicht nur aufgrund der ausreichend hohen Geschwindigkeiten, sondern vor allem aufgrund der im oberen Geschwindigkeitsbereich sehr leisen Fahrgeräusche, welche sich klar von BMW und MB abheben. So leise ist es allemal in der S-Klasse. Das Raumangebot ist ebenfalls ein Plus gegenüber BMW und MB, wobei der 5er hier eher einer kleineren Fahrzeugklasse anzugehören scheint und der MB mit seinem biederen Interieur wohl eher subjektiv als objektiv kleiner erscheinen mag. Angenehm beim Audi ist der reichliche Platz seitlich der Sitze an der B-Säule, welcher eine unerreichte Armfreiheit erlaubt. Das Raumgefühl auf der Rückbank ist ebenfalls grösser als bei den Konkurrenten. Die Funktionalität der Bedienelemente hat MB-Niveau erreicht und ist mit den orange beleuchteten Instrumenten ansprechender als der Plastiklook der BMW-Instrumente oder der seit 20 Jahren gleich altmodischen Erscheinung des MB. Der Kofferaum des A6 bietet das grösste Volumen seiner Klasse (550l, nicht Quattro) und ist aufgrund der niedrigen Ladekante gut beladbar. Das Fahrwerk des A6 in der Frontantriebversion mag als einziges Minus im Vergleich zu MB und vor allem BMW übrig bleiben. Bei hohen Geschwindigkeiten wird zwar angenehmer Komfort geboten, doch erscheint es ehe
r unterdämpft und bei kurzen Bodenwellen hebt es das Fahrzeug stark aus den Federn. Auf Landstrassentempo macht sich ein leichtes Poltern über Strassenunebenheiten bemerkbar, der Komfort ist insgesamt jedoch gut. Interessant wäre ein Vergleich mit dem ab Werk gebotenen Sportfahrwerk. Die Lenkung filtert sehr viel der Antriebseinflüsse weg, erlaubt aber damit auch nicht so den engen Fahrbahnkontakt wie die Hecktriebler MB, der aber träger und unhandlicher wirkt, und BMW, der ein agileres Handling als der Audi aufweist. Es gab keine Ausfälle in den letzen 2 Jahren, das Fzg. ist zuverlässig. Wünschenswert ist eine etwas straffere Dämpfung, niedrigerer Ölverbrauch, 6 Ganggetriebe (MB Serie) Fazit: Der Audi ist momentan die beste und preiswerteste Wahl im Segment der kleinen 6 Zylinder der oberen Mittelklasse. Er bietet das beste Raumangebot/Kofferraum, hohen Gesamtkomfort v.a. auf Langstrecken.Im Vergleich zu BMW erhält man das geräumigere Fahrzeug zu einem günstigeren Preis. Der MB bietet geringere Fahrleistungen und ein subjektiv weniger ansprechendes Interieur/Exterieur zu einem viel höheren Preis.

Fazit: