Pyle QA 4400
Klang und Power - Pyle QA 4400 Auto Verstärker

Neuester Testbericht: ... man sich die Verkabelung für seine Endstufe selbst kaufen muss. --------- Optik -------- Das Gehäuse ist ganz schick in Schwarz-Grau geha... mehr

Klang und Power
Pyle QA 4400

AscoMania

Name des Mitglieds: AscoMania

Produkt:

Pyle QA 4400

Datum: 13.12.02, geändert am 13.12.02 (7065 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Super Klang, tolles Aussehen, Spitzen Preis-Leistung

Nachteile: ---

Nachdem ich mit meiner RedStar Endstufe im Auto irgendwann total unzufrieden war sollte ws Neues her und zwar eine Pyle QA 4400 II. Also, los geht`s:

---------------------
Technische Daten:
---------------------
- 4 x 125 Watt Ausgangsleistung
- 1000 Watt max. Ausgangsleistung
- 20 Hz - 30.000 Hz Frequenzgang
- variabele High-/Low-Pass-Weiche
- 2-fache Aktiv-Hochpassweiche, variabel: 80 - 2.500 Hz
- 2-fache Aktiv-Tiefpassweiche, variabel: 35 - 400 Hz
- > 90 dB(A) Signal-Rauschabstand
- 0-12 dB bei 60 Hz Bass Boost
- 35,6x5,8x23,0 (L x B x H cm)
(entnommen aus Pyle-Homepage)

--------------
Ausstattung
--------------
Gut, wie üblich war außer der Endstufe, Schrauben zur Befestigung und Adapterstücken für den High-Pass-Eingang nichts dabei (zur Erklärung, High-Pass-Eingang über die Lautsprecherausgänge des Radios und Low-Pass über Chinch, wenn das Radio einen Vorverstärkerausgang hat)
Aber es ist ja an sich normal, dass man sich die Verkabelung für seine Endstufe selbst kaufen muss.

---------
Optik
--------
Das Gehäuse ist ganz schick in Schwarz-Grau gehalten. Die Oberseite besteht größtenteils aus einer Plexiglas-Scheibe, wobei nur der QA 4400 II Schriftzug durchsichtig ist. Ausserdem sind dort noch LED´s als Belastungsanzeige angebracht.
Also, ein sehr schönes Äußeres und durch die LED´s auch im Dunkeln ein Hingucker.


----------
Einbau
----------
Ist auch ganz problemlos, Plus-Kabel von der Batterie an die Endstufe anschließen, dann das Massekabel von der Endstufe an der Karosserie befestigen und schließlich noch das Remote-Kabel vom Radio an die Endstufe anschließen. Falls das Radio kein Remote-Ausgang hat, kann man das Kabel auch an den Stecker für die automatische Antenne anschließen. Somit bekommt die Endstufe auch ihr Ansteuerungs-Signal und geht an.
Das Anschließen der Lautsprecherkabel funktioniert auch problemlos.
Allerdings stehen die Kabel nach oben ab, was nicht ganz so schön aussieht, wie wenn sie nach unten stehen und das Gehäuse sich als Sichtschutz darüber befindet. Aber dafür ist es umso einfacher, wenn man irgendetwas umverkabeln will, weil man dann sehr einfach drankommt.

------------
Bedienung
------------
Man kann die Eingangsempfindlichkeit und den Bass Boost stufenlos regulieren. Ebenfalls stufenlos sind die Hoch- und Tiefpass-Filter, wobei hier noch zu erwähnen ist, dass man Kanal 1 und 2 sowohl auf Hoch- und Tief-Pass einstellen kann und Kanal 3 und 4 ebenso.
Das einzige Manko hierbei ist, dass man alles mit einem Schraubendreher einstellen muss.

---------
Klang
---------
Die Endstufe wird von einem Blaupunkt CD-Radio (Bericht liegt vor) angesteuert und an Lautsprechern habe ich ein Pyle PD69S3 3-Wege-System und eine Jensen Rocket 1200 Basrolle angeschlossen. Also nicht unbedingt das Teuerste und Beste, aber der Klang, den die Endstufe da rausholt, ist dennoch enorm.
Die Höhen, Mitten und Tiefen des 3-Wege-Systems werden sehr sauber wiedergegeben und der Bass von der Rolle hat auch richtig ordentlich Druck (obwohl die Rolle noch die eindeutige Schwachstelle der Anlage ist, aber wenn ich nicht mein Auto zu Schrott gefahren bekommen hätte, würd ich mir was besseres holen, aber nun brauch ich Geld für ein neues Auto), obwohl ich das Eingangslevel und den Bass Boost der Endstufe nur etwa zur Hälfte aufgedreht habe.
Also, insgesamt bin ich mit dem Klang der Endstufe vollauf zufrieden. Ich denke mal in der Preisklasse wird es nicht wirklich was besseres geben.

-------
Fazit
-------
Ich bin total zufrieden mit der Endstufe und ich denke der Preis von 179 Euro, den ich gezahlt habe ist absolut gerechtfertigt. Außerdem müsste man die Endstufe bei Restpostenverkäufen mittlerweile wesentlich günstiger bekommen, da ja schon das Nachfolgermodell QA 4400 III auf dem Markt ist.
Irgendetwas negativ
es ist mir bisher noch nicht aufgefallen, das heißt = absolut empfehlenswert!!!

Fazit: