Kenwood KAC 818
Viel Power für den Subwoofer - Kenwood KAC 818 Auto Verstärker

Produkttyp: Kenwood Auto-Verstärker

Neuester Testbericht: ... Servo Drive"-System. Diese Schaltung ist eine Gegenkopplung die den Widerstand des Lautsprecherkabels kompensiert und den D... mehr

Viel Power für den Subwoofer
Kenwood KAC 818

Damocles24

Name des Mitglieds: Damocles24

Produkt:

Kenwood KAC 818

Datum: 16.05.00, geändert am 16.05.00 (303 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: Trockener und präziser Klang

Nachteile: -

Das Kenwood-Endstufen "gehen wie die Sucht" ist weitläufig bekannt.

Bei dieser Mono-Endstufe trifft dies ebenfalls zu, und so bringt diese eine wirklich präzise und naturgetreue Basswiedergabe zum Vorschein. Dies kommt vor allem vom sogenannten "Sigma Servo Drive"-System. Diese Schaltung ist eine Gegenkopplung die den Widerstand des Lautsprecherkabels kompensiert und den Dämpfungsfaktor erhöht.

Auch in anderen Merkmalen hat sie gute Eigenschaften; angefangen von der Leistung (Brücke/4 Ohm: ca. 200 W, Brücke/2 Ohm: ca. 260 W) und Verzerrungsfreiheit, bis hin zur Stabilität, Dämpfungsfaktor und Verarbeitung. Die Verzerrungsfreiheit ist nicht so gut, aber das ist ja bei Mono-Endstufen sowieso überall gleich, hört man ja nicht.

Auch interessant ist der schaltbare Subsonicfilter (15 oder 25 Hz) und nicht wie andere einen Bassequalizer. Somit können kritisch ventilierte Subwooferkonstruktionen problemlos angetrieben werden.

Ein nettes Feature ist der Speaker-Level-Input: Mit diesen können auch normale Werkradios (VW Alpha, Beta, etc.) an die Endstufe angeschlossen werden (einfach die Lautsprecherkabel an die Eingänge schrauben).

Die Endstufe klingt ziemlich schnell und trocken (dank Sigma-Servo-Drive) und somit ist sie berechtigt in der 600 DM-Klasse.



Fazit: