Auna W2-AC200
Für Einsteiger mit kleine Budget gut... - Auna W2-AC200 Auto Verstärker

Produkttyp: Auna Auto-Verstärker

Neuester Testbericht: ... wurde es in einen alten Fiesta, der schon einen Sub und Lautsprecher von Auna besitzt. Bei uns im Auto fällt der Hörtest gut aus. ... mehr

Für Einsteiger mit kleine Budget gut...
Auna W2-AC200

HobbyReporter

Name des Mitglieds: HobbyReporter

Produkt:

Auna W2-AC200

Datum: 25.02.15

Bewertung:

Vorteile: Preis/Leistung gut, trotz kompakter Größe alle wichtigen Features da, solide gemacht

Nachteile: Klang eben nur Einsteigerklasse, Leistung nicht so hoch wie angegeben (reell ca. 120W RMS)

Der Auna W2-AC200 ist ein Verstärker, den ich einmal gekauft habe, da ich in meinem Auto ganz kompakt einfach das Frontsystem verstärken wollte. Eine große Endstufe wollte und konnte ich nicht einbauen. Aus diesem Grund habe ich eine kleine, günstige Endstufe gekauft eben einfach um mehr Power zu bekommen. So bin ich auf die Auna W2-AC200 gestoßen. Geschockt war ich vom Aufdruck 2000 Watts, der jedoch, wenn man ein bisschen Ahnung hat, von vornherein als Quatsch angesehen werden kann. RMS Leistung ist bei 180 Watt Gesamt, also 90 Watt pro Kanal. Maximalleistung würde ich mit maximal 400 Watt bemessen. Aber das wäre ja vollkommen ausreichend.

Gekostet hat die Endstufe gut 55 Euro. Also schon recht günstig. Und da ich nicht allzuviel benötigte schien mir diese kompakte und günstige Endstufe eigentlich genau perfekt für den Einsatzzweck zu sein.

=Das Aussehen und die Aufmachung=

Die Maße: 27 x 6 x 27cm (BxHxT)
Gewicht: ca. 2,1kg

Also die Endstufe ist schon sehr kompakt und kann so sehr gut verbaut werden. Sie ist mit einer 7,5 Ampere Sicherung gesichert und alleine das zeigt schon das Leistungsaufnahmen jenseits der 400 Watt unmöglich sind. Der Terminal ist recht ordentlich, die Endstufe kann mit einem einfachen 8mm² Kabel verkabelt werden. Abgesichert ist sie im Motorraum noch, so wie man es eben richtig macht.

Die Verarbeitung des Terminals ist okay, da gehen auch normale Kabel rein, hält dann auch alles gut. Die Bedienelemente sind auf der anderen Seite des Rahmens und dort kann man einige Dinge einstellen. Die Drehregler sind einfach mit einem Schraubendreher einzustellen. Das geht recht gut.

Alles in allem ist die Aufmachung und die Verarbeitung okay. Was ich nicht so toll finde ist die Qualität der Bauteile. Da gibt es besseres, doch das ist dann auch teurer. Also das Preis/Leistungsverhältnis ist im Endeffekt dann schon recht ordentlich.

=Die Praxs=

Die Endstufe hat 2 Kanäle. So kann man da pro Kanal bis zu 90 Watt RMS an 2 Ohm haben, was schon ordentlich ist. In Wirklichkeit sind die Werte aber dann doch noch niedriger. Maximal 100 Watt sind pro Kanal wohl realistisch, die RMS Leistung schätze ich mit nicht mehr als 50-55 Watt ein. Das ist aber immernoch deutlich stärker als ein Autoradio und das hört man auch. Der Frequenzgang von 20 Hertz bis 20.000 Hertz (20 KHz) ist absolut ausreichend. Man kann da auch gebrückt einen Subwoofer anschließen, der dann auch nicht zu wenig Leistung kriegt. Klar, ein 30cm Doppelwoofer wird da nicht gefordert. Doch eine kompakte 20cm Single Bassbox wäre für einen Brückenbetrieb schon gut dimensioniert. Doch ich habe die Endstufe so oder so im Single Channel Betrieb und an jedem 2 Wege-Lautsprecher angeschlossen bzw. die Weiche der Lautsprecher.

Man kann einen Low-Pass und einen High-Pass Filter einstellen und auch die Lautstärke. Remote ist vorhanden, Cinch für die Radioverbindung ist auch vorhanden und das gesamte Paket ist eigentlich schon ordentlich. Es ist eine Endstufe mit allen wichtigen Features, jedoch einfach preislich und von der Leistung her nicht so stark und hoch eingestuft. Quasi die perfekte Endstufe für Einsteiger, die einfach nur etwas mehr Power für die Autolautsprecher wollen. Für alle die jedoch komplexeres vorhaben, oder auch etwas mehr in Lautsprecher investieren, ist die Auna W2-AC200 schon ungeeignet, da man da schon qualitativ auf etwas hochwertigeres umsteigen sollte. Die Auna Endstufe ist kein Klangwunder. Sie macht einfach nur etwas Wumms. Die Qualität ist mit Endstufen in der 250-400 Euro Klasse nicht nur von der Kraft her einiges hinterher sondern auch was den Sound und die Dynamik angeht. Wenn man das weiß, und nicht mehr braucht, kann man mit dieser günstigen Endstufe schon tolle Sachen machen. Doch das bleibt jedem selbst abzuwägen.

Von mir gibt es für die Auna W2-AC200 4 Sterne, da sie zwar nicht perfekt ist, auch bei weitem nicht so stark wie Auna das auf die Endstufe druckt, doch für den Preis gibt es eine Menge und immerhin sind da ja doch um die 120 Watt RMS da (reell gemessen). Bedingte Empfehlung, da das Klientel für so eine günstige Einsteigerstufe nicht so groß ist und man sich vorher schon klarmachen sollte, ob es diese Endstufe wird.

Fazit: steht alles im Bericht...

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität:    
Installation: