Helix E62C
Willkommen in der Oberklasse... - Helix E62C Auto Lautsprecher

Erhältlich in: 4 Shops

Produkttyp: Helix Auto-Lautsprecher

Neuester Testbericht: ... was nicht in vollem Umfang wiedergegeben werden kann. Die Frequenzweichen des Helix E 62C Systems sind sehr gut verarbeitet. Man hat s... mehr

Willkommen in der Oberklasse...
Helix E62C

constantnation

Name des Mitglieds: constantnation

Produkt:

Helix E62C

Datum: 05.11.11

Bewertung:

Vorteile: Klangbild super, Verarbeitung TOP, hohe Lautstärken möglich, Soundniveau rechtfertigt Preis

Nachteile: Preis könnte einigen zu hoch sein, doch wer die Investition wagt, wird sie nicht bereuen

Helix E 62C

+++KAUFGRUND+++

Ich habe nun vor 3 Wochen endlich den Schritt gewagt und mir endlich mein Traum-Frontsystem besorgt. Ich hatte vorher 2x 165er Lautsprecher in den Türen, die am Radio hingen, und 2 10er Koaxe im Armaturenbrett, die an der Endstufe waren. Nun ist es so, dass ich die 165er gegen ein 2 Wege Komponentensystem von Helix getauscht habe, was nun bedeutet dass die Klangbühne vorne aus einem 2 Wege Komposystem und 10cm Koaxen besteht, was nun schon richtig dampf hat.

Ich habe mich für die Helix E 62C Komponentenlautsprecher entschieden, da ich sie schon einmal probegehört hatte, und ich wusste, dass der Klang eine ganz andere Liga ist, als die anderen Lautsprecher die ich bisher so verbaut hatte.

Das merkt man aber auch am Preis des ganzen. Denn dieses 2 Wege Komponentensystem kostet nicht weniger als 159Euro. Wenn man die Preise nicht vergleicht kann man sogar manchmal 170-180Euro bezahlen. Also etwas vergleichen lohnt sich immer.
OPTIK UND VERARBEITUNG

Die Optik der großen TMTs ist meiner Ansicht nach sehr gut gelungen. Alleine schon das Material aus dem die Membran gemacht ist, ist nicht nur optisch sehr hochwertig, sondern auch klanglich ein Volltreffer.
Die Membran besteht aus gewobenem Fiberglas, was eine sehr hohe Steifigkeit und gleichzeitig auch eine hohe Membranbelastung sowie auch hohe Dynamik erzeugt. Der 25mm Hochtöner besteht aus einer Seidenkalotte mit Neodym Magneten, was auch schon rein technisch für glasklaren, sprichwörtlich seidigen Klang steht.

Die Gummisicke des TMTs ist nach außen gewölbt, bedeutet dass der Lautsprecher bei Inaktivität eine gewisse Mittelstellung hat, was das Membranspiel erhöht, und somit einen größeren Ausschlag ermöglicht. Diese Art der Sicke ist sehr gut und hochwertig und da hat Helix wirklich super Arbeit geleistet.
Farblich ist das komplette Komponentensystem in Schwarz gehalten. Sowohl Korb, als auch der Hinterbau der TMTs, Die Frequenzweichen und ebenso natürlich auch die 25mm Hochtöner.
Lediglich die HELIX Logos auf dem TMT und den Weichen sind in silberner Schrift ausgeführt. Das ist also schon sehr gut. Da ich Schwarz sehr schön finde, ist die Optik also genau mein Ding.

Die Abdeckungen für die TMTs sind ebenfalls in Schwarz gehalten und sind sehr gut auf den Klang ausgelegt, nicht zuviele Schallbrechende Teile, gute Gitter, die den Schall sauber durchlassen und somit den Klang nur minimal beeinflussen. Da ich meine TMTs aber in den Türen eingebaut habe und die Türabdeckung eine eigene Gittereinheit hat, nutze ich die mitgelieferten Abdeckungen für die Lautsprecher nicht.

Generell kann ich aber sagen, dass die Verarbeitung wirklich sehr gut ist und dieses Lautsprechersystem eben schon in der Oberklasse mitspielt, sowohl was die Materialien als auch die Verarbeitung angeht. Nicht vergleichbar mit Komponentensystemen um 50 oder sogar 100Euro, denn da sind solche Features wie gewobene Fiberglasmembrane absolut nicht machbar. Also hier gibt es nichts zu beanstanden.

Die Abmessungen der Lautsprecher:

Außendurchmesser ohne Abdeckung: 165mm
Einbautiefe: 65mm
Einbaudurchmesser: 142mm
Hochtöner Durchmesser: 36mm
Hochtöner Einbautiefe: 12mm
Hochtöner Einbaudurchmesser: 28mm


+++WAS KANN DAS KOMPONENTENSYSTEM+++

Hier erst einmal die wichtigsten technischen Daten:

Max. Belastbarkeit (Musik) 180 W
RMS-Belastbarkeit 60 W
Impedanz 4 Ω
Schalldruck 91 dB
Frequenzbereich 55 - 25 000 Hz


Man erkennt anhand der technischen Daten schon, dass dieses Komponentensystem richtig Dampf hat. Klar, bei einem 165mm System ist das normal, dass Maximalleistungsaufnahmen von über 150 Watt möglich sind, doch hier sind es 180 Watt. Die RMS Leistung für eine Seite (also 1 Hochtöner, 1 TMT) beträgt 60 Watt, was auch schon sehr ordentlich ist. Die Mitgelieferte Frequenzweiche wird einfach angeschlossen, und zwar nimmt man die beiliegenden Kabel, hängt an jede Weiche den TMT und den Hochtöner, und legt dann vom Input ein Kabel zur Endstufe oder zum Radio, jenachdem wo man die Weiche anschließen möchte.

So eine Weiche bewirkt, dass das eintreffende Signal nicht einfach auf Hochtöner und TMT gegeben wird, sondern dass sozusagen die Höhen, also alle höheren Frequenzen des eintreffenden Signals, nur auf den Hochtöner gelangen und die restlichen auf den 165mm Tiefmitteltöner kommen. Das hat den Vorteil, dass so eben der Wirkungsgrad des Lautsprechersystems erhöht wird, sowie auch die Lebensdauer. Zudem steigt die Amplitudenbelastbarkeit, da eben nichts ankommt, was nicht in vollem Umfang wiedergegeben werden kann.

Die Frequenzweichen des Helix E 62C Systems sind sehr gut verarbeitet. Man hat sogar im inneren noch spezielle Einstellmöglichkeiten für das Feintuning, bei dem man den Splitpunkt zwischen Hochtöner und TMT um bis zu 150 Hertz verändern kann. Ich habe die Hochtöner eher etwas dünner eingestellt, sprich, den TMTs etwas mehr gegeben, da ich ja noch 100mm 2-Wege Lautsprecher im Armaturenbrett habe, und es meiner Ansicht nach, nach Einstellung und Abstimmung des High-Pass Filters an meiner Endstufe das beste Klangbild bekommen habe. Genau für solche Spielereien sind die Helix Frequenzweichen gemacht und ich finde das sehr gut, da man so eben sehr viele Möglichkeiten hat, sein Audiosystem abzustimmen.

Was mir an den Lautsprechern auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass der Frequenzbereich sehr gut abgestimmt ist. So kommt das System bis auf 55 Hertz nach unten, und der obere Grenzwert liegt bei 25.000 Hertz. 55 Hertz für einen 165mm Lautsprecher ist meiner Ansicht nach schon sehr ordentlich, da knackige Kicks genau innerhalb des Frequenzbereichs liegen. Die obere Grenze übersteigt das menschliche Hörvermögen nur minimal, ist also auch in Ordnung, da dieses System somit alles nach oben hin wiedergeben kann, was der Mensch imstande ist zu hören.

Generell bin ich mit den technischen Daten und dem, was sie rein technisch so können absolut zufrieden. Hier merkt man natürlich die Klasse der LAutsprecher, da sie ja wie schon erwähnt, sicherlich schon in der Oberklasse mitspielen, was auch der Preis von gut 160-180Euro zeigt. Denn nicht jeder gibt soviel Geld für ein Autolautsprecher Komponentensystem aus.

Der Einbau der Lautsprecher ist nicht wirklich kompliziert, sofern man eine Aufnahme hat, wo sie sicher und gut abgedichtet, sowie auch wackelfrei angebracht sind. Ich musste meine Türaufnahmen bearbeiten, damit ich 165er Lautsprecher in die eigentlich für 130er ausgelegten Aussparungen einbauen konnte. Das war aber kein Problem.

Die einzige Probelmatik war, dass es sich hier um keine dünnen Lautsprecher handelt, sondern die Einbautiefe bei 6,5cm liegt, was eigentlich schon viel ist. Jedoch mit etwas Bearbeitung der Türfolie und nachträglicher Abdichtung des Chassis des Lautsprechers, war das kein Problem.


+++DER KLANG+++

Nun zur wichtigsten Kategorie dieses Berichtes, denn bei jedem Lautsprecher, jedem Audiosystem, geht es im Endeffekt um den Klang. Optik und Verarbeitung sind hier nur noch Nebendarsteller, denn wenn solche Lautsprecher mal sicher eingebaut sind, interessiert sich niemand mehr für die Verarbeitung oder Optik sondern rein der Sound zählt.

Das Helix E 62C Komponentensystem ist meiner Meinung nach klanglich extrem gut. Natürlich, ich bin auch noch keine absoluten High-End Systeme gewohnt, da ich bisher noch nie soviel Geld für 165er Lautsprecher, oder Komponentensysteme ausgegeben habe. Aber jetzt wo ich es einmal getan habe will ich nichts anderes mehr.

Ich habe das Frontsystem an meine Helix DarkBlue dBFour Endstufe gehängt, da ich diese dazugekauft habe, und sie optimal auch für mein Frontsystem ausgelegt ist. Und zudem ist diese Helix Endstufe auch besser als meine alte.
An dieser Endstufe, mit etwas Einstellung, sodass die komplette Anlage gut zusammenspielt und der Grundsound gut ist, konnte ich dann eine beeindruckende Soundkulisse erzeugen. Die Helix E 62C Lautsprecher klingen super.

Bässe kommen sehr dynamisch rüber, sind sehr aggressiv, soll heißen man bekommt sehr schöne Kicks. Die Bässe an sich sind nicht zu wummig, da für die wirklich tiefen Bässe der Frequenzbereich nicht ausreicht, was aber kein Schaden ist, denn wer braucht schon einen Subwoofer in den Türen? Dafür ist der Sub im Heck da.

Die Mittenwiedergabe der Helix TMTs ist erstklassig. Sehr warm und dynamisch, keinerlei blecherne Untertöne oder übermäßiges schellen oder Schwebungen die zu wummen beginnen. Einfach eine sehr gute Abstimmung und auch von der Membran her ein sehr schöner, klarer und extrem sauberer Klang.

Es sind wirklich hohe Lautstärken möglich, und die Lautsprecher haben damit kein Problem, da die Maximalleistungsaufnahme von 180 Watt pro Seite wirklich auch realistisch ist, und die Lautsprecher das einfach locker aus der Membran schütteln. Durch die speziell geformte Sicke sind eben auch bei hohen Amplituden noch sehr schnelle und dynamische Membranbewegungen möglich, was wirklich sehr gut ist. Also das die TMTs angeht, gibt es hier eindeutig die Bestnote.

Die Hochtöner, so sagt Helix, garantieren glasklaren, hellen und sauberen Klang. Das kann man so stehen lassen. Denn die Höhen kommen fließend in der Abstimmung rüber, so wie es die Frequenzweiche eben regelt. Und somit hat man am Ende ein beeindruckendes Full-Range Klangbild. Die Hochtöner sind wirklich glasklar. Auch bei Hohen Lautstärken sind sie nicht zu bissig oder schmerzen gar, was bei vielen Hochtönern von wesentlich billigeren Preisklassen credo ist. Denn durch die Seidenkalotten können die Hochtöner auch hohe Leistungen aufnehmen und ohne kratzen oder übersteuern wiedergeben. Durch die 25° Ausrichtung die die Hochtöner einem ermöglichen hat man somit eine beeindruckende Bühne im vorderen Bereich des Autos und somit erzeugt das ganze System wirklich eine beeindruckende Klangkulisse.

Von mir gibt es auf jeden Fall die Bestnote für den Sound. Natürlich sind die 160Euro eine Menge Geld für 2 TMTs, 2 Hochtöner und 2 Weichen. Doch im Endeffekt lohnt es sich, da man in Verbindung mit einer ordentlichen Endstufe immer genug Leistungsreserven hat um auch mal ordentlich aufzudrehen. Also das ist wirklich super. Und ein weiteres, recht beeindruckendes Faktum ist, dass diese System noch nicht einmal das Top-System von Helix ist. Da gibt es noch teurere, die eben noch etwas mehr Dampf erzeugen und auch etwas dynamischer im Bass sind. Diese Systeme sind dann aber absolutes High End. Und ich bin mit diesem Oberklasse System schon absolut zufrieden. Also da gibt es absolut nichts zu meckern.

+++DER PREIS+++

Wie schon angesprochen, sind diese Lautsprecher, oder besser, ist dieses Komponentensystem mit 160-180Euro nicht gerade billig. Jedoch bin ich der Meinung dass der Sound, sofern man seine Car HiFi Anlage ordentlich eingestellt hat und Radio sowie Endstufe ordentlich sind, man ein Klangbild bekommt, das absolut überzeugend ist. Und trotz des hohen Preises kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut ist. Denn die Klasse des Soundniveaus ist schon bemerkenswert.


+++MEIN FAZIT+++

Ich bin froh, diese Investition gemacht zu haben. Natürlich musste ich etwas sparen, aber nun habe ich in meinem VW Corrado ein absolut professionelles und klanglich sehr gutes System, das auf jeden Fall zur Oberklasse gehört und nicht jeder hat. Aus diesem Grund gibt es von mir auch die vollen 5 Sterne und natürlich eine klare Kaufempfehlung.

SEHR EMPFEHLENSWERT!!!

Fazit: siehe Bericht...

Verarbeitung:    
Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Ausstattung:    
Klangqualität:    
Installation: