Was in zwei Koffer paßt - Veronika Peters (2 CDs)
Was in zwei Koffer paßt - Was in zwei Koffer paßt - Veronika Peters (2 CDs) Audiobook / Hörbuch

Was in zwei Koffer paßt
Was in zwei Koffer paßt - Veronika Peters (2 CDs)

Tonga1

Name des Mitglieds: Tonga1

Produkt:

Was in zwei Koffer paßt - Veronika Peters (2 CDs)

Datum: 14.10.08, geändert am 19.10.08 (157 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: intressant

Nachteile: keine

Heute möchte ich ein weiteres Hörbuch vorstellen. Dieses Buch / Hörbuch behandelt ein Thema welches ich als Nichtgläubiger sehr intressant finde. Und zwar die Liebe zu Gott.

Gerade in der heutigen Zeit finde ich es ein sensibles Thema. Den viele treten aus der Kirche aus, glauben an nichts und trotzdem gibt es Menschen die in dieser Zeit zu Gott finden....


****************************************

Was in 2 koffern passt

****************************************


Autorin : Veronika Peters
Cds : 2
Spieldauer : 2,34 Stunden
Verlag : Audiobuch
Preis : 20, 00 Euro



Die Autorin:

1966 in Gießen geboren
1987 tritt sie ins Kloster ein
12 Jahre später tritt sie aus dem Kloster aus.
Heute lebt sie mit ihrer Familie in Berlin


Inhalt :


Veronika Peters beschließt als sie 21 Jahre alt ist den Entschluß ins Kloster als Nonne zugehen.
Dort angekommen lernt sie erstmal wie langwiedrig der Weg zu einer Nonne ist.
Erst ist man Novizin und erst Jahre später wird man zur Nonne.

12 jahre lebt sie das frömliche Leben, bis sie in der klosterbuchhandlung einen Mann kennenlernt.


Sie packt ihre Koffer aufs neue....



Meine Meinung :


Das Hörbuch hat mich ein wenig enttäuscht, den es werden hier wichtige Zeilen/ texte nicht wieder gegeben.


Man bekommt / hat das Gefühl das die Autorin nur deshalb dem Kloster beitritt weil sie sich zu dem hingezogen fühlt und nicht so richtig weiß wie sie ihr zukünftiges Leben gestallten soll.

Die Liebe zu Gott wird hier kaum erwähnt. Was mir persönlich zeigt das es kein Zutritt auf Grund des Glaubens war sondernd nur um sich selber zufinden.


Man erfährt aber eine Menge wie das Klosterleben zur heutigen Zeit ist. Alles ist eine Gemeinschaft. Die Nonnen selber bezitzen so gut wie nichts. Nur eine kleines Zimmer mit Bett und zwecksmäßigen Gegenständen. Kaum vorstellbar aber so ist es halt. Keine technischen Dinge oder andere Sachen dürfen / können das Leben dort erleichtern.


Mir persönlich gefällt die Geschichte ganz gut. Sie hat meine Neugier befriedigt und ich habe einige Sachen über das heutige Klosterleben erfahren. Schade finde ich es nur das die Autorin nicht aufgrund des Glaubens dem Kloster beigetreten ist. Sondernd mehr auf der Suche zu sich selbst.


Trotzdem vergebe ich hier gerne 5 Sterne.


Vielen Dank fürs lesen und bewerten


Dieser Bericht erscheint auch auf Yopi.

Fazit: hörenswert