Sternstunden der Kunst - Susanna Partsch (4 CDs)
Toll - Sternstunden der Kunst - Susanna Partsch (4 CDs) Audiobook / Hörbuch

Erhältlich in: 3 Shops

Toll
Sternstunden der Kunst - Susanna Partsch (4 CDs)

Servantes

Name des Mitglieds: Servantes

Produkt:

Sternstunden der Kunst - Susanna Partsch (4 CDs)

Datum: 16.08.12

Bewertung:

Vorteile: Schnelle Übersicht

Nachteile: Teuer

Nein, natürlich möchte ich mit diesem Bericht nicht auf dem Mond landen, mir genügt es schon, hier über ein schönes Produkt zu berichten. Das Hörbuch "Sternstunden der Kunst" ist für mich persönlich ein "kleines Schmackerl", wenn ich wiedermal von der Zeitgenössischen Kunst aufs stärkste enttäuscht wurde, und das ist leider oft der Fall, denn entschuldigung, dass ich so altmodisch bin, und einem gemalten Bild immer noch mehr abgewinnen kann als einer Schaufesnterpuppe, die nuttig auf einem roten Sofa plaziert ist und im Blitzgewitter umkommt ...

So, genug geschimpft, denn das Hörbuch, über das ich berichte, kann hier durchaus als kleine Entschädigung fungieren.

_*****Über das Hörbuch*****_

Das Hörbuch von Susanna Partsch, Jochim Höppner und Anja Buczkowski besteht aus 4 unterschiedlichen CD´s, die in kurze Geschichten aus dem Bereich der bildenden Kunst vorgelesen. Diese Themen umfassen auf dem Hörbuch meistens um die 10 Minuten, kein Thema wird also überstrapaziert.



_*****Die Autoren*****_

Über die Autoren
Susanna Partsch, geboren 1952, studierte Kunstgeschichte, Ethnologie und Pädagogik in Heidelberg und arbeitete danach am Wilhelm- Hack-Museum in Ludwigshaven. Seit 1985 ist sie freie Autorin und lebt heute in München.

Jochim Höppner, 1946 in Lübeck geboren, studierte Theatergeschichte, Kunstgeschichte und Germanistik. Anfang der 60er-Jahre zog er nach München. Dort machte Höppner erstmals auf sich aufmerksam, indem er mit Freunden das Theater in der Kreide gründete und unterhielt. Es wurde zu einem der meist dotierten Privattheater Münchens und erregte Aufmerksamkeit über die Grenzen des Freistaates hinaus. Bekannt und auch berühmt wurde Achim Höppner als Synchronsprecher. Spätestens seit dem er die deutsche Stimme des Zauberers Gandalf im "Der Herr der Ringe" wurde, gehörte er zur allererste Sprecherriege der Republik. Wir alle kennen ihn als den Stammsprecher der ZDF-Serie Aktenzeichen XY .... ungelöst. Jochim Höppner wurde geehrt mit dem Verleihung des Walter-Kolbenhoff-Preises im Jahre 2001. Fünf Jahre später, 2006, verstarb der Hörbuch- und Fernsehsprecher.

_*****Die Themen *****_
Sie folgen chronologisch aufeinander aufbauend, und sowohl beim ganzen Hörbuch als auch in den einzelnen Kurztexten, beispielsweise über die Entstehung der Venus von Milo ist jeweils ein guter Spannungsbogen gespannt, der es mir leichtmacht, dem Text auch in einem zu folgen, ohne, dass meine Aufmerksamkeit nachlässt. Es handelt sich jeweils um kleine Texte, die durchaus vielseitig dargestellt sind. Die prägnanten Punkte sind in einer schönen Sprache interessant aufbereitet. Sowohl über die Entstehung der auf der CD besprochenen Werke, wie auch deren Schöpfer, dessen Umfeld und Inspirationen erscheinen durch die Sprecher fast greifbar nahe, die Texte sind in gut verständlicher Form unter Ausschluß ausschmückender und künstlerischer "Dekoration" wiedergegeben. Die Autoren scheinen sich der Idee "ein gutes Kunstwerk spricht für sich selbst" weitgehend anzupassen, sie weisen jedoch in einer erstaunlichen Fülle auf die durchaus sehenswerten Blickpunkte hin und erschließen auf diesem Wege eine gute Möglichkeit zum Verständnis des besprochenen Werkes.

_*****Inhaltsverzeichnis*****_

Die Statue "Athena Parthenos" auf der Akropolis von Athen
Laokoon und seine Söhne
Das Perikopenbuch Kaiser Heinrichs des II.
Die "bronzene Tür in Hildesheim"
Abt Suger, Saint-Denis und die Gotik
Giottos Fresken in Padua
Brunelleschi, Ghiberti und die Tür des Florentiner Baptisteriums
Masaccios Fresko "Dreifaltigkeit" in Santa Maria Noveltla in Florenz
Jan von Eycks "Hochzeitsbild von Giovanni Arnolfini"
Das "Selbstporträt Albrecht Dürers" aus dem Jahr 1500
Die Geschichte der Mona Lisa
David Superman: Die erste kolossale Statue in nachantiker Zeit
Rembrandts Gemälde für die Büchsenschützengilde von Amsterdam
Giambattista Tiepolos Fresken im Würzburger Schloss
Goyas "Caprichos"
Manet malt den malenden Monet
Picassos Meisterwerk die "Demolsells d'Avignon"
Gabriele Münter und Marianne von Werefkin als Wegbereiterinnen der klassischen Moderne
Von abstrakter und gegenstandsloser Kunst
Ludwig Mies van der Rohe: "Wolkenkratzer in New York"
Andy Warhol meets Marcel Duchamp

_*****Die Vorlesung*****_

Die Vorleser wechseln sich ab. So entsteht keine Langeweile, wenn man immer nur einer Stimme folgen muß, das finde ich sehr angenehm.
Auch sind die Vorleser deutlich zu verstehen, und die Texte sind inhaltlich auch sehr gut strukturiert, so dass man sich geistig voll und ganz, trotz der Kürze der Themen, auf den Text einlassen kann. Selbst für jemanden mit Grundkenntnissen in dieser Thematik sollte dieses Hörbuch keine besonders hohe Anforderung darstellen, es ist natürlich schon von Vorteil, wenn man die Künstler bereits in etwa einer Epoche zuordnen kann und deren Namen und einige Werke kennt. Allerdings würde ich das als Voraussetzung zum Verständnis des Hörbuchs nicht überbewerten, bedeutungsvoller sind da schon geputzte Ohren ;-)

_*****Der Preis*****_
Der vermeintlich auf den ersten Blick sehr hoch erscheinenden Preis von 29.95 Euro hat für dieses Produkt in meinen Augen durchaus Berechtigung, denn man wird hier in gut nachgeforschten Eckdaten über eine doch recht große Anzahl von bedeutenden Kunstwerken sehr gut informiert.


_*****Fazit*****_

Wer sich für Kunst oder Kunstgeschichte interessiert, für den ist diese CD sicher sehr interessant, denn die Vorleser verstehen es in diesem Fall durchaus, dem Hörer mit manchmal auch durchaus auch schwierigem Wissen für die Werke der Kunst zu begeistern.
.
Für jemanden, der sich für die Kunst nicht nur in praktischer Ausfertigung, sondern auch für ihr Dasein während der letzten 2000 Jahre interessiert, ist mit diesem Hörbuch eine sehr schöne Zusammenstellung gelungen, die einige der prägnanten Positionen der Kunst in einer verständlichen, fast bildhaft erscheindenden Weise darstellt.
Einzig und allein die Einleitung eines jeden Kapitels mit Harfenklängen oder anderen Zupfinstrumenten empfinde ich als ein klein wenig befremdlich, darüber kann ich jedoch getrost hinwegsehen, denn in nur einigen Sekunden ist es schon vorbei.

Beispielsweise als Geschenk für Leute, die sich für die Kunst interessieren, könnte ich mir dieses Prokukt durchaus gut vorstellen, und für mich ist es trotz mehrmaligem hören noch nicht langweilig geworden. Ich kann hier also guten Gewissens auch eine Kaufempfehlung aussprechen.
Anm.: Da Ciao offensichtlich von einem Buch ausgeht, hier vor mir jedoch die CD´s liegen, habe ich als Buchtyp einfach mal "Lesebuch" ausgewählt, es wird ja schließlich auch (vor)gelesen, oder?

Fazit: Empfehlenswert

Weitere Angebote

DVDs ausleihen
http://www.verleihshop.deKein Monatsbeitrag - Keine Kaution - Kein Bestellzwang - Lieferung am nächsten TagTestberichtehttp://www.verleihshop.de
Hörbücher Download: Hörbuch herunterladen von Audible
www.audible.de/Hörbücher herunterladen vom führenden Hörbuch Download Portal Audible.de!!!Testberichtewww.audible.de/