Schwaiger FLV621037
Mein Advents"gesteck". - Schwaiger FLV621037 Audio-Player Zubehör

Produkttyp: Schwaiger Audio-Player-Zubehör

Neuester Testbericht: ... welches recht teuer war, stellte mich sehr zufrieden. Ich befürchtete, dass mich das deutlich günstigere Schwaiger-Modell nicht ganz... mehr

Mein Advents"gesteck".
Schwaiger FLV621037

Eckido66

Name des Mitglieds: Eckido66

Produkt:

Schwaiger FLV621037

Datum: 20.12.13

Bewertung:

Vorteile: Die Verarbeitung und die Qualität, die Optik, der Preis

Nachteile: Das Kabel ist etwas steif, aber das sind andere auch.

Beim Umräumen unseres Schrankes habe ich es irgendwie geschafft, das Cinchkabel, welches den Subwoofer mit dem AV-Receiver verbindet, zu beschädigen. Der Stecker war dann kaputt und wir haben Actionstreifen mit dem blechernen Ton unseres Fernsehers "genossen". Das störte mich so sehr, dass ich mich in den Saturn begab, um ein neues Cinchkabel zu kaufen. Dort fand ich die etwas preisgünstigere...


...SCHWAIGER CINCHVERBINDUNG AC3.


Aber preisgünstig heißt ja nicht immer billig oder schlecht. Von allen vorrätigen Kabeln war es das teuerste, doch ist es im Vergleich zu anderen Kabeln, die ich online fand, eher günstig. Wie dem auch sei: nun will ich es euch vorstellen.


DER HERSTELLER

Das Kabel produzierte die Firma Schwaiger. Man erreicht diese folgendermaßen:

Schwaiger GmbH
Würzburger Straße 17
90579 Langenzenn

www.schwaiger.de


DER KAUFORT UND DER PREIS

Bei Saturn kostete das 3 Meter lange Cinchkabel 13,99 Euro. Ich habe ähnliche Produkte aus dem Hause Schwaiger schon für knapp 5 Euro gesehen, zum Teil inkl. der Versandkosten. Worin der Unterschied zu dem von mir gekauften Kabel besteht, weiß ich nicht. Äußerlich unterscheiden sie sich bezüglich des Materials. Bei dem mir vorliegenden Kabel ist es Nylon, andere weisen eine Gummierung auf.


DIE VERPACKUNG

Ein Blister sorgte für ausreichenden Schutz des Kabels. Es handelt sich dabei um ein Modell, das man aufschneiden muss, um das Kabel zu erreichen. Im transparenten Blister wurden das Kabel und die Stecker gut präsentiert. Man konnte alles sehr gut erkennen. Mit Produktinformationen wird auf der Verpackung gegeizt. Ich fand lediglich die Hinweise, dass es sich um High-End-Qualität handelt, dass Metall verarbeitet wurde und dass zwei Stecker dran sind. Zudem fand ich die Adresse des Herstellers.


DAS KABEL UND MEINE ERFAHRUNGEN DAMIT

Das Kabel weist eine sehr gute Verarbeitung auf. Es ist etwa 0,7 cm dick und recht steif. Nachteilig ist das, wenn man es beispielsweise an einer Wand verlegen will. Man braucht dann ggf. mehrere Halterungen bzw. muss diese in kürzeren Abständen anbringen oder man nimmt gleich einen Kabelkanal. Der Stecker weist übrigens einen maximalen Durchmesser von ca. 1,3 cm auf.

Das Kabel wird in verschiedenen Längen angeboten. Ich habe mich für 3 Meter entschieden, was sich als die richtige Entscheidung herausstellte. ;-) Es reicht nämlich gerade so vom Subwoofer zum AV-Receiver.

Die Stecker sind gut mit dem Kabel verbunden. Das am Kabel befestigte Gewinde besteht aus Plastik. In diesem befindet sich ein vergoldeter Stecker. Das Ganze wurde dann mit einem Metallelement versehen, das auf das Plastikgewinde geschraubt wurde. Die Verbindung hält sehr gut.

Der Stecker sitzt in der Buchse des Subwoofers nicht sonderlich fest, aber das war bei den zuvor genutzten Steckern auch nicht anders.

Das Kabel weist außen eine schwarz-goldene Nylonschicht auf. In optischer Hinsicht ähnelt es einer Python, es ist nur nicht ganz so dick. ;-)

Und nun komme ich zum Wesentlichen: zum Klang. Im Internet las ich in den Produktinformationen zu diversen Kabeln, dass diese einen besseren Klang aus dem Subwoofer herausholen. Ich war skeptisch. Wie soll ein Kabel den Klang dermaßen verbessern, dass der Unterschied mit bloßen Ohren hörbar ist? Schließlich teste ich nicht im Labor sondern mit meinen Ohren. ;-)

Das zuvor verwendete "inakustik-Kabel", welches recht teuer war, stellte mich sehr zufrieden. Ich befürchtete, dass mich das deutlich günstigere Schwaiger-Modell nicht ganz überzeugen wird. Doch ich irrte. Beim Klang kann mein gutes Gehör keinen Unterschied erkennen. Beide nehmen sich im Hinblick auf den Klang absolut nichts. Ich kann lediglich bezüglich der Optik der Kabel einen Unterschied feststellen. Da diese sowieso in Kabelkanälen liegen, interessiert mich die Optik reichlich wenig. Wer das Kabel aber sichtbar verlegt, der könnte die "Schlange" interessant finden. Schließlich ist die Optik der Kabel ja sonst eher langweilig.

Ich bin mit dem Kabel so zufrieden, dass ich es mit 5 Sternen bewerte.

Fazit: Echt gut.