Mittelohr-Entzündung Hausmittel
Mittelohrentzündung nur Zwiebelkompresse brachte Linderung - Mittelohr-Entzündung Hausmittel Archiv Gesundheit

Neuester Testbericht: ... einer guten Freundin von mir war und ich somit in der Nacht kommen konnte. Leider hatte sich die schwere Entzündung bereits auf das recht... mehr

Mittelohrentzündung nur Zwiebelkompresse brachte Linderung
Mittelohr-Entzündung Hausmittel

Outlawsgirl1979

Name des Mitglieds: Outlawsgirl1979

Produkt:

Mittelohr-Entzündung Hausmittel

Datum: 09.12.09, geändert am 09.12.09 (13755 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: schnell und einfach herzustellen, schnelle Schmerzminderung

Nachteile: keine

Hallo guten Morgen!
Mit Interesse habe ich sämtliche Berichte gelesen und sie haben mich deshalb so "gefesselt", weil ich mich sehr darin wieder erkannt habe. Gott sei Dank war es bei mir nicht so, dass es an Feiertagen begann, wie bei vielen anderen, sondern meine Odysee begann letzen Samstag Abend. Es hat alles mit einem Eiterherd im Unterkiefer angefangen. Kurz zum Verlauf, der Unterkiefer stand unter Eiter, wurde in der Nacht von einer sehr kompetenten Zahnärztin behandelt, ich hatte dabei das Glück, dass meine Zahnärztin eine gute Freundin einer guten Freundin von mir war und ich somit in der Nacht kommen konnte. Leider hatte sich die schwere Entzündung bereits auf das rechte Ohr und die Lymphknoten ausgebreitet. Dadurch, dass Schmerzen im Hals Nase Ohren Mund Bereich sehr leicht strahlen, konnte ich irgendwann nicht mehr lokalisieren, woher der Schmerz tatsächlich kam. Jedenfalls wurde montags darauf eine schwere Mittelohrentzündung festgestellt, die mir derzeit fast überwiegend nachts heftig zu schaffen macht. So sehr, das ich zeitweise immer wieder heftig heulen mußte, obwohl ich kein wehleidiger Mensch bin. Ich werde derzeit mit dem Antibiotikum Oflohexal 200 behandelt. Vorher hatte ich auf das Antibiotikum Clinda-Saar 600 heftig reagiert, daher der Umstieg. Schmerztabletten helfen schon lange nicht mehr. Das einzige, was mir wirklich hilft ist die sogenannte Zwiebelkompresse, ich bin so wenigstens zeitweise schmerzfrei. Das ist ganz einfach herzustellen. Man nehme eine halbe Zwiebel, schneidet sie in kleine Stücke (ich habe sie in 1 cm auf 1 cm große Stücke geschnitten), legt sie in ein sauberes Geschirrhandtuch und und "dreht" das "Säckchen" so lang, bis sich das Tuch mit Zwiebelsaft vollgesogen hat, und dann ab aufs Ohr damit. Bei mir hat der Schmerz schon nach 15 Minuten angefangen, nachzulassen. Ich habe es die ganze Nacht auf dem Ohr gelassen und mit einer Mütze fixiert. Ich bin nur einmal aufgewacht, weil das Säckchen verrutscht ist. Es hilft wirklich. ich habe das selbe auch mit Kamillenblüten versucht, aber das hat bei mir nicht gewirkt.
Ich bin jetzt krank geschrieben bis Ende der Woche. Hoffentlich wird das schnell wieder. Jeder, der schon mal richtig Ohrenschmerzen hattte, weiß wie lähmend das sein kann, vorallem, wenn es nachts auftritt oder generell dann, wenn kein Arzt "greifbar" ist. Leidensgenossen dürfen sich gern zum gegenseitigen Austausch melden. Bis dahin alles Gute an alle Leidensgenossen und Kopf hoch, auch wenn es schwer fällt.

Fazit: Das ist ein uraltes Hausrezept. Oma wußte eben doch fast immer, was wirklich hilft

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com