Pokemon (GBC)
Was für Tiere es gibt? - Pokemon (GBC) Archiv Games & Spielzeug

Neuester Testbericht: ... Effekte gibt es wenig beispielsweise im Kampfmenü sieht man die Atakke die sehr billig aus sieht und die bei vielen Gegnern, also auch and... mehr

Was für Tiere es gibt?
Pokemon (GBC)

Finalsteini

Name des Mitglieds: Finalsteini

Produkt:

Pokemon (GBC)

Datum: 26.08.10

Bewertung:

Vorteile: Preis

Nachteile: der Rest

Vorwort:

Hi,

Dieses Spiel ist nicht unbedingt ein muss. Habe es mir damals geholt für wenig Geld aufm Flohmarkt, da ich doch mal wissen wollte wie es zu so einem Pokemon Wahnsinn kam. Es gibt ja in zwischenzeit so viele Pokemonspiele ob auf den Neuen Handhelden als auch auf den Konsolen, die man gar nicht mehr zählen kann. Angefangen hat es im hier bei dem Game Boy und dann kamen die Fernsehserien und die Kinofilme. Ich wurde nicht wirklich begeistert aber Kinder, da kann ich mir schon vor stellen das die auf sowas voll abfahren.

Grafik:

Nun Ja die Grafik für ein Game Boy Color Spiel ist recht hüpsch und die Tierchen sehen wirklich Teilweise voll niedlich aus. Aber im Endefekt ist es immer das Selbe. Das Kampfmenü ist immer gleich aufgebaut und man läuft durch Wälder hölen und andere Landschaften herum. Effekte gibt es wenig beispielsweise im Kampfmenü sieht man die Atakke die sehr billig aus sieht und die bei vielen Gegnern, also auch anderen Tieren gleich sind.

Sound:

Die Musik ist auch eher fiepsig. Man hört beim umherlaufen immer die Selbe Musik, die wirklich selten abwechselt. Auch beim Kampfmenü immer anfangs die gleiche Musik. Man hätte wenigstens bei anderen Gegnern andere Musik einbauen können, dies ist aber fehl am Platz. Auch das Laufen das Tappen geht mit der Zeit auf den Nerf.

Spiel:

Das Spielprinzip ist recht leicht erklärt. Man hat sein Pokemon mit dem man sich auf die Reise macht auf Turniere und auch andere Pokemons zu fangen. Die gelingt wenn man ein Pokemon hat und mit dem gegen ein anderes Kämpft das man irgendwo in der Landschaft findet, durch umherlaufen des Gebietes. Nun wenn des Gegnerische Pokemon sehr wenig energie hat wirft man einen Pokaball und hofft das man es schnappt. Man kann dies auch Schwächen nennen. Mit der Zeit wird dies dann immer schwerer Pokemon zu fangen, da sie öffters geschwächt werden müssen. Es gibt sehr viele Pokemons, glaube 100 bei der Version. Alle zu bekommen ist schwer. Am besten tauscht man mit freunden Pokemons aus. Dies ist auch möglich. Die Steuerung ist zudem sehr leicht. Man steuert mit dem Steuerkreuz und kann im Kampfmenü auch so einstellen welche Atacke as Pockemon machen sol, ob nun Kratzen oder kicken usw. Auswählen tut man dies ann mit den Knöpfen. Mit der Zeit steigt das Pokemon Levels as man mit herum schleift. Dann wird es stärker und lernt auch andere Atacken. Man kann sagen es ist schon eher ein Rollenspiel/Adventure. Mir Persönlich gefällt das Spiel nicht sehr. Da es immer das gleiche und es an abwechslung fehlt.

Preis:

Damals hat das Spiel, als es auf den Markt kam Rund 50 D-Mark gekostet, wenn nicht sogar mehr. ich habe 4 Euro bezahlt, was wirklich nicht viel war un ich nun sagen kann, das dieses Spiel für Kinder nicht unbedingt so gut ist. Da es mit Sicherheit süchtig machen kann. Und es gibt ja heutzutage nicht nur Spiele, sondern auch Sammelkarten uns süßigkeiten...hauptsache Geld machen bei Kindern. Man sollte es immer in Grenzen halten. Das Spiel kann man eventuell für ein Paar Euro noch bei Ebay ersteigern...wems gefällt.

Fazit:

Das Spiel hat mir nicht wirklich gefallen, ob nun zum Spielspaß oder auch der Sound und die Grafik die mich hier nicht wirklich überzeugen konnten. Das beste war wohl der Preis. Nun liegt es bei mir immer noch herum und Staubt neben vielen anderen Spielen ein. Ob ich es jemals in den Game Boy Color legen werden...glaube nicht ;). Gebe dem Spiel hier nur 2 Sterne da ich es echt nicht toll fande.

Fazit: Siehe Bericht