Nikon F 301

Nikon F 301 Archiv Elektronik

Erhältlich in: 1 Shop

Kurzbeschreibung:Spiegelreflexkamera

Neuester Testbericht: ... zwei Zeitautomatik Einstellungen angeboten, eine davon für schnellere Verschlußzeiten für die Sport- und Telefotografie. Die ... mehr

 ... Belichtungsmessung erfolgt mit einer Silikon - Fotozelle mit mittenbetonter Integralmessung mit einer Gewichtung von 40:60. Die ermittelte Verschlusszeit wird in der Suchertabelle durch eine LED (rot) angezeigt. Man benötigt vier Batterien des Typs Micro (AAA), als optionales Zubehör gab es einen Batteriehalter auch für die gängigeren Batterien vom Typ Mignon (AA). -------------- Alle für damalige (1985) Verhältnisse "sensationellen" Neuigkeiten sind heute selbstverständlich, bzw. nicht einmal einer beson...mehr

Preisvergleich zu Nikon F 301

 
Nikon F 301 Und Zubehör

Daten vom 20.09.2014 13:56*

Händlerinfo
Versand:
€ 0,00
90,00 €

ebay.de

Hier günstig kaufen

Nikon F 301 Testberichte

Testberichte zu Nikon F 301

xdrei
prämierter PremiumberichtNikon F 301: Nikon F301, die erste Nikon SLR mit eingebautem Filmtranspor ... (431 Wörter)
von - geschrieben am 21.05.11, geändert am  03.03.12 (Sehr hilfreich, 181 Lesungen)
Bewertung:

Die Nikon F301 ist die erste Spiegelreflexkamera aus dem Hause Nikon mit eingebautem elektrischen Filmtransport. Sie kam 1985 auf den Markt und stieß damals unter Nikon Fotografen nicht gerade auf Begeisterung, jedoch war die F301 Nikon's wiederholter Versuch, neue Kunden, Einsteiger und Umsteiger zur Spiegelrelfex - Fotografie mit seinen erweiterten Möglichkeiten zu bewegen. Der eingebaute elektrische Antrieb bietet außer dem Einzelbildmodus noch einen Serienbildmodus mit ~ 2,5 Bilder / Sekunde. Die Film Rückspulung erfolgt jedoch traditionell mit einer Rückspulkurbel. Als Belichtungsautomatik wird eine Programmautomatik (Blende und Zeit ...

tomalex
Neues muss nicht besser sein (1383 Wörter)
von - geschrieben am 09.08.01, geändert am  09.08.01 (Sehr hilfreich, 1551 Lesungen)
Bewertung:

Hallo zusammen, als Hobby-Fotograf würde ich mich nicht gerade bezeichnen, eher als Gelegenheitsfotograf. Vor etwa vierzehn Jahren habe ich mir meine erste gute Kamera gekauft – eine Nikon F-301. Davor habe ich mit diesen rechteckigen Kodak Apparaten meine ersten Bilder geschossen. Ich habe mal eben nachgemessen, damals war das Format noch 8,5 x 9 cm. Gibt es das Format heute überhaupt noch? Ich habe damals für meine Nikon F-301 mit einem Nikon 35-70 mm Objektiv 1.300 DM bezahlt. Allerdings habe ich mir damals noch ein passendes Blitzlicht von Metz, eine Fototasche sowie ein 200 mm Objektiv dazu gekauft. Ich kann mich an den Preis noch sehr ...

speedy13
prämierter PremiumberichtNikon F 301: Ich und meine Nikon! (969 Wörter)
von - geschrieben am 25.07.01, geändert am  25.07.01 (Sehr hilfreich, 1008 Lesungen)
Bewertung:

Ich war ziemlich erstaunt, als ich kürzlich im Schaufenster eines hiesigen Fotoladens eine gebrauchte Nikon F-301 sah. Und noch erstaunter war ich, als ich den Preis sah. Ich habe diese Kamera 1986 vom Geld meines ersten Ferienjobs gekauft. Deshalb und seitdem war sie immer meine Lieblingskamera. Die Preise für das Gehäuse mit einem Standardobjektiv liegen zur Zeit je nach Zustand zwischen 300 und 500 Mark. Das entspricht einem Wertverlust von weniger als 50 Prozent innerhalb von 15 Jahren. Nikon ist der führende Hersteller von Profikameras und diesen Ruf möchte man auch im Amateurbereich verteidigen. Die Nikon F-301 ist für mich der optimale Kompromiß aus einer ...