Canon IXUS L-1
Eine kleine Kamera, aber oho! - Canon IXUS L-1 Archiv Elektronik

Erhältlich in: 1 Shop

Neuester Testbericht: ... Gewicht beträgt dabei lediglich ca. 125g. Die Kamera ist mit einem Canon 26 mm, f/2,8 Objektiv ausgestattet - für den Preis ok... besser ... mehr

Eine kleine Kamera, aber oho!
Canon IXUS L-1

shavelson

Name des Mitglieds: shavelson

Produkt:

Canon IXUS L-1

Datum: 03.10.01, geändert am 03.10.01 (288 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: klein aber fein, wichtigste Grundfunktionen vorhanden, APS

Nachteile: besser geht es natürlich immer (alles eine Frage des Preises)

Seit einigen Monaten habe ich eine Canon IXUS-L-1 und muss sagen ich mit diesem kleinen Wunderling sehr zufrieden. Die Abmessung dieser Kamera sind sage und schreibe: BxHxT: 89,5x59,8x23,5 mm. Nach meiner Meinung darf eine Kamera schon gar nicht viel kleiner sein - zumindest für den Normalgebrauch - denn ansonsten wäre ich nur am Suchen... aber so ist das Format genau richtig. Das Gewicht beträgt dabei lediglich ca. 125g.
Die Kamera ist mit einem Canon 26 mm, f/2,8 Objektiv ausgestattet - für den Preis ok... besser geht es natürlich immer. Die Scharfeinstellung erfolgt über einen Aktiv-Autofokus. Dabei darf die Aufnahmeentfernung von 0,45m bis unendlich reichen. Zudem verfügt die Kamera über einen eingebauten Blitz mit automatischer Auslösung bei schwachem Licht und Gegenlicht (Blitzaufnahmebereich: 0,45 bis 3,8 m). Die Blitzauslösung lässt sich dabei variabel einstellen: Blitzautomatik (automaitsche Auslösung bei schwachem Licht), Automatik mit Reduzierung des "Roten-Augen"-Effektes, Auslösung bei jeder Aufnahme oder auch keine Blitzauslösung. Für den Normalgebrauch ist dies - denke ich - ausreichend.
Ferner verfügt die Kamera über eine Datum/Titel-Funktion. Diese Funktion habe ich bisher nicht genutzt. Aber wer gleich bei der Aufnahme... ich liebe dich oder anderes ... in diversen Sprachen verewigen möchte, hat hier die Gelegenheit.
Die Kamera ist eine APS-Kamera und verfügt entsprechend über die drei Grundformate.
Weiter hat die Kamera einen Selbstauslöser, der mit 10 Sekunden Verzögerung tätig wird. Im übrigen sind die üblichen Funktionen wie automatische Filmeinfädelung, rücksprulung etc. natürlich vorhanden. Die Filmempfindlichkeitseinstellung erfolgt automatisch.
Die Bildqualität war bei meinen Versuchen bisher gut.
Insgesamt bin ich mit meiner kleinen Canon sehr zufrieden.

Fazit: