Archiv Elektronik - 5116 Produkte

Empfehlungen von dooyoo Mitgliedern zum Thema "Archiv Elektronik"

quacky Kodak Advantix C300 Auto: ... war einmal............ Vor langer ,langer Zeit ,als noch die Dinosaurier unsere Welt beherrschten ................:-)) Spass beiseite ganz so alt ist das Produkt über das ich nun berichten möchte doch nicht.. Liebe Leserinnen und liebe Leser,wir hatten ja leider im im Mai einen Verkehrsunfall und ich habe in unseren 2 PKWs immer einen Unfallfragebogen und einen Fotoapparat. Ich habe hier natürlich keine digit...
Lesen Sie jetzt den ganzen Testbericht: Quackys Dinosaurier von quacky

Archiv Elektronik

Archiv Elektronik - Medion LT 40301
1 Testbericht
100 Hz Technologie, Splitscreen Funktion (Fernsehbild / Archiv Elektronik / Videotext), Videotext mit 512 Seiten Speicher, Farbe: Silber
Sony Hi-MD NH900
1 Testbericht
Produkttyp: Tragbarer Minidiscplayer / Archiv Elektronik / Der Fortgeschrittene: Hi-MD WALKMAN - innovativ & vielseitig einsetzbar, MP3 und ATRAC3plus fähig. - Übertragen Sie mit Hilfe der Kompressionstechnologie ATRAC3plus bis zu 45 CDs auf eine Hi-MD mit 1 GB. SonicStage 2.0 Software für problemlose Mus...
Archiv Elektronik - Toshiba 3798DG
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit 88 cm ultra flat Premium Blackline S-Bildröhre und Digital 100 Hertz DFS
Toshiba 36ZP18P
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit einer 92-cm MicroFilter Real Flat Bildröhre, 100 Hertz und Megatext (500 Seiten)
Archiv Elektronik - Toshiba 32ZH36P
Archiv Elektronik / TV-Gerät 76cm
Toshiba 32ZP18P
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit einer 82-cm MicroFilter Real Flat Bildröhre, 100 Hertz Technik und Dolby Digital
Archiv Elektronik - Toshiba 2998DG
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit 68 cm sichtbarer ultra - flat Premium Blackline S-Bildröhre und Digital 100 Hz DFS
Toshiba 2896DD
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit 66 cm S-Bildröhre und 100 Hz Premium Blackline
Archiv Elektronik - Toshiba 2893DD
Archiv Elektronik / TV-Gerät mit 66 cm Perfect Blackline D-Bildröhre und 16:9 Formatumschaltung
Toshiba 28N04D
Archiv Elektronik / 70 cm Perfect-Blackline D-Bildröhren-TV-Gerät mit Top-Videotext und 2 x 20 Watt Musikleistung
Archiv Elektronik Empfehlungen 1 2 3 4 5 6 7 8 ... zurück vor
dooyoo-Ergebnisse 41 - 50 von 5116


"Archiv Elektronik" Empfehlungen von dooyoo Mitgliedern

Tourengeher Olympus µ Zoom Wide 80
... Kamera hat den für mich "idealen" Brennweitenbereich 28-80mm. Die Lichtstärke (beginnend mit 1:4,5 bei 28mm, diese Brennweite ist für Landschafts- und Übersichtsaufnahmen unverzichtbar) könnte höher sein, bei später erzeugten noch Kompakteren war sie aber großteils noch geringer (z.B. 1:6). Positiv ist die nahezu stufenlose Einstellmöglichkeit der Brennweite, manche Kameras wie das damalige "Topmodell" Leica C3 mit dem gleichen Brennweitenbereich, ebenfalls in China produziert, erlauben nur grobe Stufen (28mm, dann 42 mm bei der C3). Allerdings, wie bei allen Kompakten üblich, ist die Genauigkeit der Brennweitenwahl (Ausschnittwahl) durch den Suche...
Lesen Sie jetzt den ganzen Testbericht: Beachtliche Leistung, aber eher nur für Negativfilme von Tourengeher

constantnation Sony Walkman WM-EX194/S
... Walkman WM-EX194/S +++EINFÜHRUNG+++ Wir haben einen Sony Walkman daheim, den wir schon seit über 10 Jahren besitzen. Diesen habe ich vor vielen vielen Jahren geschenkt bekommen, zum Geburtstag damals noch, da im Jahre 2001 MP3 Player noch nicht so verbreitet waren und ich damals in meiner Kindheit noch viele Kasetten selbst aufgenommen habe, da mit Youtube und Streaming damals auch noch nicht viel los war. Der Sony Walkman WM-EX194 hat mir damals sehr treue Dienste geleistet, vor ich dann im Jahre 2004 meinen ersten MP3 Player gekauft habe, der damals noch wie ein dicker USB Stick aussah. Gekostet hat der Walkman damals gut 35Euro, was eigentlich schon nicht so ...
Lesen Sie jetzt den ganzen Testbericht: Damals Top, heute nicht mehr relevant... von constantnation

Pedro09 Hama Headsets
... ich seit einiger Zeit von zu Hause aus arbeite , brauchte ich ein zuverlässiges Headset und stieß über Amazon.de auf das Hama Headset , weil es mir vom Design her gut gefiel und da es im Angebot für etwas über 13 Euro war. Für mich ist wichtig , dass der Bügel des Headsets und der Hörer nicht drücken und nach einer Weile weh tun , was hierbei auf jeden Fall gegeben ist. Bisher konnte ich meine Gesprächspartner und auch die mich immer sehr deutlich und klar verstehen . Die Lautstärke lässt sich einstellen , wobei ich immer das Maximum einstelle. Das Mikrofon liegt nicht zu nah am Mund, wie es bei anderen Headsets ist , bei denen ich dann schon mal Lippenstift am Mikr...
Lesen Sie jetzt den ganzen Testbericht: Zuverlässiger Begleiter bei der Arbeit von Pedro09