DIS AG
Der Flop Zeitarbeit - DIS AG Arbeitsvermittlung

Neuester Testbericht: ... Mitarbeitern. Auch im Bezug Weiterbildung, Beratung und Betreuung versucht die DIS AG mich immer zu Unterstützen. Wenn ich dazu den direk... mehr

Der Flop Zeitarbeit
DIS AG

finchen_hd

Name des Mitglieds: finchen_hd

Produkt:

DIS AG

Datum: 30.04.02, geändert am 06.05.02 (5972 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: wechselnde Tätigkeiten

Nachteile: null Unterstützung der Zeitarbeitsfirma bei Problemen, nie auf finanzielle Dinge ansprechen!, schlechte Bezahlung

Hallo liebe Leser,

ich möchte euch heute meine Erfahrung mit DIS AG kundtun. Seit Mitte November letzten Jahres bin ich nun bei DIS AG beschäftigt. Zu meinem ersten Einsatz kam ich holter die polter, d. h. am Abend vor dem Einsatzbeginn klingelte mein Telefon und ich bekam die Daten wo und wann ich mich melden sollte. Das empfand ich alles als nicht so schlimm, denn schließlich konnte ich wieder loslegen zu arbeiten. Ich bin in einer Einkaufsabteilung gelandet und habe wirklich super Kollegen. Ich habe dort um die Weihnachtszeit gearbeitet und die Kollegen haben mit mir die kleinen Aufmerksamkeiten der Lieferanten geteilt. Selbst zum Weihnachtsessen war ich schon eingeplant. Besser konnte es also nicht kommen. Leider war mein Einsatz am 21.12.2001 beendet. Aber ich hatte eine Chance, mich bei der Niederlassung in Creutzwald (Frankreich) vorzustellen. DIS rief mich also vor Weihnachten an, ob sie für mich ab 2.1.02 wieder was suchen sollten oder nicht. Ich bejahte und dennoch habe ich ganze 3 Wochen zu Hause gesessen. DIS musste mich aber weiterhin bezahlen, da sie es auch so in ihrem Vertrag verankert haben. „Wir sind zur Fortzahlung des Gehaltes verpflichtet, wenn wir nicht sofort einen Anschlusseinsatz für Sie finden.“ Mein derzeitiger Einsatz begann am 21.1.02. Danach wurde mir immer wieder vorgehalten, dass ich DIS ja nur Geld gekostet hätte in den 3 Wochen und was ich überhaupt wolle, wenn ich wegen irgendetwas angefragt hatte. Schließlich bekam ich es doch durch, dass ich ein bisschen meiner Fahrtkosten erstattet bekomme. Aber alles in allem verdiene ich, gemessen an meiner Ausbildung, einen Hungerlohn. Ich bin ausgebildete Europasekretärin, aber leider noch Berufsanfängerin. DIS hat mich während ihrer Durststrecke im Dezember gnädigerweise behalten, obwohl sie sonst eigentlich gar keine Berufsanfänger nehmen.

Da frage ich mich ernsthaft, was soll jemand, der keine Erfahrung hat, machen, wenn selbst die Zeitarbeitsfirmen einen nic
ht nehmen wollen. Auf Eigeninitiative bei einer Firma angenommen zu werden, ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit. Wie schon erwähnt bin ich seit 21.1. wieder untergebracht, aber es gefällt mir nicht unbedingt. Nun habe ich die Auswahl, ob ich weiterhin dort bleibe und wenig zu tun habe oder ob ich zu Hause bleibe und vom Arbeitslosengeld lebe. Denn noch einmal will mich DIS keine 3 Wochen bezahlen, wenn sie nichts finden.

Komischerweise läuft die Vermittlung bei anderen Zeitarbeitsfirmen wesentlich besser. Dort fangen die Vermittler nämlich schon vorzeitig an, für ihre Mitarbeiter etwas neues zu suchen, wenn sie merken, dass ein Einsatz bald beendet ist. Die Mitarbeiter bekommen gesagt, welcher Firma und für welche Tätigkeit man vorgestellt werden soll und dann kann man sein OK geben oder nicht. Finde ich persönlich echt klasse. Denn ich komme mir so vor, als ob mich DIS auf das Abstellgleis geschoben hat, so nach dem Motto, sie haben wir unter und da brauchen wir erstmal keinen Finger mehr krumm zu machen.

Also, wenn ihr nicht wirklich in einer Notsituation seid, überlegt es euch noch einmal, ob ihr zu einer Zeitarbeitsfirma geht und euch ausbeuten lasst.

Eure finchen

Fazit: