Orbit Downloader
Video-Dateien herunterladen und speichern  - so macht's Frau Punkt - Orbit Downloader Anwendung

Neuester Testbericht: ... des ORBIT-Symbols auf den Webseiten ist sehr praktisch und noch während man eine Videodatei anschaut, kann man sie mit 2 Klicks heru... mehr

Video-Dateien herunterladen und speichern - so macht's Frau Punkt
Orbit Downloader

Ankepunkt

Name des Mitglieds: Ankepunkt

Produkt:

Orbit Downloader

Datum: 23.10.08

Bewertung:

Vorteile: Schnell und unkompliziert

Nachteile: keine

.
.
.
.
.
Not macht erfinderisch, dachte Frau Punkt und machte sich daran, allerhand Programme und Tools zu testen, die angeblich gaaaanz leicht zu bedienen und zum Herunterladen diverser Videodateien aus dem Internet programmiert sind.
Aber Frau Punkt ist wählerisch und so flogen alle Programme wieder von der Platte, die im täglichen Internetgewusel zu umständlich oder nicht willig waren. Programme, die nur diese, aber nicht jene Datei herunterluden, Tools, die 15 Mio. Einstellungen nötig hatten und solche, die gleich ganz ihren Dienst versagten - weg damit in den Papierkorb.

Genau weiß ich es nicht, aber ich mag mich einige Hundertmal geärgert haben, dass ich ein zufällig bei YouTube, MyVideo, MySpace oder (Tipp:) MySpass.de entdecktes Filmchen später nicht mehr wiederfinden konnte, dass ich mit jedem Computercrash Dutzende von Favoriteneinträgen zu ebensolchen Videodateien unwiederbringlich verloren hatte, oder auch, dass es oft nur sehr umständlich möglich war, Videodateien an einen lieben Freund und Sammler zu übersenden. Meist schrieb ich eine Mail und gab den Link zum Video an, oft ließ ich es aus Bequemlichkeit einfach bleiben.

Mein Traum war es auch, mir mal eine DVD zu brennen, auf der ich Dutzende Musikvideos speichern wollte, um sie beim Bügeln, beim Putzen oder auch einfach auch nur so (vom Sofa aus) anzusehen. Früher habe ich dazu einfach MTV eingeschaltet, als ich noch Kabel-BW Kundin war auch andere, werbefreie Musiksender, jedoch die dauernden Werbeunterbrechungen des Free-TV und die bis zum Exzess gesendeten Jamba-Klingeltöne machten mich schier wahnsinnig und so hörte ich eben nur noch Radio oder meine Musik CDs, welche ja beide leider keine Bilder liefern und die sind ja nun mal der Sinn eines Videos.

Endlich habe ich nun das für mich ultimative und dazu auch noch kostenlose Tool dafür gefunden und davon will ich heute berichten:




_/_/_/_/_/ Der ORBIT-Downloader \_\_\_\_\_


zu finden unter: http://www.orbitdownloader.com/

--- und von dort auch direkt kostenlos herunterzuladen.


In nur ein paar Sekunden ist das kleine Hilfsprogramm heruntergeladen und installiert, denn es hat nur 2,2 MB und birgt doch viele sehr hilfreiche Funktionen in sich.

Der Orbit-Downloader integriert sich nach der Installation im Webbrowser (Internet Explorer und die Browser Firefox, Maxthon, Opera oder Netscape werden unterstützt) und steht jederzeit (quasi auf Knopfdruck) zur Verfügung.
Er übernimmt das Herunterladen von allerlei Dateien aus dem Internet, ob Programme, Bilder, Internetvideos oder auch Inhalte kompletter Online-Angebote wie Videostrecken zur Erklärung eines Programms oder die Videos von YouTube, MySpace, Yahoo Music, Google Video und ähnlichem. Einzige Voraussetzung: Ein Windows-PC mit dem Betriebssystem Windows 2000, Windows XP oder Vista und eine Internetanbindung, natürlich :-)

Vor dem Start des Orbit-Downloaders findet man nicht wirklich viele Hinweise, wie das Programm zu bedienen ist, jedoch ist nach der Installation mit einem Klick auf "View" und "Language"+"German" zumindest das Programm schon mal deutsch. Unter "Einstellungen" sollte man dann unbedingt sofort den "Virenscan" aktivieren, was mit dem Heraussuchen des eigenen Virenwächters auf der Festplatte schnell erledigt ist und dafür sorgt, dass alle Dateien vor dem Download auf Viren und Trojaner geprüft und unter Umständen sofort blockiert werden.

Sobald ORBIT installiert ist und man seinen Browser erneut startet, entdeckt man auf allerhand Webseiten plötzlich ein kleines, halbtransparentes Symbol (einen Kreis mit einem mittig angeordneten Pfeil nach unten) über den auf der Seite eingebundenen Video-Streams, Flash-Animationen und hier bei dooyoo sogar auch über dem dooyoo-Kaufberatung-online-Logo. Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich entweder der Orbit-Downloader und fragt nach dem gewünschten Speicherort, oder das Zusatzprogramm "grab++", welches alle zur Verfügung stehenden Dateien der Seite auflistet und zum Download anbietet.

Grundsätzlich fängt Orbit alle Downloadaufträge ab, die auf der jeweiligen Seite in Auftrag gegeben werden und verarbeitet auf Wunsch auch Links aus eMails oder der Zwischenablage, denn es braucht nur einen Rechtsklick mit der Maus auf die Datei/das Bild/das Video/den Link, um den Orbit-Downloader auszuwählen und mit ihm die Datei herunterzuladen und dauerhaft zu speichern - ohne erst die Seite, zu der der Link führt, mühsam zu öffnen.

Die englischsprachige Onlinehilfe von Orbit gibt viele Tipps und Hinweise zu portalspezifischen Downloadproblemen aller Art und erklärt die Downloadvorgänge genau:

http://www.orbitdownloader.com/faq.htm




_/_/_/_/_/ Kleiner Haken \_\_\_\_\_


Bei den Mediastreams von ARD und ZDF ist die Erkennung des Videos etwas knifflig, aber, wenn man begriffen hat, wie Orbit arbeitet ist auch das keine große Hürde mehr. Im neuen Firefox 3.0 laufen die ZDF-Streams ohnehin nicht - lassen Sie sich nicht vom "Runtime Error R6034" irritieren, dem Firefox fehlt momentan noch das entsprechende Plugin. Starten Sie die Mediathek des ZDF einfach über den Internet Explorer und wählen Sie als Ausgabegerät den Windows Media Player, dann erkennt auch Orbit die Datei.




_/_/_/_/_/ Daten sammeln \_\_\_\_\_


Witzigerweise erfolgt selbst bei meinem lahmen DSL Downstream von nur 786kb/s der Download einer Videodatei schneller, als ich sie mir ansehen kann, denn der Downloader nutzt mehrere Datenströme gleichzeitig und fügt die Dateien erst kurz vor dem Speichern auf meinem Rechner wieder zusammen. Auch eine Unterbrechung der Downloads ist jederzeit möglich, und, was ich am besten finde: Man kann sie sammeln. Einen Abend lang durch YouTube/MySpass surfen, die gewünschten Videos sammeln und dann den restlichen Abend vor dem Fernseher, auf anderen Webseiten oder im Bett zubringen, während Orbit die Liste in aller Ruhe abarbeitet. Toll!

Downloads, wie sie nach einer totalen Neuinstallation des Windowssystems notwendig werden können, können mithilfe des Orbit-Downloaders in aller Ruhe zusammengesucht und der Reihe nach geladen werden. In der Zwischenzeit darf man sich gern mal vom Rechner entfernen. - Wem das System schon einmal abgestürzt ist, der weiß, wovon ich rede: Download, Installation, Neustart, nächsten Download starten, warten, Installation, Neustart .... Orbit lädt erst mal alles runter, danach installiere ich der Reihe nach, das geht wesentlich entspannter und erspart mir das Warten auf den nächsten Download, bevor ich Neustarten kann.




_/_/_/_/_/ Ladezeitpunkt festlegen \_\_\_\_\_


Um nun mehrere Dateien irgendwann später herunterzuladen, öffnet man das Programm Orbit und klickt auf EINSTELLUNGEN im oberen Anzeigefeld. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem man verschiedene Einstellungsmöglichkeiten hat, hier wählt man den "Planer" und stellt ein, ob Orbit einmalig oder täglich zu einer bestimmten Zeit alle geplanten Downloads herunterladen soll. Bei meinen Kindern, die ja Onlinespielen wie "World of Warcraft" und "Warhammer online" verfallen sind, ist das sehr nützlich, denn so lädt Orbit meine Dateien erst dann, wenn hier im Haus alles schläft. So kommt es zu keinem Tuck im Verbindungsknäuel.




_/_/_/_/_/ Videoformat / Verwendung / Konvertierung \_\_\_\_\_

Alle Videodateien [meist Flash-Videodateien mit der Endung *.flv] kann der ebenfalls kostenlose VLC-Player mühelos abspielen (www.videolan.org), zum Brennen auf CD oder DVD oder zum Überspielen auf den iPod eignen sich diese Datenformate jedoch nicht. Hier nutze ich den "AudioVideo_To_Exe"-Converter, ein ebenfalls kostenloses, klitzekleines Helferlein, mit dem sich Videodateien direkt in das gewünschte/gebrauchte Format umwandeln lassen. Zu Laden gibt es die kostenlose Version hier:

http://www.f2ko.de/downloads/AudioVideo_To_Exe.ex e

Eine Konvertierung zu Mp3 (Handy, Mp3-Player), Wav (Klingeltöne) und viele andere Audio-Formate ist ebenfalls mit ein paar Klicks möglich - so extrahiert sich die Tonspur in Sekunden und das Ergebnis ist astrein, na ja, fast. Einfach den Konverter starten, die gewünschten Dateien markieren (auch alle 40 gleichzeitig!), Speicherort wählen und das Ausgabeformat auswählen - bestätigen und Kaffee holen, fertig.

Grundsätzlich sind die *.flv-Dateien im Schnitt bis ca. 20 MB groß, haben als *.avi dann allerdings fast das Dreifache an Volumen. Eine kleine Video-Datei, mit der ich das eben überprüft habe, hatte als *.flv-Datei eine Größe von 6,90 MB, später als *.avi immerhin 17,9 MB. Da ich über einen DVD-Player verfüge, der DIVX, also Dateien mit der Endung *.avi abspielen kann, kann ich die umgewandelten Dateien einfach als Daten brennen und eine DVD damit füllen. Das Brennprogramm Nero konvertiert diese Dateien nicht. Um eine DVD-gerätetaugliche Video-CD zu brennen müssen die FLV-Dateien in MPG-Dateien umgewandelt werden - aber keine Angst, das erledigt der "AudioVideo-to-Exe" Konverter innerhalb von Sekunden mit nur 2 Klicks! Das ist alles ganz leicht und zur Not lässt man die Videos einfach so, wie sie sind, auf der Festplatte, oder lagert sie auf eine externe Platte bzw. einen Datenstick um.



_/_/_/_/_/ Bedienung \_\_\_\_\_


Eine wirklich sehr detaillierte Bedienungsanleitung hat das Team der Computerbild-Redaktion herausgegeben - die finden Sie hier:

http://www.computerbild.de/download/Orbit-Downloa der_10521-tutorial.html

Mit Hilfe dieses Tutorials ist es ein Leichtes, die Arbeitsweise des ORBIT zu begreifen.




_/_/_/_/_/ Auf den Punkt gebracht (Fazit): \_\_\_\_\_


Im Grunde ist ORBIT nur ein Downloadmanager wie viele andere auch, aber gerade die Möglichkeit des Download-Sammelns und des Herunterladens ganzer Seiten-Inhalte (Dutzende Bilder gleichzeitig laden) hat mich überzeugt.

Die Integration des ORBIT-Symbols auf den Webseiten ist sehr praktisch und noch während man eine Videodatei anschaut, kann man sie mit 2 Klicks herunterladen und auf der Platte speichern, ohne vorher noch umständlich andere Programme zu öffnen.



_/_/_/_/_/ Linkliste: \_\_\_\_\_


Orbit Downloader: http://www.orbitdownloader.com/

VLC-Mediaplayer: http://www.videolan.org/

Konvertierungs-Tool: http://www.f2ko.de/downloads/AudioVideo_To_Exe.exe

Bedienungsanleitung Orbit:

http://www.computerbild.de/download/Orbit-Downloa der_10521-tutorial.html


Onlinehilfe: http://www.orbitdownloader.com/faq.htm


Von mir bekommt ORBIT alle 5 Sterne, denn er ist kinderleicht und intuitiv zu bedienen, arbeitet problemlos, zuverlässig und schnell. Und, da ich für diesen Text nur 1.510 Wörter gebraucht habe, können Sie mir glauben, dass das alles wirklich sehr einfach geht.


In diesem Sinne,


©Ankepunkt, im Oktober 2008 nur für dooyoo

PS: Ich schreibe unter gleichem Namen manchmal auch für ciao, PV und Yopi, verfüge über einen Account bei Q-Test (gibt es die eigentlich noch??) und möchte lieber unerkannt bleiben bei Amazon.de
.
.
.
.
.

Fazit: Download-Manager mit tollen Fähigkeiten - Empfehlung vom Punkt

Zuverlässigkeit:    
Bedienkomfort:    
Installation:    
Funktionsvielfalt:    
Weitere Produkte: