Spinner Kopyto Shad Relax
RELAX Koyto Shad - Nicht nur Schumi gibt Gummi ... - Spinner Kopyto Shad Relax Angeln

Produkttyp: Spinner Angelprodukte

Neuester Testbericht: ... kleineren Exemplaren dazu, das sie nicht so viele Fische aushalten. Die kleinen ca. daumen großen Shads sind vor allem für Salmoniden geei... mehr

RELAX Koyto Shad - Nicht nur Schumi gibt Gummi ...
Spinner Kopyto Shad Relax

Bart+K%F6nig

Autor-Name: Bart König

Produkt:

Spinner Kopyto Shad Relax

Datum: 02.06.10

Bewertung:

Vorteile: Superfängig !! Klasse Laufeigenschaften, variabel einsetzbar

Nachteile: nicht besonders widerstandsfähig -> hechtbisse etc.

Als allererstes muss ich sagen, dass meine etlichen Kunstköderboxen seit Jahren einen derart flexiblen und lauffreudigen Köder vermisst haben. Als langjähriger Angler stellt man sich nach einigen Jahren der gezielten Fischerei auf Raubfisch die Frage : Wollen die Kunstköder in den bunt geschmückten Angelläden die Fische oder doch ..eher mich fangen?
Ich persönlich habe eine Antwort auf diese Frage gefunden. Nach all den ''Profi-Ködern'' die durch namenhafte und hochgepriesene Angelzeitschriften und ihre ebenso namenhaften ''Profi-Angler'' bis über den Himmel gelobt worden sind wie der No Action Shad, der Tube, der Spinnerbait ...etc. in Verbindung mit ''DEN'' Angelmethoden wie Drop Shot (Drop Schrott..!!), Poppern und anderem Gezuppel, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass die Angelindustrie schnell an leichtverdientes Geld kommt.
Als Angler mit Verstand, sollte man sich im klaren sein, dass nicht jeder hochgepriesene Köder sooo..ooo Top ist wie manch eine Anglerzeitschrift publiziert. Doch muss ich zugeben auch ich habe mich von der Masse der meist aus dem Westen herüberschwappenden ''fishing tools'' blenden lassen bis ich meinen ersten Kopyto in der Hand hatte.
Im Urlaub in Polen nahm mich ein Bekannter mit zu einem Angelfachhändler und mein erster Eindruck war - gaaanz anders als in Deutschland. Schlicht gehalten, übersichtlich, keine übermäßige Werbung nahezu ''bekehrender'' Gerätehersteller und ein bescheidenes Sortiment an Kunstködern. Damals noch skeptisch nahm ich 4 Kopytos in 8 cm/ 12 cm länge zum Testen mit und wunderte mich, dass ich in Deutschland nirgendwo derartige Gummifische gesehen habe.
Gleich an einem See in den Mazuren, dachte ich mir nach einer 5 Stündigen beißflaute, den Kopyto zu testen. Schwedische Wobbler haben versagt, deutsche Blinker, eben wie deutsche Gummifische und ebenso wie der amerikanische Schrott. Sie haben das Gefühl ich propagiere nur schlechtes über diese Köder ? Nein. Ich nennen das konstruktive Kritik, jeder soll entscheiden wie, womit er fischt und vorallem welchen Köderherstellern er vertraut. Blindvertraut.
Der Kopyto brachte mir an meinem ersten Tag 4 Zander, 2 40er Barsche und etliche Zupfer die ich nicht verwerten Konnte. Dank seines gerippten Aufbaus und zusammen mit dem riesigen Schaufelschwanz entwickelt dieser Köder eine enorme Beweglichkeit und somit Fängigkeit auch an überblinkerten Gewässern wie meinem : dem Rhein. In Polen noch eingedeckt, versuchte ich kurz darauf mein Glück wieder in Deutschland am Rhein, Ruhr und gar in den Niederlanden an Maas, Swalm und diversen Baggerseen und Kanälen. In allen damals noch erhältlichen Farbvarianten, Größen, Mengen. Selbst die kleinsten Kopytos mit 3,5 cm Länge haben einen hervorragenden Lauf, vorausgesetzt sie werden am ultraleichten Bleikopf angeboten und beschwerten mit Döbel sowie Bachforellen an schnellfließenden Gewässern, wie auch Barsche und Zander im Hafen und am Rhein. Die größeren modelle sind ebenso eine Topwahl. Zum glück gibts die mittlerweile auch in Deutschland zu bekommen, jedoch haben wir das nicht einer Hertz bzw. Werbekampagne seitens der Angelindustrie zu verdanken, sondern Anglern die relativ schnell und gut erfolgreich mit diesem Ködern waren und in der Szene bekannt gemhacht haben. Doch wo Vorteile sind gibts verständlicherweise auch Nachteile. Diese sind die folgenden: die Kopytos laufen sehr gut, klar, sie sind auch aus einem sehr elastischem und feinem Material gefertigt, doch spätestens nach der 5 harten Zanderattacke, oder einem heftigen Hechtbiss, kann man den Köder oft ins Jenseits befördern. Deswegen mein Tipp : Immer ausreichend Kopytos im Gepäck mithaben, man kann wahrliche Sternstunden erleben !! Wobei wir bei dem nächsten Problem wären undzwar wenn man nicht direkt von der onlineseite bezieht, wird man schnell feststellen, dass die kopytos nicht die billigsten sind. jedoch die fängigsten ;)

mit diesem schlussatz möchte ich michverabschieden und hoffe, dass Ihnen der kleine Beitrag gefällt.

Fazit : Super Laufeigenschaften
Super Fängig
egal welche methode -> zupfen, jerken, jiggen, schnell einkurbeln auf Rapfen, langsam auf träge Zander, ob im Winter bei minus 5 oder im sommer bei + 35, mit dem Kopyto hat man immer gute Karten und einen ''Ass '' in der Köderbox.

Fazit: Für mich seit Jahren DER Köder auf alle Raubfische inkl. gelegentlicher Beifänge von Brassen ;)