Vitamin B12-ratiopharm 10 µg Filmtabletten 100 St
B12 für Spritzen-Ampullen-Phobiker... :-) - Vitamin B12-ratiopharm 10 µg Filmtabletten 100 St Akne

Produkttyp: Ratiopharm Medikamente gegen Akne

Neuester Testbericht: ... und Aussehen, Einnahme: ______________________________ _______ Im Gegensatz zu den echt ekelig schmeckenden und riechenden Vitamin B... mehr

B12 für Spritzen-Ampullen-Phob iker... :-)
Vitamin B12-ratiopharm 10 µg Filmtabletten 100 St

Talulah

Name des Mitglieds: Talulah

Produkt:

Vitamin B12-ratiopharm 10 µg Filmtabletten 100 St

Datum: 14.01.11, geändert am 02.12.16 (780 Lesungen)

Bewertung:

Vorteile: schmerzärmer als Ampullen intravenös, preiswert

Nachteile: es dauert länger bis Normalspiegel im Blut erreicht ist als mit Ampullen

Seit einigen Monaten nehme ich diese Vitamin 12 - Tabletten von Ratiopharm ein, da ich aufgrund anderer "schlechter" Werte bei anderen Stoffen, welche mein B12 übermässig "aufbrauchen", einen deutlichen Mangel an diesem Vitamin im Blutbild entwickelt habe.




Hersteller:
=======

Marke: Ratiopharm GmbH, Ulm, D
Gehört zur MERCKLE GMBH, Blaubeuren.



Zusammensetzung:
==============

1 Filmtablette enthält 10my-Gramm (weiss nicht wie ich das auf der Tastatur anders bezeichnen kann, also NICHT Milligramm, sondern Mü-Gramm...*G*) Cyanocobalamin.
"Cyanocobalamin" gehört zur Gruppe der Stoffe, die zusammenfassend als "Vitamin B12" bezeichnet werden.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Cellulosepulver, Macrogol 6000, Copovidon, Talkum, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Hypromellose, Glycerol, Titandioxid (E171).

Gelatine ist auch bei diesem B-Vitaminpillchen, Gottseidank für mich als Vegetarierin , NICHT enthalten! :.)


Für Allergiker:
___________

Zu beachten wäre vielleicht noch, dass in den Tabletten Lactose enthalten ist, entsprechende Allergiker dürfen sie also meist nicht einnehmen, man sollte da Rücksprache mit dem Arzt halten.



Packungsgrössen:
=============

Es gibt, soweit ich im Web sehen kann, nur diese eine Packungsgrösse mit 100 Filmtabletten. Da man 1 Tablette pro Tag meist nehmen muss, reicht sie also für 3 Monate.



Indikation:
=======

Man sollte diese Tabletten, wie fast alle Vitaminpillen, nur einnehmen zur Behandlung von klinischen (also im Blutbild vom Arzt nachgewiesenen!) Mangelzuständen, die ernährungsmässig nicht ausgeglichen werden können.
Im Gegensatz zu einigen anderen Vitaminen und den entsprechenden Tabletten, ist dieses Vitamin B12 - auch laut Beipackzettel - "zur LÄNGEREN Einnahme bestimmt".

Selbst bei starken Überdosierungen soll es keine Nebenwirkungen geben.
Also ein relativ "sicheres" Medikament, Veganer, die ja keinerlei Milchprodukte, keine Eier und keine sonstigen tierlichen Substanzen essen, sollten es zur Vorbeugung von B12-Mangel langfristig einnehmen, es sei denn sie essen extrem diszipliniert und setzen ihre Mahlzeiten täglich(!) entsprechend zusammen, IMMER. Wer tut das schon...... :-)

B12 geht in die Muttermilch über, nach bisherigen Erfahrungen, laut Beipackzettel, haben sogar höhere Dosen über 4 My-Gramm pro Tag keine nachteiligen Auswirkungen auf das ungeborene Kind.

Bei den anderen B-Vitaminen sollte man aber vorsichtig sein.




Preis:
====

Da ich letztes Jahr bei einer Blutuntersuchung plötzlich einen erwiesenen B12-Mangel im Blut hatte und wohl immer noch habe, zahlt meine Private Krankenversicherung diese Vitamintabletten, da sie dann nicht mehr als "Nahrungsergänzungsmittel" sondern als "medizinisch notwendiges Medikament" gelten.
Wie s bei Gesetzlichen Kassen aussieht, weiss ich leider nicht, nehme aber an, dass es dort ebenso geregelt ist und man nur entsprechendes Attest/Blutbildkopie einreichen muss.

Ansonsten sind die Tabletten eh nicht so teuer auf den Monat gerechnet.
Eine 3-Monatspackung kostet in Online-Apotheken rund 5-7 Euro., also pro Monat knapp 2 Euro...




Meine Erfahrung mit der Einnahme der RATIOPHARM Vitamin B12-Tabletten:
================================================= ====


Zu Duft, Geschmack und Aussehen, Einnahme:
_____________________________________

Im Gegensatz zu den echt ekelig schmeckenden und riechenden Vitamin B2-Tabletten von Jenapharm, schmecken und riechen diese Ratiopharm-B12-Dinger nach praktisch nichts.

Die beschichtete, eher kleine Tablette ist leicht pastellrosa getönt und rund gewölbt. Sie rutscht daher meist gut runter in der Speiseröhre und bleibt nicht so leicht "hängen" im Hals.
Zumindest wenn man sofort genug Wasser nachtrinkt.

Man sollte sie 1x täglich morgens oder abends einnehmen, immer aber mit reichlich Wasser, also 1 Glas = 0,2 l.
Sie zusammen mit dem morgendlichen Frühstückskaffee runterzuschlucken, was ich manchmal leider mache, sollte man eher nicht tun, da sowohl Kaffee als auch Milch die Aufnahme von Medikamentenwirkstoffen im Magen verhindern oder verringern können.

Die Tabletten sind einzeln auf Blister verpackt und mit Alu verschlossen. Da sollte man sie auch drin lassen, bis man sie braucht, damit sie an der Luft keine Feuchtigkeit ziehen.



Zur Wirkung und eventuellen Nebenwirkungen:
_____________________________________

Das Schöne ist hier, es gibt wirklich keinerlei Nebenwirkungen, auch auf dem Beipackzettel stehen keine.
Auch haben diese Vitamin-B12-Tabletten keinerlei "Gegenanzeigen". Man kann sie mit allen anderen Tabletten kombinieren, ohne dass Wechselwirkungen auftreten. Also es wird die Wirkung anderer Medikamente durch sie weder verstärkt noch abgeschwächt.

Bei der Batterie an Pillen, die ich seit letztem Jahr täglich schlucken muss, ist das sehr angenehm, dass ich bei der Einnahme nicht daran denken muss, zu dem und dem anderen Pillchen den und den zeitlichen Abstand einzuhalten....


Zur Wirkung:
__________

Hier ist für mich schon mal das Beste, dass es erstmal keinerlei Nebenwirkungen gibt! Keine Übelkeit nach der Einnahme, keine Flatter, wenn ich die Einnahme mal vergesse, keine Magenschmerzen, kein Durchfall etc...

Die Wirkung wird sich im nächsten Blutbild zeigen. Der Internist hat mir schon gesagt, dass es damit DAUERN wird, bis mein B12-Spiegel wieder auf Normallevel ist. Er wollte mir Ampullen reindrücken, aber wenn ich eine Spritzennadel sehe, ergreife ich stets die FLUCHT! :-)
Ich will jetzt erstmal versuchen, ob ich mit den Tabletten alleine den B12-Spiegel nach oben kriege...

Übrigens haben sehr viele Menschen heutzutage einen B12-Mangel. Im "normalen" preiswerten Blutbild wird der aber nie überprüft, darum fällts meist nur in Zusammenhang mit einem detaillierteren Blutbild aufgrund anderer Krankheiten/Beschwerden auf.
Bei mir wars etwas anders: Da ich mich seit 30 Jahren schon ovolaktovegetarisch ernähre (was noch keinerlei Problem wäre in Sachen B12 entgegen anderer Behauptungen der Agrarfleischlobbyisten!), jedoch leider dabei sehr zu den eher UNGESUNDEN Sachen oft greife, vor allem auch Süssem, habe ich schon immer so alle 2 Jahre vorsichtshalber auch meine B-Vitamine beim Internisten checken lassen (was dann immer ich glaub so 5-7 Ampullen Blut statt nur 1 oder 2 jedes Mal erforderte! *bibber*).
Und da war NIEMALS vorher irgendein Mangel und alles immer schön und gut im Normalbereich. Bei mir "frisst" ein anderer Blutwert das Vit. B12 auf, hab leider vergessen welcher, der Internist hatte es mir erklärt, daher entstand der Mangel unbemerkt (weil ich aus Angst vor der Blutabnahme einige Jahre jetzt mal nicht hab checken lassen...).

Bisher haben ich für die B-Vitamine da letztes Jahr dann "MEDYN FORTE erhalten, das auch eine hohe Dosis Folsäure enthält. Da aber mein Folsäurespiegel inzwischen auf bzw. sogar leicht über Normalpegel gelangt ist, muss ich nun seit einigen Monaten die B-Vitamine einzeln einnehmen, da es kein Kombipräparat OHNE Folsäure gibt...

Fazit: kann nie schaden, bei Mangel ein MUSS! :-)

Weitere Angebote

http://www.feelgood-people.comBei feelgood-people.com finden Sie Diätprodukte (Fatburner, Fatblocker, uvm.), Vitamine (Multivitamine, Einzelvitamine), Sportnahrung (für Sport & Fitness) sowie Anti-Aging Produkte.Testberichtehttp://www.feelgood-people.com